Ausgleich in der Nachspielzeit

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 04.11.2013
News >> 1. Mannschaft

  2:2 (0:1)   

 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert, Andreas Littau, Ricardo Held, Sebastian Schneider, Thomas Urban, Martin Trojca , Juppi Held (65min. Dennis Gerlach), Eduard Kelm (70min. Placido Randazzo), Kilian Gärtner   (83min. Manuele Randazzo)

Spielbericht:
Am 12. Spieltag empfing unsere Mannschaft die Elf aus Morsbach rund um Ex-Trainer Holger Jungjohann zum Derby und beabsichtigte natürlich, die Niederlage vom vergangenen Sonntag in Rösrath zu egalisieren und ein anderes Gesicht zu zeigen. Coach Kilian Gärtner, heute selbst von der ersten Minuten an auf dem Platz, musste auf Björn Wiemann (krank), sowie Daniel Kelm (Knieverletzung) verzichten und auch Placido Randazzo war aufgrund einer Erkältung angeschlagen und saß zunächst draußen.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem jedoch unsere Mannschaft die gefährlicheren Offensivaktionen zu verzeichnen hatte. Kilian Gärtner war viel unterwegs und stellte die Abwehr der Gäste vor gehörige Probleme, lediglich im Abschluss haperte es jedoch mal wieder. Morsbach war aus dem Spiel heraus kaum einmal gefährlich, ging dann jedoch in der 23min. völlig aus dem Nichts mit 0:1 in Führung. Vorausgegangen war ein Sololauf eines Gästeakteurs, den insgesamt drei Schönenbacher nicht energisch verhinderten, ehe der Angreifer dann allein vor Devrim Demiray stand und zur Führung der Gäste einnetzen konnte. In der Folgezeit bestimmte unsere Mannschaft weiterhin das Spiel, nutzte jedoch die sich bietenden Chancen nicht oder scheiterte an einem gut aufgelegten Jost Schäfer im Morsbacher Tor. Die Gäste setzten ihrerseits auf Konter und wären beinahe ein zweites Mal erfolgreich gewesen, hätten nicht Devrim Demiray und Sebastian Schneider in zwei Situationen in letzter Sekunde noch rettend eingreifen können. So blieb es dann letztendlich bei einem knappen Rückstand zur Pause, der jedoch ob des Chancenplusses unserer Mannschaft nicht verdient war.

In Durchgang zwei waren gerade einmal 120 Sekunden gespielt, als es im Mittelfeld Freistoß für unsere Mannschaft gab. Die Gäste, scheinbar noch mit den Gedanken in der Kabine, schliefen noch größtenteils, Sebastian Schneider führt den Freistoß schnell aus, passt in den Lauf des gestarteten Kilian Gärtner und unser Coach trifft frei vor dem gegnerischen Tor per Lupfer zum 1:1. Mit dem Ausgleich im Rücken bekam unsere Mannschaft nun noch etwas mehr Oberwasser und die Gäste zogen sich fast komplett in die eigene Spielhälfte zurück. In der 65min. war es dann Kilian Gärtner, der den gestarteten Sebastian Schneider sieht, wunderbar in die Schnittstelle der Viererkette passt, ehe Schneider frei vor dem gegnerischen Torhüter auftaucht, diesen aussteigen lässt und von den Beinen geholt wird. Der umsichtige Schiedsrichter ließ jedoch Vorteil laufen und so gelang es dem mitgelaufenen Martin Trojca, den Ball im leeren Tor zur Führung unterzubringen. Lediglich die zumindest gelbe Karte für den Torhüter der Gäste vergaß der Unparteiische. Nun hatte unsere Mannschaft das Heft des Handelns in der Hand, versäumte es aber, eine der vielen guten Kontersituationen erfolgreich abzuschließen und mit dem 3:1 den Deckel auf diese Partie zu machen. Sowohl Dennis Gerlach, als auch Kilian Gärtner oder Ricardo held hatten die Entscheidung auf dem Fuss, agierten aber teilweise zu egoistisch und übersahen den besser postierten Nebenmann. Morsbach war seinerseits fast ausnahmslos nach Standardsituationen gefährlich, sorgte da aber mit seinen großen Akteuren für Turbulenzen in der Defensive unserer Mannschaft. Alles sah bereits nach einem dreifachen Punktgewinn aus, als es in der Nachspielzeit als letzte Aktion des Spiels noch einmal Freistoß für die Gäste gab. Diese schlugen den Ball aus ca. 50m Torentfernung nur noch hoch in den Strafraum und plötzlich ist der aufgerückte Tim Zimmermann mit seinen annähernd zwei Metern Körpergröße da und überlistet Devrim Demiray per Kopfball entgegen der Laufrichtung zum schmeichelhaften 2:2 Ausgleich.    

Insgesamt dürften auch die Gäste diesen Punktgewinn mit der letzten Aktion des Spiels als eher schmeichelhaft verbuchen, auch wenn sie aufopferungsvoll kämpften und sich den Punktgewinn somit irgendwie auch verdienten. Sinnbildlich für die vorherigen 90 Minuten war der Abpfiff, bei dem sich die Gäste freuten, als hätten sie gewonnen und unsere Mannschaft enttäuscht war, als hätte sie verloren. Unser Team muss sich jedoch an die eigene Nase fassen, da man es selbst versäumte, mit dem 3:1 für eine Vorentscheidung zu sorgen, obwohl mehrere sehr gute Möglichkeiten vorhanden waren. Nun trifft unsere Mannschaft am kommenden Sonntag bereits um 12.45 Uhr auswärts auf die Zweitvertretung des Heiligenhauser SV. 

Torschützen:
0:1 (23min.)
1:1 Kilian Gärtner (47min., Vorlage: Schneider)
2:1 Martin Trojca (64min., Vorlage: Schneider)
2:2 (94min.)

Zuletzt geändert am: 04.11.2013 um 19:35

Zurück
Powered by Website Baker