Daniel Kelm sorgt für den ersten Saisonsieg

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 18.08.2014
News >> 1. Mannschaft

  1:0 (0:0)  

 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Andreas Littau, Paul Gellert, Juppi Held, Thomas Kelm, Willi Wink, Mehmet Ümit, Daniel Kelm  , Eduard Kelm (85min. Bogdan Spasic), Veli Ümit (65min. Dennis Gerlach), Martin Trojca  (35min. Marco Erdmann)

Spielbericht:
Am 1. Spieltag der Saison 2014/2015 gastierte der FC Bensberg in der Schönenbacher Waldarena und Mannschaft sowie Zuschauer waren mehr als gespannt, wo das neuformierte Team um Coach Kilian Gärtner wirklich steht. Zu unterschiedlich waren die nicht aussagekräftigen Ergebnisse der Vorbereitungspartien, die viel Licht, aber auch das ein oder andere Mal, u.a. im Kreispokal gegen Wiedenest, sehr viel Schatten auswiesen. Gärtner wartete am heutigen Tag dann auch sogleich mit einer Überraschung auf und beordert Martin Trojca, eigentlich auf der Außenbahn zuhause, ins Angriffszentrum. Von den Neuzugängen hatten es außerdem Willi Wink, Thomas Kelm und Veli Ümit in die Startformation geschafft.

In der Anfangsviertelstunde sahen die anwesenden Zuschauer einen abwartenden Gast aus Bensberg, der zunächst einmal Wert auf die Defensive legte und sich kompakt bis in die eigene Spielhälfte zurückzog. Dementsprechend viel Ballbesitz verzeichnete unsere Mannschaft, die jedoch bis auf eine Großchance durch Mehmet Ümit daraus kein Kapital schlagen konnte. In vorbezeichneter Szene kombinierte sich unsere Mannschaft bis in den Strafraum der Gäste, Mehmet Ümit stand plötzlich vollkommen frei vor deren Schlussmann und entschied sich, obwohl er noch hätte gehen können, für den Abschluss, der jedoch um wenige Zentimeter das lange Eck verfehlte. Mit zunehmeneder Spieldauer gaben nun auch die Gäste nach und nach ihre zögerliche Haltung auf und es entwickelte sich ein intensiv geführtes Duell zweier Kontrahenten, das sich jedoch zumeist in den Mittelfeldreihen abspielte. Unser Team war nach Standardsituationen das ein oder andere Mal im Ansatz gefährlich, sowohl Mehmet Ümit, als auch Eduard Kelm agierten mit ihren Abschlüssen per Kopf jedoch zu unplatziert. Auf der Gegenseite hatte unsere Mannschaft bei einer Großchance der Gäste ebenfalls den Papst in der Tasche, als deren Anfreifer vollkommen frei im Strafraum zum Abschluss kam, jedoch ebenfalls am langen Eck vorbeischoß. In der 35min. musste dann der bis dato sehr engagiert spielende Martin Trojca nach einem Foulspiel der Gäste im Mittelfeld verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Bensberger Manuel Priewe, der vorher bereits mehrfach durch diplomatisch ausgedrückt sehr resolutes Zweikampfverhalten aufgefallen war, hatte Trojca attackiert und zu Fall gebracht. Marco Erdmann ersetzte Trojca, konnte jedoch bis zum Halbzeitpfiff keine Akzente mehr setzen, so dass es mit einem torlosen remis in die Halbzeit ging.

Im zweiten Spielabschnitt agierten beide Teams weiterhin sehr giftig und der Unparteiische hatte alle Hände voll zu tun, das nun im ruppiger werdende Spiel in den Griff zu bekommen. Unser Team ließ sich jedoch von der harten Gangart der Gäste nicht beeindrucken, hielt dagegen und blieb fokussiert. In der 64min. war es dann ein Langer Pass von Juppi Held aus der eigenen Spielhälfte, der in Daniel Kelm einen dankbaren Abnehmer fand. Kelm kontrollierte den Pass, stand frei vor dem Gehäuse der Gäste, umspielte noch den herausstürzenden Torhüter und brachte den Ball zum umjubelten 1:0 im Tor der Bensberger unter. Beim anschließenden Freudentanz unseres Torschützen direkt vor seinem Bensberger Kontrahenten merkte man nun, wie emotional und hitzig die heutige Begegnung bislang geführt wurde. Bensberg versuchte nach diesem Gegentreffer natürlich postwendend zu antworten, biss sich jedoch an der vielbeinigen Abwehrformation um unseren neuen Kapitän Andreas Littau zumeist die Zähne aus. Chancen ergaben sich auf beiden Seiten nunmehr kaum noch. In der 84min. musste Torschütze Daniel Kelm dann nach einem Allerweltsfoul in der gegnerischen Hälfte mit der Ampelkarte das Spielfeld verlassen und fortan agierte unser Team in Unterzahl. Eine zumindest sehr fragwürdige Entscheidung des Unparteiischen, dem es  nicht gelang, beidseitig 90 Minuten lang die gleichen Maßstäbe in seinen Zweikampfbewertungen anzulegen. Unserem Team gelang es jedoch, auch die letzten Minuten trotz vieler langer Bälle der Gäste schadlos zu überstehen und mit vereinten letzten Kräften den knappen Vorsprung ins Ziel zu retten.

Der Sieg unserer Mannschaft war letztlich verdient, wenn auch ein bißchen glücklich, insbesondere weil sie mehr Ballbesitz verzeichnen konnte und somit auch mehr für das Spiel getan hat. Die Gäste präsentierten sich jedoch als starker gegner, der unserem Team alles abverlangte und werden sicherlich ebenfalls eine gute Rolle spielen können. Ein dicker Wehrmutstropfen des heutigen Sieges ist natürlich die Verletzung von Martin Trojca, der sich ersten Diagnosen zur Folge wohl eine Teilruptur der Achillessehne zugezogen hat und langfristig auszufallen droht. Nächsten Sonntag trifft unsere Mannschaft nun auswärts auf den ambitionierten Aufsteiger aus Hohkeppel und muss dabei wohl neben Trojca aufgrund des Platzverweises definitiv auch auf Daniel Kelm verzichten.          

Torschützen:
1:0 Daniel Kelm (64min., Vorlage: Held)

Besondere Vorkommnisse:
gelb-rote Karte für Daniel Kelm (84min.)

Zuletzt geändert am: 18.08.2014 um 11:25

Zurück
Powered by Website Baker