Derbysieg trotz Elferfrust

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 06.10.2014
News >> 1. Mannschaft

  2:0 (1:0)  
 

Aufstellung:
Christian Hassel, Paul Gellert, Juppi Held, Thomas Kelm, Willi Wink, Mehmet Ümit , Daniel Kelm (10min. Bogdan Spasic), Eduard Kelm, Veli Ümit, Dennis Gerlach (70min. Kilian Gärtner), Marco Erdmann (65min. Alexander Ewert)

Spielbericht:
Am 8. Spieltag empfing unsere Mannschaft das Team aus der Republik zum alljährlichen Nachbarschaftsduell in der Waldarena. Coach Kilian Gärtner musste heute auf Kapitän Andreas Littau, Armend Osmani, Manuel Niederhausen sowie auf den erkrankten Dennis Heidenpeter verzichten und war daher insbesondere in der Defensive, zu ein paar kleineren Umstellungen gezwungen. Aufgrund des Ausfalls von Niederhausen kam heute Urgestein Christian Hassel zu seinem Comeback im Tor der ersten Mannschaft und, dies sei vorweggenommen, machte seine Sache erwartungsgemäß ruhig und souverän. Auch der Gast aus Morsbach klagte über erhebliche personelle Ausfälle und insbesondere aufgrund dieser Probleme hatte Gästecoach Holger Jungjohann seinem Team eine sehr defensive Ausrichtung mit auf den Weg gegeben, wie sich bereits früh im Spiel zeigen sollte.

Die Anfangsminuten waren jedenfalls klar in Händen unseres Teams, das den Ball gut durch die eigenen Reihen zirkulieren ließ und auch erste Offensivimpulse setzen  konnte. Leider verletzte sich bereits nach 10min. SV-Kapitän Daniel Kelm derart schmerzhaft, dass es für ihn nicht weiterging und er ausgetauscht werden musste. Bogdan Spasic kam für ihn in die Partie. Die Gäste aus Morsbach mauerten und dies ist vollkommen legitim, trug aber nicht gerade dazu bei, dass die Zuschauer ein rassiges Lokalduell zu sehen bekamen. Wenn sich die Gäste dann doch einmal über die Mittellinie verirrt hatten, kam nach Ballverlust sofort die lautstarke Anweisung den Rückwärtsgang einzulegen und man verschanzte sich wieder am eigenen Strafraum. Unsere Mannschaft hatte sichtlich Mühe, die wenigen Lücken zu finden, erspielte sich aber trotzdem eine Reihe von sehr guten Gelegenheiten. Die erste ließ Eduard Kelm in der 13min. ungenutzt, dessen Schussversuch aus kurzer Distanz in letzter Sekunde abgeblockt werden konnte. In der 17min. verzog Bogdan Spasic mit einem Schuss vom Strafraum ebenfalls knapp, ehe Veli Ümit in der 21min. nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte und es Elfmeter gab. Dennis Gerlach, eigentlich ein sehr zuverlässiger Elfmeterschütze, trat an, visierte das linke untere Eck an und verschoss, besser gesagt sein schwacher Versuch wurde pariert. Glücklicherweise ließ der gegnerische Keeper den Ball nach vorne abprallen und Marco Erdmann drückt den Ball geistesgegenwärtig trotzdem zur 1:0 Führung über die Linie. Wer nun gedacht hatte, die Gäste würden ob des Rückstandes ein wenig mehr mitspielen und die Offensive verstärken, sah sich getäuscht. Unsere Mannschaft sah sich weiterhin einer rot-weißen Mauer gegenüber, hätte das Ergebnis bis zur Pause trotzdem jedoch bis auf 3:0 in die Höhe schrauben können, sofern man die sich bietenden Möglichkeiten konsequent genutzt hätte. Die einzige gefährliche Offensivaktion der Gäste resultierte aus einem fulminanten Freistoß, den Christian Hassel per Flugeinlage jedoch über die Querlatte lenken konnte. 

Im zweiten Durchgang zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Weiterhin gab unsere Mannschaft ganz klar den Ton an, ohne jedoch durch einen weiteren treffer für klare Verhältnisse und Entspannung zu sorgen. Die knappe Führung hatte weiterhin bestand und alle befürchteten schon, dass die Gäste völlig aus dem Nichts das 1:1 erzielen und nachher, trotz einer total destruktiven Vorstellung, auch noch mit einem Punktgewinn nach Hause fahren. So weit ließ es unser Team jedoch nicht kommen, agierte weiterhin konzentriert in der Defensive, scheiterte jedoch ein ums andere Mal am extrem stark aufspielenden Gabriel Joos im Tor der Morsbacher, der einen absoluten Sahnetag erwischte und reihenweise Chancen unseres Teams zunichte machte. Egal ob Mehmet Ümit, Bogdan Spasic oder Marco Erdmann, alle scheiterten sie am gegnerischen Keeper, der immer noch eine Hand oder einen Fuss dazwischenbekam. In der 86min. entschied der Unparteiische dann nach einem neuerlichen Foul an Veli Ümit nochmals unstreitig auf Strafstoß für unsere Mannschaft. Dennis Gerlach war zu diesem Zeitpunkt bereits draußen, so dass sich Willi Wink den Ball zurecht legte, aber genau wie Gerlach im ersten Durchgang, mit seinem Versuch am Schlussmann der Gäste scheiterte. Unglaublich. Im Anschluss an diesen Fehlversuch gab es dann Eckball, Wink bringt den Ball in den Strafraum und Mehmet Ümit wuchtet das Spielgerät mit Anlauf per Kopf aus kurzer Distanz zur Entscheidung und dem 2:0 unhaltbar in den Winkel. Da war dann selbst Joos machtlos.    

Kurz darauf beendete der Unparteiische die Begegnung beim Stande von 2:0, womit unser Team natürlich weiterhin auf Position 1 der Tabelle verweilt und die Spitze verteidigte. Insgesamt geht der Sieg, auch in der Höhe, gegen einen sehr destruktiven Gast aus Morsbach in Ordnung. Unsere Mannschaft agierte über 90 Minuten konzentriert, investierte mehr in dieses Spiel und verließ den Platz daher als verdienter Sieger. Abschließend ist noch festzustellen, dass Christian Hassel nichts verlernt und Daniel Kelm hoffentlich keine ernsthafte Verletzung erlitten hat. Kommenden Sonntag trifft unsere Mannschaft nun um 13:00 Uhr auf den SSV Nümbrecht II.  

Eine große Bilderserie zur heutigen Partie finden Sie übrigens bei Oberberg-Aktuell.   

Torschützen:
1:0 Marco Erdmann (26min., 11m-Nachschuss nach Foul an V. Ümit)
2:0 Mehmet Ümit (88min., Vorlage: Wink)

Besondere Vorkommnisse:
Dennis Gerlach scheitert mit Foulelfmeter an Gabriel Joos (26min.)
Willi Wink scheitert mit Foulelfmeter an Gabriel Joos (87min.)

Zuletzt geändert am: 06.10.2014 um 13:28

Zurück
Powered by Website Baker