Chancenverwertung verhindert Dreier zum Auftakt

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 26.08.2013
News >> 1. Mannschaft

  1:1 (0:0) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert, Sebastian Schneider, Ricardo Held, Martin Trojca (85min. Lukas Brücher), Juppi Held, Thomas Urban, Daniel Kelm, Eduard Kelm, Dennis Gerlach (65min. Bogdan Stanik)

Spielbericht:
Nach der intensiven und kräftezehrenden Vorbereitung stand heute endlich das erste Meisterschaftsspiel auf dem Programm und unser Team fieberte dieser Partie nach dem Aufstieg bereits lange entgegen. Leider konnte Coach Kilian Gärtner jedoch nicht auf seinen gesamten Kader zurückgreifen und musste improvisieren. Placido Randazzo, Alfio Randazzo und Manuele Randazzo befinden sich derzeit im Heimaturlaub, Björn Wiemann und Andreas Littau sind verletzt und auch Samir Mekaoui stand unserem Trainer nicht zur Verfügung. Darüber hinaus gab es auch noch den ein oder anderen angeschlagenen Spieler, die jedoch alle auf die Zähne bissen und sich einsatzbereit meldeten.Die Gastgeber hatten in der Vorbereitung ihrerseits durch zum Teil deutliche Siege über klassenhöhere Teams bereits für Aufsehen gesorgt und Coach Gärtner erwartete einen spiel- und vor allen Dingen zweikampfstarken Gegner.

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Unser Team legte zunächst einmal Wert auf eine gesicherte Defensive und ließ über den gesamten ersten Durchgang hinweg nicht eine einzige gute Chance der Gastgeber zu. Leider ging die defensive Stabilität in der Anfangsphase zu Lasten der eigenen Offensive und unsere Mannschaft konnte sich gleichfalls keinerlei gute Tormöglichkeiten erspielen. Erst ab der 25. Spielminute fand unser Team nach und nach in der Vorwärtsbewegung zu mehr Selbstvertrauen und konnte sich auch sofort einige gute Gelegenheiten erspielen. Bei zwei Eckbällen verpasste Juppi Held per Kopf jeweils knapp den Ball und auch Rico Held hatte bei einem seiner Vorstöße eine gute Gelegenheit, die er jedoch ebenfalls nicht nutzen konnte. Die wohl größte Torchance des ersten Spielabschnitts bot sich jedoch Martin Trojca, der sich zuvor sehr gut durchsetzen konnte, mit seinem Torschuss jedoch das gegnerische Gehäuse knapp verfehlte. 

Im zweiten Spielabschnitt war unsere Mannschaft weiterhin leicht tonangebend und machte im Gegensatz zu den Gastgebern auch den etwas fitteren Eindruck. Die Gastgeber verlegten sich nun mehr und mehr aufs Kontern und hatten ihrerseits nach einem Eckball ebenfalls eine große Chance zum Führungstreffer, scheiterten jedoch an einem gut reagierenden Devrim Demiray im Kasten des SV. Völlig aus dem Nichts dann die Führung für die Gastgeber. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ist unsere Mannschaft kurzzeitig unsortiert, sowohl Matthias Blaut, als auch Thomas Urban und Paul Gellert kommen jeweils einen Schritt zu spät, Pass in die Gasse, Abschluss, 1:0. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und nur 120 Sekunden später entschied der Unparteiische nach einem Foulspiel im Mittelfeld auf Freistoß für unsere Mannschaft. Kapitän Sebastian Schneider, heute in der Innenverteidigung eingesetzt, legt sich den Ball zurecht, zieht mit voller Kraft aus 30m ab und der Ball schlägt im unteren linken Eck aus Sicht des Schützen zum 1:1 Ausgleich im Tor der Gastgeber ein. Nach dem Ausgleich legte unsere Mannschaft nochmals einen Gang zu und hatte nun reihenweise gute Einschussgelegenheiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Fast jeder Offensivspieler hatte mehrere, sehr gute Tormöglichkeiten, einen eiskalten Knipser suchte man in den Reihen unseres Teams jedoch vergeblich. In der 85min. hätte sich dieser fahrlässige Umgang mit den eigenen Tormöglichkeiten fast gerächt, wenn nicht Schlussmann Devrim Demiray fulminant reagiert und seiner Mannschaft das Unentschieden gerettet hätte, nachdem sich unser Team zuvor mustergültig hatte auskontern lassen. Neuzugang Daniel kelm hatte dann quasi mit dem Schlusspfiff letztmalig völlig freistehend vor dem gegnerischen Torhüter die Chance zum Siegtreffer, scheiterte jedoch ebenfalls und setzte den Ball einen Meter über den Kasten, sodass es letztendlich beim Ergebnis von 1:1 blieb.

Resümierend ein schmeichelhafter Punktgewinn für die Gastgeber, da unsere Mannschaft die Mehrzahl guter Gelegenheiten hatte und spielbestimmend agierte. Mit mehr Zielwasser wäre eindeutig ein Sieg möglich, wenn nicht sogar Pflicht, gewesen, sodass der Ärger über die vertanen Möglichkeiten nach Abpfiff schon groß war. Positiv ist abschließend jedoch festzuhalten, dass unser Team auch eine Klasse höher durchaus mithalten kann und sich nicht verstecken muss.        

Torschützen:
1:0 Robert Wilde (64min.)
1:1 Sebastian Schneider (66min., direkt verwandelter Freistoß)
 

Zuletzt geändert am: 27.08.2013 um 08:11

Zurück
Powered by Website Baker