Gärtner selbst löst den Knoten

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 15.09.2014
News >> 1. Mannschaft

  4:0 (0:0)  

 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Dennis Heidenpeter, Paul Gellert, Juppi Held, Thomas Kelm , Willi Wink, Mehmet Ümit, Daniel Kelm, Eduard Kelm (75min. Kilian Gärtner ), Dennis Gerlach (65min. Marco Erdmann ), Bogdan Spasic (65min. Veli Ümit)

Spielbericht:
Am 5. Spieltag empfing unsere Mannschaft den SSV Bergneustadt, seines Zeichens das ehemalige Aushängeschild des oberbergischen Seniorenfussballs, zwischenzeitlich jedoch durchgereichter und nunmehr punktloser Tabellenletzter der Kreisliga A. Alle, allen voran Coach Kilian Gärtner und sein Team, erwarteten nichts anderes als einen dreifachen Punktgewinn und wollten sich für die unglückliche Niederlage in Altenberg rehabilitieren. Personell konnte Trainer Gärtner fast aus dem Vollen schöpfen und daher sogar auf Kapitän Andres Littau, der zwischenzeitlich aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, jedoch noch keine Trainingseinheit absolvierte, für das heutige Spiel verzichten. Dennis Gerlach begann für Marco Erdmann und Bogdan Spasic für Veli Ümit, ansonsten blieb es bei der Elf der Vorwoche. 

In der Anfangsviertelstunde gab unser Team klar den Ton an, der erhoffte frühe Treffer fiel jedoch nicht. Die Gäste agierten aus einer sehr massiven Deckung heraus und unsere Mannschaft fand kein Mittel, durch dieses Bollwerk hindurch zu kommen und zwingende Torchancen herauszuspielen. Wenn sich unser Team dann einmal über die schnellen Außenspieler Thomas Kelm und Willi Wink durchsetzen konnte, fanden deren Hereingaben meist keine Abnehmer und konnten von den Gästen mühelos geklärt werden. In der 26min. hätte Daniel Kelm beinahe von einem Lapsus des gegnerischen Keepers profitiert, konnte dessen unfreiwilliges Fallenlassen des Balles jedoch nicht nutzen und vertändelte, bevor er zum Abschluss kommen konnte. Wenig später war es erneut Daniel Kelm, der einen Pass in die Schnittstelle vor dem herauseilenden Torhüter erlaufen konnte, den Ball anschließend aber per Kopf über den Keeper hinweg neben das vollkommen leere Tor setzte. Unsere Mannschaft verzeichnete Ballbesitz ohne Ende, aber ein Überraschungsmoment oder irgendwelche kreativen Ideen, dieses Abwehrbollwerkl zu durchbrechen, Fehlanzeige. So ging es schließlich gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden, aber sehr limitierten Gegner mit einem 0:0 in die Pause. 

Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es den Gästen, die bislang in jeder Begegnung ziemlich deftige Klatschen kassierten, zunächst, weiterhin die Null zu halten. Unsere Mannschaft wirkte weiterhin im Spiel nach vorne nicht zwingend genug und kein einziger Akteur ließ so richtig erkennen, dass er notfalls mit Gewalt gewillt war, hier für die Führung zu sorgen. Statt selbst den Abschluss zu suchen wurde in vielen Situationen nochmal versucht quer zu spielen, oder noch einen Haken zu machen, bis das die Gäste letztendlich klären konnten. Auch Sturmspitze Bogdan Spasic konnte sich kaum einmal durchsetzen und verzeichnete über die gesamte Begegnung nicht einen einzigen nenneswerten Torabschluss, wurde jedoch auch kaum in Szene gesetzt. Coach Kilian Gärtner reagierte und wechselte dann in der 60min. zweimal. Für die blassen Dennis Gerlach und Bogdan Spasic kamen mit Marco Erdmann und Veli Ümit zwei frische Kräfte, die für neuen Schwung sorgen sollten. Doch auch deren Einwechslungen änderten zunächst nichts. Die Gäste taten unserer Mannschaft dann den Gefallen und dezimierten sich selbst. In der 67min. hatte sich einer ihrer Akteure nicht im Griff, beleidigte verbal einen eigenen Mannschaftskollegen und wurde dafür vom Unparteiischen des Feldes verwiesen. In Überzahl baute unsere Mannschaft nun mehr Druck auf, doch auch jetzt wollte der überfällige Führungstreffer nicht fallen. Es war bereits die Schlussviertelstunde angebrochen und es stand immernoch 0:0, als Coach Kilian Gärtner die letzte Option zog und sich selbst einwechselte. Noch nicht richtig auf dem Platz spielt unserer Trainer dann mit seinem ersten Ballkontakt einen genau getimten Pass in den Lauf des gestarteten Marco Erdmann, der frei vor dem Tor die Nerven behält und zum erlösenden 1:0 trifft. Qausi mit diesem Rückstand brachen nun bei den Gästen alle Dämme und angetrieben von einem nun herausragenden Kilian Gärtner schraubte unser Team das Ergebnis binnen zehn Minuten noch auf 4:0 in die Höhe. Gärtner selbst schlug dabei zweimal zu und bereitete den Treffer von Thomas Kelm auch noch vor.

Der Sieg unseres Teams geht natürlich ob dessen 90minütiger Überlegenheit vollkommen in Ordnung. Die Gäste taten erwartungsgemäß das, was ihren momentanen Möglichkeiten entspricht, nämlich hauptsächlich Schadensbegrenzung betreiben durch diszipliniertes Verteidigen. Eigene Unzulänglichkeiten (Platzverweis) sowie deutlich sichtbare konditionelle Schwächen der Gäste führten letztendlich dazu, dass unsere Mannschaft den Platz als Sieger verließ. In den kommenden Wochen muss unsere Mannschaft, immerhin die letztjährige Tormaschine der Klasse, insbesondere am Offensivspiel arbeiten und endlich zwingender und vor allem zielstrebiger nach vorne spielen, ohne natürlich die Defensive zu entblößen. 

Abschließend möchte ich noch darauf hinweisen, dass unsere Mannschaft am Mittwoch, den 17.09.2014 um 19.30 Uhr in Schönenbach in einem Testspiel auf den SV Öttershagen trifft. Coach Kilian Gärtner und sein Öttershagener Kollege möchten dieses Spiel insbesondere nutzen, um den bislang nicht genug zum Einsatz gekommenen Akteuren die nötige Spielpraxis zu verschaffen. Wer also lust und Zeit hat, kann gerne vorbei kommen und sich dieses Spiel anschauen.    

Torschützen:
1:0 Marco Erdmann (76min., Vorlage: Gärtner)
2:0 Kilian Gärtner (80min., Vorlage: Wink)
3:0 Kilian Gärtner (82min., Vorlage: T. Kelm)
4:0 Thomas Kelm (88min., Vorlage: Gärtner)

Besondere Vorkommnisse:
rote Karte für einen Gästeakteur (65min., Beleidigung des Mitspielers)

Zuletzt geändert am: 15.09.2014 um 14:00

Zurück
Powered by Website Baker