Erste Halbzeit zum Vergessen

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 01.05.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   4:3 (1:0) 

Aufstellung:
Luis Peters, Ben Lohmar, Tobias Bürger, Malte Groß (45min. Otto Fehl), Dennis Schumann, Alfred Wink (70min. Markus Latsch), Salah-Eddine Gueramti (45min. David Unrau), Patrick Hentze, Martin Trojca, Matthias Peters, Marco Erdmann

 

Spielbericht:

Mit dem SV Schnellenbach erwartete unsere Zweitvertretung zu ungewohnt später Stunde (15:00 Uhr) ein weiterer Vertreter aus der Spitzengruppe der C-Klasse, der sich durchaus noch berechtigte Hoffnungen auf Relegationsplatz Zwei machen darf. Bei teils starken Windböen entwickelte sich von Beginn an eine Partie auf recht dürftigem Niveau, bei dem die Hausherren insofern noch ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, dass bei ihnen zumindest noch das Bemühen um einen konstruktiven Spielaufbau zu erkennen war. Dagegen agierte unsere Mannschaft im ersten Durchgang überaus plan- und körperlos - meist mit langen Bällen und ohne Durchschlagskraft in der Offensive. Trotz zunehmendem Druck der Gastgeber und teils guter Einschussmöglichkeiten war es letztlich schon verwunderlich, dass es dennoch bis zur 40. Spielminute dauern sollte, ehe Philip Rühr per streitbarem Foulelfmeter den SVS in Führung bringen konnte.

Dass unsere Mannschaft gewillt war, keine derart blutleere Vorstellung wie im ersten Durchgang zu wiederholen, war ihr gleich nach Wiederanpfiff anzumerken. Durch personelle Wechsel und taktische Umstellungen zeigte man gleich mehr Präsenz in letzten Spielfeld-Drittel und überrumpelte die Hausherren damit schon nach 46 Minuten mit dem 1:1 Ausgleich durch Otto Fehl. Gleich im Gegenzug profitierte Schnellenbach leider von Abstimmungsschwierigkeiten in unserer Defensive, so dass Maurice Fritz nach langem Ball plötzlich allein vor Luis Peters auftauchte und beim neuerlichen Führungstreffer keine Mühe hatte. Dies sollte jedoch nur der Auftakt zu einem offenen Schlagabtausch werden, da unsere nun deutliche höher verteidingende Mannschaft gleich wieder auf den neuerlichen Ausgleich drückte, den wiederum Otto Fehl nach 55 Minuten beisteuern konnte. Aber auch hier präsentierte sich unsere Hintermannschaft in den Folgeminuten im Tiefschlaf, so dass sich die Hausherren schon in der 57. Spielminute zum (allerdings stark abseitsverdächtigen) 3:2 durch Manuel Busch kombinieren konnten. Als dann Rene Müller nach 63 Minuten per Freistoß aus 20 Metern gar noch auf 4:2 erhöhen konnte, schien die Partie endgültig zugunste der Gastgeber gekippt zu sein. Zumindest in moralischer Hinsicht war unserer Mannschaft im zweiten Durchgang keinen Vorwurf zu machen, da man bis zum Schlusspfiff ein beachtliches Powerplay aufziehen konnte, in Minute 72 nochmal durch Martin Trojca im Nachschuss auf 4:3 herenkam und selbst unmittelbar vor dem Apfiff noch allerbeste Gelegenheiten zum 4:4 ausließ.


Torschützen:
1:0 Philip Rühr (40min.)
1:1 Otto Fehl (46min., Vorlage: M. Erdmann)
2:1 Maurice Fritz (47min.)
2:2 Otto Fehl (55min., Vorlage: M. Erdmann)
3:2 Manuel Busch (57min.)
4:2 Rene Müller (63min.)
4:3 Martin Trojca (72min., Vorlage: O. Fehl)

Zuletzt geändert am: 07.05.2017 um 20:52

Zurück
Powered by Website Baker