HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Günter Halberstadt, Markus Haner, Patrick Hentze und Brigitte Wienand - Der SVS wünscht alles Gute!

Heimsieg gegen Eintracht Hohkeppel

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 09.03.2015
News >> 1. Mannschaft

3:1 (2:1) 

 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Dennis Heidenpeter, Eduard Kelm jr. , Thomas Kelm, Willi Wink, Juppi Held (80min. Daniel Kelm), Mehmet Ümit, Matthias Blaut, Ricardo Held (70min. Bogdan Stanik ), Vitali Kelm  , Kilian Gärtner (65min. Eduard Kelm)

Spielbericht:
Strahlender Sonnenschein, Temperaturen um die 15 Grad und blauer Himmel, mithin mit bestem Fußballwetter, präsentierte sich die Schönenbacher Waldarena ihren Gästen zum ersten Rückrundenspieltag des Jahres 2015. Gegner des Teams von Coach Kilian Gärtner war heute Eintracht Hohkeppel, die in der Tabelle einen Platz vor unserer Mannschaft rangieren und sich in der Winterpause noch einmal namhaft mit Spielern aus höheren Spielkalssen verstärken konnten. Nach der Niederlage gegen Bensberg ging unser Team damit als leichter Außenseite in die Partie. Die Gäste waren mit einem 5:1 gegen Olpe ihrerseits siegreich in die Rückrunde gestartet. Im Vergleich zur Vorwoche musste Coach Kilian Gärtner auf die erkrankten Andreas Littau und Veli Ümit sowie den verletzten Dennis Gerlach (Muskelfaserriss) verzichten, dafür standen ihm mit Daniel und Eduard Kelm sowie Dennis Heidenpeter jedoch auch drei Spieler wieder zur Verfügung, die ihre Blessuren unter der Woche auskuriert hatten und ins Training eingestiegen waren.

Personell nahm Gärtner vor allem innerhalb des Teams Veränderungen vor. Matthias Blaut agierte heute im defensiven Mittelfeld neben Mehmet Ümit, Juppi Held rückte vor in die Mittelfeldzentrale und Eduard Kelm jr. begann an der Seite von Dennis Heidenpeter in der Innenverteidigung. 

Bereits in den ersten Spielminuten deutete sich an, dass unsere Mannschaft heute scheinbar sehr gut eingestellt worden war. Aggressiv und schnörkellos gegen den Ball sowie laufstark, zielstrebig und mit Tempo in der Offensive präsentierte sich unsere Mannschaft in der Anfangsphase. In der 10min. lief der Ball gut durch die Mittelfeldreihen unseres Teams, Pass in die Spitze auf den Coach höchstselbst, dieser dreht sich und spielt direkt in den Lauf des gestarteten Rico Held, der frei vor dem Tor der Gäste eiskalt bleibt und zum frühen 1:0 ins lange Eck trifft. Gästecoach Dirk Selbach wirkte äußerst unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannen, was sich durch entsprechende, lautstarke Kommandos und Anweisungen vom Spielfeldrand ausdrückte. Unsere Mannschaft hingegen überzeugte auch in der Folgezeit und ließ die gefährliche Eintracht-Offensive zu keinem zeitpunkt zur Entfaltung kommen. Chancen für die Gäste waren daher überhaupt keine zu verzeichnen. Auf der Gegenseite war es dann in der 37min. ein wiederum schnell vorgetragenen Angriff über unseren linken Flügel, der das 2:0 bringen sollte. Der heute sehr starke Willi Wink kann sich im Zusammenspiel durchsetzen und steht nach einem Doppelpass auf einmal vollkommen frei vor dem Torhüter der Gäste, hat dann sogar noch das Auge für den mitgelaufenen Vitali Kelm, legt uneigennützig quer und  Kelm schiebt leicht und locker zum 2:0 ein. Völlig aus dem Nichts erzielten die Gäste dann im Anschluss an eine undurchsichtige Situation im Strafraum unserer Mannschaft aus dem Gewühl heraus den 2:1 Anschlusstreffer. Den ersten Schussversuch hatte Keeper Manuel Niederhausen noch abwehren können, war dann gegen den Nachschuss jedoch machtlos. So ging es dann letztendlich mit einem knapperen Ergebnis in die Kabine, als es der Spielverlauf eigentlich hergegeben hatte. Spannung war also auch für Durchgang zwei garantiert.

Im zweiten Spielabschnitt merkte man den Gästen deutlich an, dass sie nunmehr gewillt waren, offensiv  mehr Akzente zu setzen, jedoch bissen sie sich, wie bereits in Hälfte eins, immer wieder die Zähne an der hervorragend spielenden Defensive unserer Mannschaft aus. Um einem falschen Eindruck vorzubeugen sei darauf hingewiesen, dass auch unmittelbar nach der Pause unsere Mannschaft den Ton angab und auch weiterhin mehr Spielanteile zu verzeichnen hatte. In der 56min. führte dann fast eine Kopie des Angriffs, der zum 2:0 geführt hatte, zum 3:1 für unsere Mannschaft. Wieder war es Willi Wink, der sich auf dem linken Flügel durchsetzen konnte und in der Mitte wiederum den mitgelaufenen Vitali Kelm mustergültig bedient, der seinerseits erneut nur den Fuss hinhalten und einschieben musste. Erst nach diesem neuerlichen Treffer zog sich unsere Mannschaft ein wenig mehr zurück und besann sich vornehmlich auf Ergebnissicherung. Dadurch kamen die Gäste jetzt zu mehr Spielanteilen, ohne jedoch das Tor von Manuel Niederhausen ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Die besseren Chancen verzeichnete nach wie vor unsere Mannschaft. Die dickste Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung verpasste unser Team dann in der 73min., als der Ball  im Strafraum bei Eduard Kelm landete, dessen Querpass auf den wiederum völlig freistehenden Vitali Kelm jedoch zu ungenau gespielt und daher von ihm nicht erreicht werden konnte. Letztendlich schaukelte unsere Mannschat das Ergebnis aber souverän über die Zeit und durfte sich über einen verdienten dreifachen Punktgewinn gegen eine Mannschaft mit richtig Potenzial und noch dazu einen direkten Tabellennachbarn freuen.

Am kommenden Sonntag reist unsere Mannschaft nun nach Heiligenhaus und tritt dort um 13:00 gegen deren Reservemannschaft an. Drei Punkte sind natürlich auch dort das erklärte Ziel. 
               
Torschützen:
1:0 Ricardo Held (10min., Vorlage: Gärtner)
2:0 Vitali Kelm (37min., Vorlage: Wink)
2:1 (44min.)
3:1 Vitali Kelm (56min., Vorlage: Wink)
 

Zuletzt geändert am: 09.03.2015 um 16:05

Zurück
Powered by Website Baker