Herbe Klatsche für Gärtner-Team

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 10.11.2014
News >> 1. Mannschaft

  5:0 (3:0)

 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Dennis Heidenpeter, Juppi Held, Alexander Ewert, Thomas Kelm, Willi Wink, Eduard Kelm, Veli Ümit, Dennis Gerlach, Daniel Kelm, Bogdan Spasic

Spielbericht:
Nach dem enttäuschenden Remis durch den Ausgleich in letzter Sekunde gegen Hoffnungsthal reiste unsere Mannschaft am 13. Spieltag zum letztjährigen Vizemeister aus Holpe, der in der neuen Saison jedoch sehr schlecht aus den Startlöchern kam und daher zur Zeit nur im Mittelfeld der Tabelle rangiert. Coach Kilian Gärtner und seine Mannschaft warten nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg und mussten den Kontakt zur Spitze daher zuletzt etwas abreissen lassen. Auch die heutige Begegnung stand unter keinem guten Stern, denn unser Trainer musste verletzungs- und krankheitsbedingt auf etliche Eckpfeiler seines Teams verzichten. Kapitän Andreas Littau verletzte sich vergangenen Sonntag am Sprunggelenk und stand ebenso nicht zur Verfügung wie Mehmet Ümit, den eine Grippe unter der Woche flachgelegt hatte. Auch Paul Gellert, der bislang keine einzige Sekunde verpasst hatte, fehlte heute im Aufgebot, da er, an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch, am Samstag zum zweiten Mal Vater wurde. Außerdem fehlten Marco Erdmann, Armend Osmani sowie die Langzeitverletzten Martin Trojca (Achillessehnenriss) und Sebastian Schneider (Kreuzbandriss).

Aufgrund der vorbezeichneter Personalsituation verhalf Coach Kilian Gärtner, der selbst auch wegen einer Verletzung nicht hätte spielen können, Alexander Ewert zu seinem Startelfdebüt in der Kreisliga-A und auch Bogdan Spasic sowie Daniel Kelm rückten in die Anfangsformation. 

Bereits in den Anfangsminuten kristallisierte sich jedoch schnell heraus, dass die heutige Begegnung eine sehr schwere für unsere Mannschaft werden würde, denn die Gastgeber übernahmen sofort das Kommando und bestimmten das Spielgeschehen. Unsere Mannschaft zog sich relativ weit zurück und konzentrierte sich auf eine gut geordnete Defensive, was zunächst auch noch einigermaßen gelingen sollte, denn die Gastgeber kamen trotz Überlegenheit kaum einmal zu zwingenden Möglichkeiten. Leider schaffte unsere Mannschaft es gleichfalls jedoch nicht, nach Ballgewinnen durch schnelles Umschalten selbst für Torgefahr zu sorgen, sondern ließ in der Offensive sowohl Tempo, als auch die nötige Passsicherheit vermissen und produzierte reihenweise einfachste Ballverluste. Es war daher fast zwangsläufig vorhersehbar, dass mit zunehmender Spieldauer der Druck der Gastgeber immer höher wurde und unsere Mannschaft sich gegen Ende des ersten Durchgangs kaum einmal mehr richtig befreien konnte. In der 40min. war dann auch der bis dato beste Mann im Schönenbacher Trikot, mithin Keeper Manuel Niederhausen, machtlos und die Gastgeber gingen durch Andreas Schmidt mit 1:0 in Führung. Was dan jedoch folgte, war Slapstick pur. Statt sich durch aggressives und bissiges Zweikampfverhalten wenigstens mit dem knappen Rückstand bis in die Pause zu retten, wo man neue Kraft hätte tanken und auch taktisch hätte reagieren können, verlor unsere Mannschaft völlig den Faden, verspielte innerhalb von fünf Minuten alle Möglichkeiten, hier und heute etwas Zählbares mitzunehmen und nach einem Doppelschlag der Gastgeber stand es plötzlich sogar 0:3.

Durch diese Schlafmützigkeit lag unsere Mannschaft daher bereits zur Pause aussichtslos zurück und konnte ob der vielen Ausfälle auch personell nur sehr eingeschränkt bis gar nicht reagieren. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich daher an der heutigen Rollenverteilung gar nichts und weiterhin waren es die in allen Belangen überlegenen Gastgeber, die das Spiel ohne größere Probleme kontrollierten und das Ergebnis sogar noch ausbauen konnten. 0:5 hieß es nach 70min. und zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber darüber hinaus noch zweimal das Aluminium getroffen und waren etliche Male an einem fulminant reagierenden Manuel Niederhausen gescheitert. Glücklicherweise nahmen die Holper dann zum Ende der Begegnung ein wenig den Fuß vom Gas und beließen es bei der auch so schon deutlichen Niederlage unseres Teams, dass heute nicht den Hauch einer Chance hatte.

Insgesamt geht der Sieg der Gastgeber natürlich in Ordnung und hätte durchaus sogar noch höher ausfallen können. Unsere Mannschaft präsentierte sich nicht A-Klassen tauglich und lieferte hingegen ihre schlechteste Saisonleistung ab. Allen voran die erfahrenen Akteure im Team von Coach Kilian Gärtner vermochten es heute nicht, voran zu gehen, die jungen Spieler mitzuziehen und für die nötige Ruhe und Cleverness zu sorgen. Symbolisch für den heutigen Auftritt und insbesondere das nicht vorhandene Zweikampfverhalten ist außerdem, dass unsere Mannschaft, trotz einer 0:5 Klatsche, nicht eine einzige gelbe Karte bekam. Auszunehmen von der Generalkritik sind lediglich Manuel Niederhausen sowie Debütant Alex Ewert, der trotz der deutlichen Niederlage ein gutes Spiel ablieferte und wenigstens kämpferisch einer der wenigen Lichtblicke war. 

Abschließend hier noch die treffende Zusammenfassung von Betreuer Christoph Risch:
„Wir hatten heute keine Chance. Holpe hat superschnell umgeschaltet und wir haben heute unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt“, sprach Risch gegenüber Oberberg-Aktuell Klartext. Lediglich Torhüter Manuel Niederhausen nahm Risch von seiner Kritik aus. „Er hat noch einige klare Dinger klasse gehalten.“                       

Torschützen:
1:0 Andreas Schmidt (40. Manuel Becher)
2:0 Sven Achenbach (43. Andreas Schmidt)
3:0 Yves Hamann (45. Sven Achenbach)
4:0 Sven Achenbach (58. Manuel Becher)
5:0 Sven Achenbach (68. Yves Hamann).

Zuletzt geändert am: 10.11.2014 um 14:34

Zurück
Powered by Website Baker