HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Rainer Ahlefeld und Peter Buss - Der SVS wünscht alles Gute!

Heimmacht-Hermesdorf souverän bezwungen

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 05.05.2013
News >> 1. Mannschaft

  0:5 (0:3) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Ricardo Held (80min. Markus Haner), Paul Gellert, Andreas Littau, Matthias Blaut, Sebastian Schneider, Dennis Gerlach (65min. Martin Trojca ), Thomas Urban, Placido Randazzo , Björn Wiemann (75min. Kilian Gärtner), Juppi Held

Spielbericht:
Am vergangenen Sonntag noch Weiershagen deklassiert, stand für unsere Mannschaft am heutigen Tag eine weitaus schwerere Aufgabe auf dem Programm. Unser Team musste bei den sehr heimstarken Hermesdorfern auf ungeliebter Asche antreten und erwartete insbesondere harte, zweikampfbetonte 90 Spielminuten. Coach Kilian Gärtner reagierte und veränderte seine Startelf auf einigen Positionen. Andi Littau stand nach überstandener Verletzungspause wieder voll zur Verfügung und nahm seinen gewohnten Platz an der Seite von Paul Gellert in der Innenverteidigung ein. Kapitän Sebastian Schneider rückte auf die sechs vor und in vorderster Front begannen heute unserer beiden Topscorer Björn Wiemann und Dennis Gerlach.

Die Anfangsphase wurde mit Spannung erwartet und es wurde schnell deutlich, dass unser Team heute hellwach und konzentriert von der ersten Minute an auf dem Platz stand. Aggressiv in den Zweikämpfen und mit einem deutlichen Plus an Ballbesitz bestimmte unsere Mannschaft das Spielgeschehen und war auch sofort ein ums andere Mal vor dem gegnerischen Kasten gefährlich. Die Gastgeber, die im Hinspiel mit sage und schreibe 13:2 unter die Räder kamen, agierten zurückhaltend und konzentrierten sich vornehmlich auf die Defensive. Mit vielen Positionswechseln gelang es unserer Mannschaft jedoch, sich dem direkten Zugriff der Gegenspieler zu entziehen und Chancen waren die Folge. Es dauerte jedoch bis zur 18min., ehe Björn Wiemann freigespielt werden konnte, den Ball von links flach vor das Tor bringt, Dennis Gerlach setzt sich durch und vollendet zum 0:1. Mit der Führung im Rücken wurde unsere Mannschaft noch eine Spur überlegener und legte in der Folge leider trotz bester Möglichkeiten keine weiteren Treffer nach. Hermesdorf hatte dann in der 24min. eine sehr gute Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte jedoch im direkten Duell an unserem famos haltenden Keeper Devrim Demiray. In der 30min. wird dann Björn Wiemann am Strafraum der Gastgeber unsanft zu Fall gebracht, Placido Randazzo legt sich den Ball zurecht und zirkelt das runde Leder unhaltbar über die Mauer hinweg in den linken oberen Torwinkel zum 0:2. Die Gastgeber machten auch nach diesem Treffer weiterhin den Fehler und standen mit ihrer Viererkette sehr weit aufgerückt, wodurch unsere Mannschaft immer wieder mit einfachen Pässen in die Gasse zu guten Chancen kam. Matthias Blaut auf Zuspiel von Rico Held oder Juppi Held konnten die sich bietenden Chancen jedoch leider nicht nutzen und vergaben. Einer dieser Angriffe unseres Teams führte in der 38min. dann aber doch noch zu einem weiteren Treffer. Im Doppelpass mit Juppi Held kann Placido Randazzo bis in den Strafraum durchlaufen, sieht den mitgelaufenen Björn Wiemann, spielt quer und schon zappelte das Leder wieder im Netz. Wiemann legte vor Freude daraufhin eine Turneinlage hin, die selbst Fabian Hambüchen vor Ehrfurcht hätte erstarren lassen. Er schlug ein Rad fürs Lehrbuch aller Krankengymnasten, was an Geschmeidigkeit kaum zu toppen war. Fast hätte Wiemann auf Zuspiel von Thommy Urban sogar noch das 0:4 nachgelegt, doch sein Schussversuch landete nur am Pfosten, so dass es zur Halbzeit bei der beruhigenden 0:3 Führung blieb.

Im zweiten Durchgang verwaltete unsere Mannschaft nun mehr oder weniger souverän das Ergebnis und erlaubte den Gastgebern nicht eine weitere gute Möglichkeit. In der eigenen Offensive wirkte unsere Mannschaft nun etwas zurückhaltender und erst mit den durchgeführten Wechseln kam wieder etwas mehr Schwung in unsere Offensivbemühungen. Dennis Gerlach hatte die bis dato größte Möglichkeit, tanzte die gesamte Hintermannschaft aus, schob den Ball am Keeper vorbei, doch auf der Torlinie konnte ine Abwehrspieler der Gastgeber in letzter Sekunde klären. Per Konter erzielte unsere Mannschaft dann durch Placido Randazzo das 0:4, ehe der eingewechselte Martin Trojca auf Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Kilian Gärtner den 0:5 Endstand erzielte.

Insgesamt gewann unsere Mannschaft, die am heutigen Tag von der ersten Minute an genau das zeigte, was auf einem Aschenplatz notwendig ist, absolut verdient und gab sich keine Blöße. Gute Besserung wünschen wir darüber hinaus dem Hermesdorfer Spieler Christian Thost, der sich das Knie verdrehte und leider ausgewechselt werden musste, als die Gastgeber bereits dreimal getauscht hatten. Nun empfängt unsere Mannschaft am kommenden Sonntag in der heimischen Lademacher Waldarena den SV Frömmersbach, muss an die heutige Leistung anknüpfen und wird dann, sofern dies gelingt, auch hoffentlich weitere Zähler für das Ziel Meisterschaft einfahren.    

Torschützen:
0:1 Dennis Gerlach (18min., Vorlage: J. Held)
0:2 Placido Randazzo (30min., Freistoß nach Foul an ihm selbst)
0:3 Björn Wiemann (38min., Vorlage: Randazzo)
0:4 Placido Randazzo (76min., Vorlage: Schneider)
0:5 Martin Trojca (83min., Vorlage: Gärtner)

Zuletzt geändert am: 06.05.2013 um 13:19

Zurück
Powered by Website Baker