Erste holt Nümbrecht II von der Spitze

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 12.03.2018
News >> 1. Mannschaft

 

   

 0:2 (0:1) 

Aufstellung:
Stefan Ortmann, Paul Gellert, Michael Reed, Sebastian Weßler, Thomas-Gregor Slesonia, Michael Weyer (71min. Benedict Eckenbach), Silas Eckenbach (90min. Jannik Horn), Ricardo Held, Dennis Lepperhoff, Marco Scholz (84min. Andreas Littau), Ivan Tissen
 

Spielbericht: 

Nümbrechts Trainer Florian Schmidt sprach von einer vermeidbaren Niederlage, sein Gegenüber Slobodan Kresovic von einem harten Stück Arbeit. Im Spitzenspiel des 17. Spieltages schenkten sich die beiden Teams nichts. Der bisherige Primus musste früh einem Rückstand hinterherlaufen. Vorausgegangen war dem Treffer ein Missverständnis zwischen Torhüter Benjamin Kurth und Abwehrspieler Philipp Rüttgers. Schönenbachs Angreifer Ivan Tissen schaltete blitzschnell und lochte ein.

 

[Daniel Kelm (li.) blieb gegen seinen Ex-Klub ohne Treffer; Thomas Slesiona gelang das 0:2.]

 

„Danach wird es gegen eine solch routinierte Mannschaft schwer“, haderte Schmidt. Trotzdem hätte Ricardo Bauerfeind die Begegnung drehen können. Aber die Nümbrechter Offensivkraft hatte zweimal sein Visier nicht richtig eingestellt (16., 22.). Kurz vor der Pause rettete SVS-Goalie Stefan Ortmann gegen Daniel Kelm, den Nachschuss von Alexander Ewert kratzte Dennis Lepperhoff von der Linie (42.). Nach der Halbzeitpause wurde die Partie zunehmend zerfahrener und die Gäste stellten sich darauf ein, die Führung über die Runden zu bringen. Das 0:2 resultierte ebenfalls aus einer unglückliche Aktion des Nümbrechters Kurth, der einen Distanzkracher von Marco Scholz nur nach vorne abwehren konnte. Thomas Slesiona stand parat und traf (60.). „Ich kann der Mannschaft keine Vorwürfe machen. Sie ist hier fast ohne Wettkampfpraxis angetreten und hat ihre Sache gut gemacht“, erklärte Schmidt nach der Pleite. Auch Kresovic hatte eine ausgeglichene Begegnung gesehen. „Letztlich hat die Mannschaft mit der größeren Erfahrung und Cleverness gewonnen“, war er mit der Einstellung seiner Mannen zufrieden. Slobodan Kresovic wird den  Titelfavoriten auch in der kommenden Saison betreuen. Bereits zum Jahresende waren sich die Parteien einig geworden, den Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. Kilian Gärtner übernimmt ab sofort den Posten des spielenden Co-Trainers. Diesen hatte bislang Mehmet Ümit inne, der allerdings beruflich zu stark eingespannt ist. Als Spieler bleibt Ümit dem Verein erhalten.

 

(Quelle: oberberg-aktuell.de)

Torschützen

0:1 Ivan Tissen (9min.)
0:2 Thomas Slesiona (60min.)

Zuletzt geändert am: 12.03.2018 um 14:45

Zurück
Powered by Website Baker