Dreier nach Steigerung in Halbzeit Zwei

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 11.11.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   1:3 (1:0) 

Aufstellung:
Kevin Riemschoß, Bogdan Stanik, Tobias Bürger, Dennis Schumann, Nicolas Burnicki, Patrick Hentze, Jonas Neuhoff (75min. Ben Lohmar), Otto Fehl, Martin Trojca, Salah-Eddine Gueramti (90min. Lukas Lohmar), Marco Erdmann

 

Spielbericht:

Auf Wunsch der Gastgeber reiste unsere Zweite bereits am gestrigen Freitag Abend zum Flutlicht-Duell mit der Reserve des VfR Marienhagen mit der Aussicht, sich mit einem Erfolgserlebnis aus dem Niemandsland in Richtung oberes Tabellen-Drittel zu bewegen. Gegen die gut aufgestellten Hausherren stellte sich unsere meist aufmerksame Defensive gut ein und ließ in den Anfangsminuten wenig Gefahr aufkommen. Umso ärgerlicher kam jedoch die Führung der Gäste nach 14 Spielminuten zustande, als eine mißglückte Rettungsaktion von Kevin Riemschoß und Bogdan Stanik genau vor den Füßen von Marienhagens Matthias Bellingrodt landete, der anschließend nur noch ins leere Tor einschieben musste. Sowohl vorher, als auch im Anschluss offenbarte unsere Mannschaft jedoch im Spiel nach vorne deutliche Probleme, so dass planvoll durchdachte Spielzüge bis zum Torraum der Hausherren eher die Ausnahme waren.

In der Kabine schien unsere Mannschaft jedoch gleich den richtigen Schalter gefunden zu haben und drängte nach Wiederanpfiff vehement auf den Ausgleich, der nach drei gespielten Minuten durch Marco Erdmann schon fallen sollte, der sich das Leder am Strafraumeck zurechtlegen und anschließend flach vollenden konnte. Nach dem Schock des frühen Ausgleiches berappelten sich die Gastgeber zusehends und profitierten dabei unter anderem leider auch wieder vom Diskussionsbedarf, den unsere Akteure zeitweilig untereinander wieder einmal gesehen haben wollten. Den teils wütenden Angriffen der Hausherren entgegnete unsere Defensive mit der notwendigen Konsequenz und vorne taten die Marienhagener Abwehrspieler Marco Erdmann den Gefallen, ihn in der 75. Spielminute innerhalb der Strafraumgrenzen in relativ plumper Art und Weise von hinten vom Spielgerät trennen zu wollen. Den fälligen Strafstoß drosch Tobias Bürger humorlos in die Maschen, so dass sich unsere Mannschaft in der Folge auf eine stabile Defensive und schnelles Umschalten beschränken konnte. Somit versetzte Otto Fehl in der Schlussminute den hochaufgerückten Gastgebern nach einem blitzsauberen Kontertor den endgültigen Knock-Out.


Torschützen:
1:0 Matthias Bellingrodt (14min.)
1:1 Marco Erdmann (48min., Vorlage: S. Gueramti)
1:2 Tobias Bürger (75min., Vorlage: M. Erdmann)
1:3 Otto Fehl (75min., Vorlage: M. Erdmann)
 

Zuletzt geändert am: 11.11.2017 um 19:12

Zurück
Powered by Website Baker