HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Günter Halberstadt, Markus Haner, Patrick Hentze und Brigitte Wienand - Der SVS wünscht alles Gute!

Der Knoten ist geplatzt

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 27.11.2016
News >> 1. Mannschaft

  

7:0 (4:0) 

Aufstellung:
Kevin Riemschoss, Eduard Kelm jun., Juppi Held, Matthias Blaut, Jonas Raack, Willi Wink, Eduard Kelm sen. (71min. Placido Randazzo), Ricardo Held (81min. Alexander Ewert), Mehmet Ümit, Dennis Lepperhoff, Daniel Kelm (80min. Thomas Kelm)

 

Spielbericht:

Keine Gefangenen machte der Tabellenzweite nach zuletzt drei Pleiten in Serie. Auch ohne den immer noch erkrankten Trainer Slobodan Kresovic lief es bei den Hausherren wie am Schnürchen. Zwei individuelle Fehler der Biesfelder Hintermannschaft sowie ein Eigentor ermöglichten den Gastgebern einen guten Start, danach lief die Torfabrik fast wieder so wie zu guten alten Zeit. „Die Spieler wollten heute unbedingt den Abwärtstrend der letzten Wochen vergessen machen und haben das auch geschafft“, freute sich Schönenbachs sportlicher Leiter Andreas Groß. Und auch das Glück stand den Hausherren mal wieder zur Seite, als Biesfelds Sebastian Weis nach einer halben Stunde mit einem Strafstoß am Aluminum scheiterte. „Außerdem haben wir unsere Chancen heute endlich mal wieder ausgenutzt“, war Groß froh darüber, das die (Torschuss-)Panik vor dem gegnerischen Gehäuse vorbei ist. Biesfelds Pressesprecher Klaus Döpper bewertete die Fernreise in den Kreissüden als gebrauchten Tag. „Heute haben wir Lehrgeld bezahlt. Alles ist schiefgelaufen, was nur schieflaufen konnte“, gibt es bei den Blau-Weißen trotzdem nur eine Devise: „Mund abputzen und weiter“ (Döpper).

(Quelle: oberberg-aktuell.de)
 

Torschützen

1:0 Jonas Raack (10min.)
2:0 Ricardo Held (20min.)
3:0 Maurice Velten (26min. Eigentor)
4:0 Eduard Kelm sen. (40min.)
5:0 Dennis Lepperhoff (66min.)
6:0 Dennis Lepperhoff (75min.)
7:0 Eduard Kelm jun. (85min.).

Zuletzt geändert am: 27.11.2016 um 23:49

Zurück
Powered by Website Baker