Erste siegt auch 1:0 in Hohkeppel

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 25.08.2014
News >> 1. Mannschaft

  0:1 (0:1)

 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Andreas Littau, Paul Gellert, Dennis Heidenpeter, Juppi Held , Thomas Kelm, Willi Wink, Marco Erdmann (71min. Bogdan Stanik), Eduard Kelm , Bogdan Spasic , Veli Ümit (80min. Kilian Gärtner)

Spielbericht:
Am 2. Spieltag der Saison 2014/2015 reiste unsere Mannschaft zum Aufsteiger und designierten Meisterschaftsfavoriten aus Hohkeppel, die zwar am vergangenen Wochenende überraschend in Olpe verloren, jedoch in der Sommerpause sehr viele Spieler mit höherklassiger Erfahrung verpflichten konnten und daher als Anwärter auf einen Durchmarsch anzusehen sind. Unser Team hingegen hatte in der veragangenen Woche die ein oder andere Hiobsbotschaft zu verdauen und reiste mit erheblichen Personalsorgen nach Hohkeppel. Bei Martin Trojca haben sich leider die schlimmsten Befürchungen bestätigt und ein Riss der Achillessehne diagnostiziert. Er dürfte, ebenso wie Sebastian Schneider, langfristig ausfallen. Darüber hinaus verletzte sich auch Mehmet Ümit am Knie und war für das heutige Spiel daher keine Option. Ebenfalls fehlten Daniel Kelm wegen seiner Gelbrot-Sperre sowie Dennis Gerlach, der im Urlaub weilt. Coach Kilian Gärtner war daher zu einigen Umstellungen gezwungen und verhalf den Neuzugängen Dennis Heidenpeter, Bogdan Spasic sowie Marco Erdmann zur Startelfpremiere.

In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften aus einer dicht gestaffelten Defensive und keines der beiden Teams wollte dem jeweiligen Kontrahenten ins offene Messer laufen. Torraumszenen waren daher auch größtenteils Mangelware und vieles spielte sich, wie schon in der Vorwoche gegen Bensberg, im Mittelfeld ab. Es dauerte daher bis zur 29min., ehe, ziemlich aus dem Nichts, plötzlich der Ball im Netz zappelte. Auf Zuspiel von Marco Erdmann war es Neuzugang Bogdan Spasic, der vor dem Tor der Gastgeber die Nerven behielt und die erste richtige Chance unserer Mannschaft auch direkt eiskalt und effizient zur Führung verwerten konnte. Vorlagengeber Marco Erdmann wäre kurz darauf, wir schrieben die 32min., fast der Doppelschlag gelungen, doch sein Abschluss verfehlte das lange Eck nur um Zentimeter. In der Defensive stand unsere Mannschaft darüber hinaus sehr solide und ließ kaum Chancen der gefährlichen Eintracht-Offensive zu, so dass es nach 45 intensiven Minuten mit einer knappen, aber nicht unverdienten Fürhung in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst wenig. Die Gastgeber scheuten noch das letzte Risiko und unsere Mannschaft beschränkte sich vornehmlich auf die Sicherung des knappen Vorsprungs. In Kontersituationen kam es dann im Strafraum der Gastgeber zweimal zu kniffligen Situationen, die jeweils zum nachteil unserer Mannschaft nicht mit einem Pfiff belegt wurden. Einmal wurde Veli Ümit und bei der zweiten Situation Bogdan Spasic unsanft von den Beinen geholt, ohne dass es jedoch einen Strafstoßpfiff vom Unparteiischen gab. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Angriffsbemühungen der Gastgeber nun vehementer, doch auch jetzt hielt die SV-Defensive stand. Darüber hinaus hatte unsere Mannschaft in Manuel Niederhausen einen sicheren Rückhalt, der die wenigen Abschlüsse der Gastgeber allesamt entschärfen konnte. In der Schlussphase musste dann unser Coach selbst sogar noch mitwirken und hatte die Riesenmöglichkeit, dass Spiel zu entscheiden, schaffte es aber nicht, einen tollen Pass von Willi Wink im Tor unterzubringen, sondern schoß knapp am langen Eck vorbei. Mit ein wenig Zittern brachte unser Team das Ergebnis jedoch über die Zeit und fuhr mit einer tollen Teamleistung die nächsten Zähler ein.  

Der Sieg unserer Mannschaft geht aufgrund der Mehrzahl an Möglichkeiten und den zwei strittigen Elfmeterentscheidungen in Ordnung, wenn es auch heute wieder eine sehr knappe, enge Kiste war. Basis des heutigen Erfolgs war einmal mehr die sehr gute Teamleistung, die sich insbesondere in der neugewonnenen Defensivstärke niederschlägt. Minimalistisch hat unsere Mannschaft somit aus zwei Spielen die Maximalausbeute von 6 Punkten eingefahren und einen hervorragenden Saisonstart hingelegt. Gerne darf es auch in den kommenden Wochen so weitergehen. Nun trifft unser Team nächsten Sonntag auf heimischem Platz auf den Heiligenhauser SV II, die mit sich mit 6:0 gegen Olpe durchsetzen konnten und nunmehr als Tabellenführer anreisen.          

Torschützen:
0:1 Bogdan Spasic (29min., Vorlage: Erdmann)

Zuletzt geändert am: 25.08.2014 um 13:11

Zurück
Powered by Website Baker