Ein Tor fehlt noch zur 100!

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 12.05.2013
News >> 1. Mannschaft

  4:1 (2:0)  

Aufstellung:
Devrim Demiray, Ricardo Held (46min. Martin Trojca), Paul Gellert, Andreas Littau, Matthias Blaut , Sebastian Schneider, Dennis Gerlach (75min. Kilian Gärtner ), Thomas Urban , Placido Randazzo , Björn Wiemann , Juppi Held (75min. Hannes Urban)

Spielbericht:
Nach dem souveränen Sieg im Derby gegen den SV Hermesdorf empfing unsere Mannschaft am heutigen Spieltag den SV Frömmersbach in der heimischen Lademacher Waldarena. Das Hinspiel hatte unsere Mannschaft noch mit 7:0 für sich entscheiden können und Coach Kilian Gärtner nahm keinerlei Veränderungen seiner siegreichen und überzeugenden Startelf vor.

Die Gäste reisten aufgrund von Verletzungen mit dem letzten Aufgebot nach Schönenbach und hatten bis zum späteren Eintreffer von Spielern der Reserve gerade einmal einen Auswechselspieler zur Verfügung. Entsprechend einseitig verlief dann auch die heutige Begegnung von der ersten Minute an. Unser Team dominierte klar das Spielgeschehen, lies den Ball gut laufen, war auch in der Balleroberung griffig und hatte sofort seine Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Leider blieb es wie so oft in den letzten Wochen lediglich beim Versuch und ein Treffer gelang zunächst nicht. Es dauerte sage und schreibe bis zur 25min., ehe Björn Wiemann den SV erlöste und und in Führung schoss. Thomas Urban hatte zuvor einen wunderbaren Pass in die Schnittstelle der Abwehr auf den gestarteten Wiemann gespielt und dieser blieb frei vor dem Keeper eiskalt und schob ins lange Eck zur Führung ein. Daraufhin änderte sich am Spielverlauf nichts. Weiterhin war unsere Mannschaft drückend überlegen und überbot sich teilweise im Auslassen hochkarätigster Möglichkeiten. Thomas Urban kam beispielsweise nach einer Kerze der Gäste aus der schier unglaublichen Entfernung von 4m zentral vor dem Tor unbedrängt an den Ball und statt das runde Leder aufs Tor zu köpfen, klärte er den Ball wunderbar per Kopf vom Tor weg. Zu seiner Ehrenrettung muss man jedoch sagen, dass er ablegen wollte, auch wenn sich das gleichfalls bei einer solch geringen Torentfernung nicht jedem erschließt. In der 32min. erzielte dann Dennis Gerlach auf Zuspiel des wieder einmal sehr agilen Björn Wiemann das 2:0, womit es dann auch in die Pause gehen sollte. Devrim Demiray musste ganze zweimal im ersten Durchgang sein Können zeigen und verlebte ansonsten einen sehr geruhsamen Nachmittag. Zu erwähnen ist noch eine Szene, die nicht alltäglich ist und ein Musterbeispiel in Sachen Fair-Play darstellte. Thomas Urban wird auf Höhe der Mittellinie unsanft, jedoch nicht grob unsportlich per Foul gestoppt und es gab Freistoß. Zur Verwunderung aller Spieler nästelte der Unparteiische ob dieses Foulspiels an seiner Gesäßtasche und zeigte tatsächlich dem Gästeakteur die rote Karte. Daraufhin schaltete sich unsere Mannschaft ebenfalls in die entstandenen Diskussionen mit dem Schiedsrichter ein und machte sich dafür stark, dass dieses Foul nicht mit der roten Karte zu bestrafen ist und der Spieler folglich weiterspielen kann. Tatsächlich nahm der Unparteiische daraufhin seine rote Karte zurück und zeigte lediglich die gelbe Karte. Das war Fair-Play! 

Im zweiten Spielabschnitt wurde die Dominanz unseres Teams von Minute zu Minute noch größer, da den Gästen nunmehr deutlich sichtbar die Kräfte schwanden. Reihenweise kam unsere Mannschaft nun zu guten bis sehr guten Tormöglichkeiten, allen voran unser neuer Angreifer Fillippo Verzaghi, alias Placido Randazzo, brachte es jedoch fertig, bei annähernd 6-8 guten Möglichkeiten lediglich ein einziges Mal den Ball auf Tor zu befördern, ohne dass der Feldspieler im Tor der Gäste abwehren konnte. Ansonsten machte Randazzo ein sehr gutes Spiel, war beweglich, immer anspielbar und sehr engagiert, wenn da nicht diese Eiseskälte vor dem Tor wäre. Dieser Treffer gelang ihm mithin in der 65min. auf Zuspiel von Dennis Gerlach. Völlig aus dem Nichts erzielten die Gäste in der 79min. im Anschluss an einen ihrer wenigen Entlastungsangriff sogar der Ehrentreffer zum 3:1, spannend wurde es jedoch nicht mehr. Vielmehr machte unser Team da weiter, wo es zuvor aufgehört hatte. Reihenweise, wirklich reihenweise schafften es unsere Angreifer, aus geringster Torentfernung das runde Leder noch am Tor vorbei zu schießen. Björn Wiemann mit seinem starken rechten, Kilian Gärtner oder Juppi Held sind hier insbesondere auf vorbezeichnete Weise in Erscheinung getreten. In der 82min. sollte es dann Spielertrainer Kilian Gärtner vorbehalten bleiben auf Pass von Matthias Blaut mit dem 4:1 den Endstand zu erzielen.

Resümierend eine sowohl defensiv, als auch offensiv eigentlich ganz vernünftige Vorstellung unserer Mannschaft, die jedoch in den entscheidenden Momenten die letzte Konzentration vermissen ließ. Zum einen sehr ärgerlich war das heutige Gegentor und zum anderen die Chancenverwertung in der Offensive. Dieses Spiel hätte bei einigermaßen konsequenter Chancenverwertung auch gut und gerne zweistellig enden können, wenn nicht sogar müssen. Unsere Mannschaft brachte es also nicht fertig, das 100.te Saisontor zu erzielen und steht aktuell bei 99. Nun empfängt unsere Mannschaft bereits am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr den VfR Marienhagen zum Nachholspiel in der heimischen Waldarena und wird dann versuchen, die 100 voll zu machen.

Torschützen:
1:0 Björn Wiemann (19min., Vorlage: T. Urban)
2:0 Dennis Gerlach (24min., Vorlage: Wiemann)
3:0 Placido Randazzo (67min., Vorlage: Gerlach)
3:1 (69min.)
4:1 Kilian Gärtner (82min., Vorlage: Blaut)

Zuletzt geändert am: 13.05.2013 um 08:57

Zurück
Powered by Website Baker