Gnadenlos Untergegangen

Veröffentlicht von Nadine Gelhausen am 05.11.2012
News >> Damenmannschaft

 

 11:0 (5:0)

 

Aufstellung:
Nadine Gelhausen 65.min, Elena von Borzyskowski, Angelique Weiß, Vivian Sticher (55.min Laura Gelhausen) Julia Gelhausen (45.min Kamilla Markowski), Debora Vorländer, Diana Holle, Rebecca Colloseus, Victoria Glees, Christina Rolland (45.min Meike Wirths), Lena Duisberg 83.min

 

Spielbericht:
Am heutigen vorletzten Spieltag reiste die Damenmannschaft nach Eckenhagen zum TuS Reichshof. Schon vor der Partie war klar, das dass heutige Spiel kein leichtes werden würde. Trotz der Fortschritte der letzten Wochen war es immerhin der Tabellenführer den es zu bezwingen galt. Pünktlich zum Anpfiff regnete es wie aus Eimern und die Damen aus Reichshof machten direkt klar das sie die Platzherrinnen sind. Es dauerte keine 5 Minuten und es stand bereits 1:0. Wie auch schon in Schnellenbach präsentiert zeigte sich auch heute das Torfrau Gelhausen arge Probleme mit nassen Untergründen hat. Der Ball rutsche ihr aus den Händen und die Stürmerin lies sich nicht zweimal bitten und versenkte. Auch die Tore 2 und 3 ließen nicht lange auf sich warten und Ruck zuck wurde deutlich das es heute um Schadensbegrenzung ging. Immer wieder konnte das Mittelfeld nicht ausreichen klären und auch die Abwehr wurde regelrecht überrannt. So klingelte es noch zweimal im Gehäuse der Gäste und es ging mit einem 5:0 Rückstand in die Pause.
In der Halbzeit gab Trainer Wolfgang Colloseus sein bestes um die Mannschaft aufrecht zu erhalten, appellierte nicht den Kopf in den Sand zu stecken und das Spiel ordentlich zu Ende zu bringen.
Der zweite Durchgang begann und die Worte wurden umgesetzt. Alle zogen an einem Strang um nicht noch mehr unter zu gehen. Die Reichshoferinnen waren aber auch noch nicht satt und pressten immer weiter. Nach zehn gespielten Minuten ließen dann aber die Kräfte nach und unser Team konnte einfach nicht mehr mithalten. So fielen dann die Tore 6 und 7. In der 65. Minute passierte dann was keiner braucht. Wieder wurde ein Angriff der Reichshoferinnen gespielt und es gelang ihnen bis vors Tor. Torfrau Gelhausen kommt raus, die Stürmerin verfehlt den Ball und trifft mit voller Wucht ihren Kopf. Regungslos blieb sie liegen und brauchte einige Zeit um wieder auf die Füße zu kommen. An ein weiter Spielen war nicht zu denken und so übernahm die Toraufgabe Rebecca Colloseus. Da schon 3x gewechselt wurde, musste das Team in Unterzahl weiter Spielen. Die Partie nahm weiter ihren Lauf und es fielen weitere Tore. Auch Lena Duisberg konnte das Spiel nicht bis zum Ende mitmachen, denn nach einem Pressschlag in der 83.min wurde der Fuß so in Mitleidenschaft gezogen das auch für sie heute Schluss war. Mit neun Spielerinnen brachten die Schönenbacherinnen das Spiel zu Ende.

Das heutige Spiel war ein schweres, aber auch trotz der hohen Niederlage wurde als Team agiert und warme Worte vom Trainer ließen die Stimmung wieder steigen. Am kommenden Wochenende spielen die Damen wieder vor der heimischen Kulisse um 16:30 Uhr gegen die SG Wiedenest/Othetal

Zuletzt geändert am: 05.11.2012 um 17:47

Zurück
Powered by Website Baker