HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Sebastian Schneider - Der SVS wünscht alles Gute!

Drei Punkte aber viel Luft nach oben

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 28.08.2011
News >> 1. Mannschaft

   2:4 (1:1) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Sebastian Schneider , Hannes Urban(87min. Wolfgang Peisker), Andreas Littau , Lukas Brücher(75min. Dominik Hartnack), Matthias Blaut, Martin Trojca , Dennis Gerlach , Bogdan Stanik , Patrick Hecker (88min. Markus Haner), Marco Erdmann

Spielbericht:
Nach einer intensiven Vorbereitung stand heute endlich das erste wichtige Spiel auf dem Programm. Trainer Holger Jungjohann musste auf Co-Trainer Kilian Gärtner (Urlaub) und auf den verletzten Eduard Landel verzichten. Thomas Urban und etliche andere Akteure spielten nach auskurierten Verletzungen oder aufgrund von Trainingsrückstandes erst einmal in der zweiten Mannschaft. 

Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, da musste unsere neu zusammengestellte Mannschaft schon den ersten Nackenschlag verkraften. Wir schreiben die 6. Spielminute, Othetal fährt gerade seinen ersten Angriff in dieser Partie, ein Akteur der Gastgeber kann unbedrängt schießen, lupft den Ball in Richtung langes Eck, Devrim Demiray kann dem Ball leider keine entscheidende Richtungsänderung mehr verpassen, so dass dieser zum 1:0 für die Gastgeber im Netz unserer Mannschaft landete. Suboptimaler Start! In der Folgezeit arbeitete sich unser Team jedoch immer besser in die Partie und erspielte sich ein deutliches Übergewicht, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Die besten Möglichkeiten resultierten zumeist aus Standardsituationen. So hatte Marco Erdmann per Kopf eine große Ausgleichsmöglichkeit, konnte den Ball aber nicht richtig drücken und verfehlte das Tor deutlich. Ansonsten war das Spiel unseres Teams zu statisch und viel zu langsam, so dass die Gastgeber kaum Mühe hatten, die Angriffe unserer Mannschaft abzuwehren. Gefährlich wurde es immer erst dann, wenn der Ball schnell und flach durch die Reihen unserer Mannschaft lief. So auch in der 40. Spielminute. Patrick Hecker löste sich mit Tempo auf die Außenbahn, erhält ein Zuspiel, leitet den Ball vom Flügel in den Strafraum weiter, Marco Erdmann passt zu Bogdan Stanik und dieser legt auf Neuzugang Martin Trojca ab, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ball im kurzen Eck zum Ausgleich unterbringen konnte. Mit diesem Remis ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt machte es unsere Mannschaft nun zunächst besser und knüpfte an die gute zweite Phase der ersten Halbzeit an. Die Gastgeber kamen kaum einmal konstruktiv aus der eigenen Hälfte. Unser Team machte nur den Fehler, sich für den betriebenen Aufwand nicht in Form von Toren zu belohnen und so waren es dann in der 65. Minute wieder die Gastgeber, die einen ihrer wenigen Konter erfolgreich zum 2:1 abschließen konnten. Wenn man das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt zusammenfassen wollte, hätte man sagen können: "Schönenbach hat den Ball, Othetal macht die Tore". Nach dem Rückstand sah es nun natürlich schlecht aus für unsere Mannschaft, die jedoch Charakter bewieß und sich nicht geschlagen gab. Trainer Holger Jungjohann brachte noch einmal frische Kräfte und in der 80min. konnte Martin Trojca nur durch ein Foul gestoppt werden, was einen Elfmeter zur Folge hatte. Dennis Gerlach übernahm Verantwortung und verwandelte sicher zum neuerlichen Ausgleich. Nun hatte unsere Mannschaft noch einmal "Blut geleckt" und legte noch einmal einen Zahn zu. Den Gastgebern schien nun mit jeder Minute immer mehr die Puste auszugehen und in der 85min. war es Patrick Hecker, der nach tollem Zuspiel von Marco Erdmann im Eins-gegen-Eins vorm gegnerischen Tor die Nerven behielt und zur 2:3 Führung traf. Zwei Minuten später machte Routinier Bogdan Stanik dann mit dem 2:4 den Deckel drauf und bescherte seiner Mannschaft, die in den Schlussminuten noch weitere Treffer hätte markieren müssen, den Sieg.

Insgesamt ein aufgrund der Spielanteile verdienter Erfolg des offensiveren und engagierteren Teams. Jedoch muss man auch kritisch anmerken, dass die Leistung vom heutigen Tage in allen Mannschaftsteilen noch deutlich gesteigert werden muss, um ein entscheidendes Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitsprechen zu können. Wichtig war zunächst der Dreier und der wurde eingefahren. Nun geht's am kommenden Sonntag in der heimischen Waldarena gegen den SV Frömmersbach.

Torschützen:
1:0 Marius Wieczorek (6min.)

1:1 Martin Trojca (40min., Vorlage: Stanik)
2:1 Roman Baumhof (65min.)
2:2 Dennis Gerlach (80min., Elfmeter nach Foul an Trojca)
2:3 Patrick Hecker (85min., Vorlage: Erdmann)
2:4 Bogdan Stanik (87min., Vorlgae: Erdmann)       

Zuletzt geändert am: 29.08.2011 um 11:12

Zurück
Powered by Website Baker