HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Rainer Ahlefeld und Peter Buss - Der SVS wünscht alles Gute!

Gut gespielt - keine Punkte

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 02.09.2013
News >> 1. Mannschaft

  3:4 (1:1)  

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert, Sebastian Schneider , Ricardo Held , Martin Trojca (65min. Björn Wiemann), Juppi Held, Thomas Urban, Daniel Kelm, Eduard Kelm (5min. Bogdan Stanik), Lukas Brücher  (75min. Dennis Gerlach )

Spielbericht:
Bei bestem Fussballwetter empfing unser Team heute zum ersten Heimspiel in der Kreisliga A den Lokalrivalen aus Holpe. Die Gäste waren ihrerseits mit einem 3:0 Heimsieg in die diesjährige Spielzeit gestartet und hatten damit, zumindest was das Ergebnis angeht, unserer Mannschaft etwas voraus. Coach Kilian Gärtner musste neuerlich auf die sich noch immer im Urlaub befindliche Familie Randazzo, sowie den weiterhin verletzten Andreas Littau verzichten, konnte jedoch wieder mit Björn Wiemann planen und hatte somit eine Alternative mehr zur Verfügung. Gärtner schenkte der Elf des Derschlag-Spiels sein Vertrauen und nominierte lediglich für Dennis Gerlach mit Lukas Brücher eine andere Sturmspitze.

Es waren gerade einmal 120 Sekunden gespielt, als sich Ricardo Held im Zusammenspiel mit Daniel Kelm über die linke Außenbahn durchsetzen konnte, in den Strafraum eindrang und seinerseits den Abschluss suchte. Vor dem Tor der Gäste wurde seine Hereingabe leicht in Richtung des Gehäuses abgefälscht, ehe Martin Trojca den Ball auf der Torlinie stehend ins Tor drückte. Wem dieser Treffer letztendlich zuzuschreiben ist, hätte wohl nur eineTorkamera einfangen können, war unserer Mannschaft im Ergebnis aber auch ziemlich egal, denn viel wichtiger war der diesbezügliche Start nach Maß. In der Folgezeit bestimmte unsere Mannschaft zwar das Spielgeschehen, große Torchancen waren jedoch nicht zu verzeichnen. Am meisten Betrieb machte Daniel Kelm über die linke Außenbahn und war von seinem Gegenspieler kaum in den Griff zu bekommen. Auf der Gegenseite hatte jedoch auch die Gäste einige, wenn auch wenige, gute Gelegenheiten und sorgten ständige für Unruhe im Defensivverbund unserer Mannschaft. Völlig aus dem Nichts erzielten die Gäste dann in einer Drangphase unserer Mannschaft mit einem Distanzschuss aus ca. 30m den Ausgleich, bei dem Keeper Devrim Demiray nicht besonders glücklich aussah, da er zu weit vor dem Tor stand und die Bogenlampe des Gästespielers nicht mehr über die Querlatte lenken konnte. Bei Teams verzeichneten noch weitere gute Gelegenheiten in Führung zu gehen, nutzen konnte jedoch kein Team die sich bietenden Möglichkeiten.

War es in der ersten Halbzeit noch unsere Mannschaft die einen Blitzstart hinlegte, waren es nach dem Wechsel die Gäste, die mit dem ersten Angriff in Durchgang zwei in Führung gehen konnten. Scheinbar noch mit den Gedanken in der Kabine schafften es drei SV-Akteure nicht, Gästespieler Dominik Krämer energisch zu attackieren, dieser setzte sich spielend durch und schickte den gestarteten Sven Achenbach, der seinerseits Devrim Demiray keine Chance ließ und per Heber zur Holper Führung vollstreckte. Unser team ließ sich jedoch nicht beirren und versuchte weiter sein Spiel durchzusetzen. Phasenweise schnürte unsere Mannschaft die Gäste nun völlig in der eigenen Spielhälfte ein, spielte wie im Handball um den Strafraum herum, verpasste es jedoch, mit aller Konsequenz den nötigen Abschluss zu suchen. Nach einer Flanke von Martin Trojca war es dann Lukas Brücher, der erst per Kopf scheiterte, jedoch nachsetzte und den abprallenden Ball volley im Tor der Gäste zum 2:2 unterbringen konnte. Mit der Führung im Rücken drückte unsere Mannschaft nun auf den neuerlichen Führungstreffer, hatte mehrere gute Gelegenheiten, scheiterte jedoch entweder an einem guten Schlussmann der Gäste oder an der eigenen Präzision im Abschluss. In der 74min. gab es dann nach einem Zweikampf mit Matthias Blaut den ersten Eckabll des zweiten Durchgangs für die hochaufgeschossenen Gäste und diesen nutzten sie sofort eiskalt zur schmeichelhaften 2:3 Führung. Doch auch wenn unser Team Größennachteile hatte, vollkommen frei war es dem Holper Dominik Krämer ein leichtes den Ball im Tor unterzubringen und die Abstimmung passte wieder einmal gar nicht. Nun rannte unsere Mannschaft wieder einem Rückstand hinterher. Weiterhin bestimmte unsere Mannschaft ganz klar das Spiel, schaffte es aber auch jetzt nicht, diese Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Als dann in der 85min. auch noch der bis dato sehr gute Schiedsrichter mit einer vollkommenen Fehlentscheidung auf den Plan trat und den Gästen einen Elfemeter zusprach, war die Messe am heutigen Tag gelesen. Juppi Held hatte zuvor im eigenen Strafraum den Ball per Fußspitze in Richtung Seitenauslinie geklärt, ehe ein Holper Angreifer, der ebenfalls versuchte, diesen Ball zu erreichen, unserem Spieler unter den Fuß tritt und zu Boden geht. Selbst der vermeintlich gefoulte äußerte im Nachhinein, dass dies wohl eine klare Fehlentscheidung war, was unserem Team jedoch auch nicht half. Die Gäste nutzten das Gastgeschenk und zogen auf 2:4 davon. In der Schlussminute betrieb Dennis Gerlach nach tollem Sololauf noch ein wenig Ergebniskosmetik, mehr war jedoch nicht mehr drin.

Resümierend eine sehr bittere und unverdiente Niederlage unserer Mannschaft, die größtenteils das Spiel klar bestimmte, jedoch in einigen Situationen neben individuellen Fehlern einfach zu viele Aussetzer hatte, die die Gäste ihrerseits eiskalt bestraften. Gleichzeitig hatte der Mann in Schwarz unserer Mannschaft bei zwei Handspielen im Strafraum der Gäste außerdem noch den fälligen Elfmeterpfiff verwehrt und dazu kam dann noch der Fauxpas des Unparteiischen, dessen Elfer-Entscheidung gegen unsere Mannschaft den Nachmittag aus Sicht unserer Truppe total abrundete. Nun gilt es die Köpfe wieder hochzunehmen und kommenden Sonntag beim TV Hoffnungsthal einen neuerlichen Anlauf auf den ersten Dreier zu nehmen.        

Torschützen:
1:0 Ricardo Held (2min., Vorlage: Daniel Kelm)
1:1 (33min.)
1:2 (46min.)

2:2 Lukas Brücher (52min., Vorlage: Trojca)
2:3 (74min.)
2:4 (85min., Foulelfmeter)

3:4 Dennis Gerlach (90min.)

Zuletzt geändert am: 02.09.2013 um 13:04

Zurück
Powered by Website Baker