HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Rainer Ahlefeld und Peter Buss - Der SVS wünscht alles Gute!

Glanzloser erfolg gegen dezimierte Gäste

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 21.10.2013
News >> 2. Mannschaft

  6:3 (3:1)   

Aufstellung:
Christoph Risch, Nicolas Burnicki, Pascal Meinker, Markus Haner , Jan-Philipp Lohmar, Martin Trojca , Samir Mekaoui (46min. Arnd Gelhausen ), Patrick Hentze, Niklas Lohmar (75min. Kevin Jakobi), Dennis Schumann, Alfio Randazzo

Spielbericht:
 
Nach der mehr als einseitigen Partie gegen Wallerhausen empfing unsere Mannschaft heute die TuS Reichshof II in der heimischen Waldarena. Die Gäste ließen jedoch auf sich warten und trudelten erst verspätet in Schönenbach ein, weshalb das Spiel mit 30minütiger Verzögerung beginnen konnte. Coach Leo Lebon musste wegen einer Fingerverletzung auf Stammkeeper Kevin Jakobi verzichten und auch Kevin Vasbender, Marius Lübke, Fabian Schmidt u.a. standen unserem Trainer wegen diverser Blessuren nicht zur Verfügung. So musste sich dann Christoph Risch ein zweites Mal in dieser Saison die Torwarthandschuhe anziehen und den Platz zwischen den zwei Pfosten besetzen. Die Gäste kamen übrigens nicht nur verspätet, sondern auch dezimierte in Schönenbach an und hatten gerade einmal 10 Spieler zur Verfügung.

In der Anfangsphase nahm unsere Mannschaft zwar das Zepter in die Hand, hatte, auch aufgrund der personellen Überzahl, mehr Spielanteile zu verzeichnen, wirkte aber im letzten Drittel nicht zwingend genug und schaffte es kaum einmal, sich gute Torchancen herauszuspielen. So dauerte es bis zur 23min., ehe Alfio Randazzo seine Farben auf Zuspiel von Martin Trojca mit einem sehenswerten Schuss ins rechte obere Kreuzeck in Führung bringen konnte. Die Gäste ließen sich jedoch von diesem ersten Gegentreffer wenig beeindrucken und kamen nur wenige Minuten später gegen eine indisponierte SV-Abwehr trotz Unterzahl zum Ausgleich. Alfio Randazzo war es einmalmehr, der in der 32min. die richtige Antwort parat hatte und auf Vorlage von Dennis Schumann, diesmal jedoch per Linksschuss, die neuerleiche Führung herstellte. Sammy Mekaoui hätte daraufhin zweimal eine deutlichere Führung herausschießen können, ihm versagten jedoch frei vor dem gegnerischen Gehäuse beide Male die Nerven und er brachte lediglich ungefährliche und zu zentrale Abschlüsse zustande. Kurz vor der Pause war Sturmtank Alfio Randazzo dann nur durch ein Foulspiel im Strafraum zu stoppen und es gab Strafstoß für unser Team, den Martin Trojca sicher und souverän zum 3:1 Pausenstand versenkte.

Im zweiten Spielabschnitt sah zunächst alles so aus, als ob unsere Mannschaft nun gegen weiterhin in Unterzahl agierende Gäste den nächsten Kantersieg wird herausschießen können. Wieder war es Alfio Randazzo, dessen Hereingabe, bzw. Abschluss nicht abgewehrt werden konnte und letztendlich von einem Verteidigerbein im eigenen Netz landete. Nur weitere drei Minuten später war es dann der nimmermüde Nicolas Burnicki, der auf den eingewechselten Arnd Gelhausen passte, der seinerseits sofort eiskalt vollstreckte und das 5:1 erzielte. Nach diesem Treffer kam jedoch aus unerfindlichen Gründen ein Bruch ins Spiel unserer Mannschaft, die sich im Anschluss nur noch wenige gute Möglichkeiten erspielen konnte und auch in der Defensive die Konzentration deutlich vermissen ließ, so dass die Gäste zu eigenen, aussichtsreichen Torchancen kamen, von denen sie eine in der 59min. zum 5:2 nutzten. Coach Leonard Lebon traute seinen Augen kaum, aber die Gäste präsentierten sich zu dieser Phase trotz Unterzahl gleichwertig. Unsere Mannschaft produzierte Abspielfehler über Abspielfehler, zeigte Schwächen bei den einfachsten Dingen wie der Ballannahme und riss sich auch läuferisch kein Bein mehr aus. Zwar erzielte Markus Haner auf Pass von Patrick Hentze noch das zwischenzeitliche 6:2, ehe die Gäste jedoch den Schlusspunkt setzten und in der 81min. zum Endstand von 6:3 trafen.

Insgesamt betrachtet gewann unsere Mannschaft natürlich verdient, auch wenn man fußballerisch und spielerisch heute diverse Male die Hände hätte über dem Kopf zusammenschlagen können. Die Gäste, die ohne despektierlich sein zu wollen, selbst vollzählig kein erstzunehmender Gegner hätten sein dürfen, waren trotz Unterzahl in der Lage, unserer Mannschaft Paroli zu bieten und sogar drei eigene Treffer zu erzielen. Ersatzkeeper Christoph Risch sah bei dem ein oder anderen Treffer zwar nicht gut aus, dies als Grund vorwegzuschieben wäre jedoch zu einfach, denn bei der Klasse seiner Vorderleute hätten die Gäste ihrerseits kaum zu nennenswerten Chancen kommen dürfen.       

Torschützen:
1:0 Alfio Randazzo (23min., Vorlage: Trojca)
1:1 (27min.)
2:1 Alfio Randazzo (32min., Vorlage: Schumann)
3:1 Martin Trojca (43min., Strafstoß nach Foul an Randazzo)
4:1 Eigentor (51min., Vorlage: Randazzo)
5:1 Arnd Gelhausen (56min., Vorlage: Burnicki)
5:2 (59min.)
6:2 Markus Haner (74min., Vorlage: Hentze)

Zuletzt geändert am: 21.10.2013 um 08:51

Zurück
Powered by Website Baker