HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Nico Klöwer - Der SVS wünscht alles Gute!

Befreiungsschlag gegen Marienhagen II

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 10.10.2016
News >> 2. Mannschaft

 

  7:1 (4:0)  

Aufstellung:
Kilian Gärtner, Wolfgang Peisker, Nicolas Burnicki, Dennis Schumann, David Unrau , Patrick Hentze, Jonas Raack , Alfred Wink (81min. Philipp Litke), Waldemar Schlapak , Marco Erdmann    , Otto Fehl (77min. Christian Krämer)

Spielbericht:

Um nach dem achtbaren, aber letztlich erfolglosen Auftritt in Holpe vor einer Woche nicht vollends in den Abstiegsstrudel hinein zu geraten, stand unsere Reserve am gestrigen Sonntag gegen den VfR Marienhagen II unter deutlichem Zugzwang. Vom Anpfiff weg zeigte unsere Mannschaft jedoch die richtige Reaktion und bearbeitete die Hintermannschft der Gäste kontinuierlich mit aggressivem Gegenpressing, was sich nach langer Druckphase in der 21. Spielminute erstmals auszahlen sollte. Dabei setzte sich Otto Fehl nach früher Balleroberung an der Seitenlinie durch und bediente im Zentrum den völlig blank stehenden Waldemar Schlapak, der anschließend leichtes Spiel hatte. Genau zum richtigen Zeitpunkt legte unsere Zweite durch Marco Erdmann nach, dem in der 28. Spielminute ein herrlicher Heber von David Unrau über die gesamte Gästeabwehr vorausging. Auch in der Folge sah unsere Mannschaft keinen Grund zum Nachlassen und legte durch Jonas Raack aus spitzem Winkel (32. Minute) und Marco Erdmann per Kopf nach Freistoßflanke (35. Spielminute) noch zwei weitere Treffer bis zur Pause nach.

Den zweiten Spielabschnitt gingen unsere Akteure merklich verhaltener an, so dass die Gäste in dieser Phase zu ersten offensiven Ansätzen kamen und nach 50 gespielten Minuten den Anschluss per Handelfmeter herstellen konnten. Um doch noch Zählbares aus der Waldarena mitzunehmen, verteidigte Marienhagen von nun an immer höher, was unserem Team stetig größere Räume für Kontergelegenheiten bot, die man jedoch bis zum 5:1 durch David Unrau in der 75. Spielminute in teils aberwitziger Weise liegen ließ. Mit der Vorentscheidung im Rücken schraubte Marco Erdmann mit seinen Treffern Drei und Vier am gestrigen Sonntag innerhalb der letzten beiden Minuten das Ergebnis auf ein standesgemäßes 7:1, was letztendlich auch in der Höhe so in Ordnung ging.


Torschützen:
1:0 Waldemar Schlapak (21min., Vorlage: O. Fehl)
2:0 Marco Erdmann (28min., Vorlage: D. Unrau)
3:0 Jonas Raack (32min., Vorlage: M. Erdmann)
4:0 Marco Erdmann (35min., Vorlage: D. Schumann)
4:1 Timo Trompeter (50min., Handelfmeter)
5:1 David Unrau (75min., M. Erdmann)
6:1 Marco Erdmann (88min., Vorlage: W. Schlapak)
7:1 Marco Erdmann (90min., Vorlage: W. Schlapak)

Zuletzt geändert am: 10.10.2016 um 14:36

Zurück
Powered by Website Baker