Erfolgsserie reißt gegen Abstiegskandidaten

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 15.04.2018
News >> 2. Mannschaft

 

    1:3 (1:1) 

Aufstellung:
Johannes Graefe, Andreas Littau (18min. Yannik Horn (80min. Christian Krämer)), Tobias Bürger (45min. Otto Fehl), Patrick Hentze, Lukas Lohmar, Ben Lohmar, Nicolas Burnicki, Juppi Held, Jonas Neuhoff, Martin Trojca, Alfred Wink

 

Spielbericht:

Mit einer überschaubaren Menge einsatzfähiger Akteure stellte sich die Mannschaft von Trainer Martin Trojca am heutigen Sonntag erneut mehr oder weniger von alleine auf und trat den Gästen aus Elsenroth mit einer wieder stark veränderten Formation entgegen, zumal sich dem Lazarett auch noch der gesperrte Sturmführer Marco Erdmann hinzugesellte. Somit fehlte unserer Mannschaft auch von Beginn an die nötige Durchschlagskraft gegen den tiefstehenden Tabellen-Vierzenten, den man zu Beginn fast ausnahms- und ausweglos mit langen Bällen zu überwinden versuchte. Darüber hinaus leistete man sich nach elf Minuten den ersten entscheidenden Ballverlust im Spielaufbau und ließ sich mit dem darauf sauber ausgespielten Konter der Gäste förmlich überrumpeln, den Laurin-Dirk Stumm im Nachschuss zur Führung einnetzen konnte. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Andreas Littau und Tobias Bürger, die aufgrund der spärlich besetzten Auswechselbank eine gut halbstündige Unterzahl zur Folge hatten, wartete man lange vergeblich auf eine passende Schönenbacher Reaktion. Gegen Ende des ersten Durchgangs kam unsere Mannschaft dann endlich zu halbwegs zwingenden Aktionen. Nachdem Daniel Hardt im Tor der Gäste einen Freistoß von Juppi Held soeben noch um den Pfosten lenken konnte, war es letztlich Patrick Hentze, der quasi mit dem Halbzeitpfiff in Folge eines wilden Gestocheres vor Hardt's Kasten das Leder über die Linie drücken konnte.

Zwar verzeichnete unsere Mannschaft auch im zweiten Durchgang die meisten Spielanteile, jedoch fehlte es am heutigen Sonntag letztendlich schlichtweg an allem, was für das Herausarbeiten von zwingenden Torgelegenheiten nötig gewesen wäre. Stattdessen lud man mit aufgerückter Hintermannschaft und teils unerklärlichen Unkonzentriertheiten den Gegner bereits früh zu Kontersituationen ein. Sebastian Esplör ließ sich in der 63. Spielminuten dann auch nicht zwei Mal bitten und versenkte das Leder frei auf Johannes Graefe zulaufend zur erneuten Führung. Auch in der Folge war von einem Aufbäumen unserer Mannschaft leider nichts zu sehen, so dass Eugent Kipti wiederum per Konter nach 73 gespielten Minuten den vorentscheidenden Deckel auf die Partie setzen konnte.

 
Torschützen:
0:1 Laurin-Dirk Stumm (11min.)
1:1 Patrick Hentze (45min.)
1:2 Sebastian Esplör (63min.)
1:3 Euglent Kipti (73min.)

 

Zuletzt geändert am: 15.04.2018 um 20:34

Zurück
Powered by Website Baker