HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Rainer Ahlefeld und Peter Buss - Der SVS wünscht alles Gute!

From Hero to Zero

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 27.03.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   5:4 (1:3) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Wolfgang Peisker, Tobias Bürger, Waldemar Schlapak (64min. Christian Krämer), Dennis Schumann, David Unrau, Patrick Hentze, Martin Trojca, Alfred Wink (71min. Salah-Eddine Gueramti), Markus Latsch (83min. Matthias Peters), Marco Erdmann

 

Spielbericht:

Nach dem nun ausreichend thematisierten Sieg gegen Wiehl III reiste die Trojca-Truppe verständlicherweise mit breiter Brust nach Wildbergerhütte zum Tabellen-Schlusslicht, wohl wissend, dass dort eine Aufgabe mit völlig gegensätzlichen Vorzeichen wartete. Obwohl man mit Marco Erdmann's Führung nach gerade einmal zwei Minuten einen Start nach Maß erwischte, tat sich unsere Mannschaft von Beginn an schwer, sich gegen die tiefstehende Hintermannschaft der Hausherren in die gefährliche Endzone zu kombinieren, da man es viel zu sehr an Ideen und allen voran der nötigen Laufbereitschaft hapern ließ. Zudem war die frühe Führung im direkten Gegenzug gleich wieder dahin, da sich Frank Reithel in der vierten Spielminute die Chance zum Ausgleich vom Punkt nicht nehmen ließ, nachdem der Unparteiische zuvor ein gefährliches Spiel von Dennis Schumann im Strafraum gesehen haben wollte. Obwohl eine wirkliche Trotzreaktion unserer Mannschaft nicht zu erkennen war und man sogar noch die ein oder andere Chance zur Führung der Gastgeber zuließ, ging unsere Mannschaft nach 19 Minuten durch Markus Latsch per Kopf nach Freistoßflanke in Führung und setzte durch Marco Erdmann's 3:1 in der 28sten noch einen drauf, dem dabei der einzig sehenswerte Spielzug der ersten Halbzeit vorausging. Als hätte sich der Unparteiische, der bereits beim Gastspiel in Wiedenest vor gut sechs Monaten einen "denkwürdigen" Auftritt hinlegte, durch seinen Elfmeterpfiff zu Beginn und etlichen kleinlichen Spielflussunterbrechungen nicht schon genug hervorgetan, schickte er David Unrau mit dem Halbzeitpfiff mit dem ersten Foul gleich zum Duschen.

Dass die Hausherren ebenso eine Menge vom Blitzstart verstehen, zeigte Frank Reithel gleich nach Wiederanstoß, als er Devrim Demiray per Bogenlampe überwinden konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte tatsächlich noch kein Schönenbacher den Ball im zweiten Durchgang berührt. Die Konfusion in unserer Defensive nutzten die Hausherren in der 52. Spielminute durch Jan-Philip Geibel aus der Distanz zum Ausgleich. Wie wichtig wäre spätestens in dieser Phase der Kampfgeist aus der Vorwoche gewesen, den unsere Truppe gestern jedoch offensichtlich in der Waldarena vergessen hatte. Als dann auch noch der Schiedsrichter in der 57. Spielminute sein großes Finale hatte, als er ohne jede Berührung wieder auf Foulelfmeter für die Gastgeber entschied, den wiederum Reithel gewohnt sicher zum 4:3 vewandelte, war die Partie vollkommen gedreht. Zwar schaffte unsere Mannschaft in Unterzahl zehn Minuten vor Ende durch Martin Trojca tatsächlich nochmal den Ausgleich, musste jedoch nach individuellem Schnitzer drei Minuten vor Spielende den endgültigen K.O. durch Geibel hinnehmen.


Torschützen:
0:1 Marco Erdmann (02min., Vorlage A. Wink)
1:1 Frank Reithel (04min., Foulelfmeter)
1:2 Markus Latsch (19min., Vorlage T. Bürger)
1:3 Marco Erdmann (28min., Vorlage: P. Hentze)
2:3 Frank Reithel (47min.)
3:3 Jan-Philip Geibel (52min.)
3:4 Frank Reithel (57min., Foulelfmeter)
4:4 Martin Trojca (80min., Vorlage: M. Erdmann)
4:5 Jan-Philip Geibel (87min.)

Zuletzt geändert am: 27.03.2017 um 17:45

Zurück
Powered by Website Baker