Hermesdorf bekommt 13 Stück eingeschenkt

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 11.11.2012
News >> 1. Mannschaft

  13:2 (7:0)

Aufstellung:
Devrim Demiray, Martin Trojca , Andreas Littau, Paul Gellert  , Ricardo Held , Dennis Gerlach (72min. Hannes Urban), Thomas Urban , Sebastian Schneider (46min. Placido Randazzo ), Björn Wiemann , Juppi Held , Bogdan Stanik (58min. Lukas Brücher )

Spielbericht:
Nach dem Knatersieg gegen den TuS Weiershagen empfing unser Team den Aufsteiger aus Hermesdorf in der Schönenbacher Waldarena, wollte natürlich die kleine Serie gewonnener Spiele fortsetzen und endlich auch einmal in einem Heimspiel in der Offensive Akzente setzen, nachdem es in den Vorwochen gerade zuhause mit dem Toreschießen nicht so richtig geklappt hatte. Coach Kilian Gärtner nahm, bis auf eine Ausnahme, keine Wechsel in seiner Startformation vor. Lediglich Mathias Blaut stand aus privaten Gründen nicht zur Verfügung und wurde heute auf der linken Abwehrseite von Ricardo Held ersetzt.

Es waren gerade einmal 120 Sekunden gespielt, als Geburtstagskind Dennis Gerlach auf Zuspiel von Bogdan Stanik für einen Traumstart sorgte und seine Farben schnell mit 1:0 in Führung brachte. Unsere Mannschaft blieb am Drücker und versuchte gegen konfuse Gäste sofort nachzulegen. Weitere 120 Sekunden später kann Sebastian Schneider von der linken Seite unbedrängt in den Strafraum flanken und findet den Kopf von Juppi Held, der höher gestiegen war als anderen Spieler und per Kopfball zum 2:0 treffen konnte. Aber das war noch nicht alles. In der 6min. war es seine jüngerer Bruder Rico Held, eigentlich Außenverteidiger, der sich zunächst mit einem beherzten Solo durchtanken konnte, dann den Doppelpass mit Thomas Urban suchte und anschließend frei vor dem Gästetor die Nerven behielt und mit seinem "starken" rechten Fuß überlegt zum 3:0 einschob. Doch auch jetzt war noch kein Ende des Schönenbacher Angriffswirbels in Sicht. In der 10min. konnte dann Dennis Gerlach im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden und Sebastian Schneider verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 4:0 nach 10 Spielminuten. Wahnsinn! Die Gäste, die sich in der Vorwoche noch achtbar geschlagen hatten und gegen den VfR Marienhagen mit 4:2 gewannen, bekamen kein Bein auf den Boden. Mit diesem Ergebnis im Rücken schraubte unser Team das Tempo erst einmal etwas herunter, ohne jedoch in der Offensive die Zielstrebigkeit zu verlieren. es dauerte bis zur 23min., ehe der nächste Treffer fiel. Thomas Urban und Björn Wiemann kombinieren sich durch die gesamte Hintermannschaft der Gäste, Wiemann steht frei vor dem Tor und legt jedoch per Hacke uneigennützig auf Urban ab, der zum 5:0 einschieben konnte. In der 35min. gab es dann Freistoß von der rechten Strafraumkante, Björn Wiemann schlägt den Ball mit links Richtung Tor und der aufgerückte Paul Gellert gibt dem Ball mit der Fußspitze die "entscheidende" Wende ins lange Eck. 6:0. Den Schlusspunkt unter eine fulminante erste Halbzeit unserer Mannschaft setzt dann Björn Wiemann, der nach Zuspiel von Schneider frei vor dem Gästetor auftauchte und eiskalt zum 7:0 vollstreckte. 

In der Halbzeit wechselte Coach Kilian Gärtner und brachte für den angeschlagen ins Spiel gegangenen Sebastian Schneider mit Placido Randazzo einen frischen Spieler. Die Halbzeitansprache zuvor war natürlich durchweg positiv und Gärtner forderte von seinem Team nur, auch defensiv weiter sicher zu stehen und die Null zu halten. Dies gelang ganze 120 Sekunden, ehe die Gäste mit dem ersten Angriff des zweiten Durchgangs das 7:1 erzielten. Nach diesem Treffer kamen die Gäste kurz etwas auf, bis in der 54min. Björn Wiemann deren Angriffslust mit dem 8:1 wieder im Keim erstickte. In der Folge schraubte unser Team das Ergebnis mit weiterhin schön herausgespielten Treffern bis auf 13:2 in die Höhe und besonders der eingewechselte Lukas Brücher stellte mit zwei Toren und zwei Vorlagen seine Jokerqualitäten unter Beweis.

Einziger Wehrmutstropfen unter einen tollen Sonntag waren dann die beiden Knöchelverletzungen von Dennis Gerlach und Juppi Held, die beide zum Teil auch durch übermotiviertes Einsteigen der Gäste bedingt, umknickten und das Spiel nicht fortsetzen konnten. Hoffen wir mal, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Nun trifft unser Team am kommenden Sonntag auswärts auf den SV Frömmersbach, von dem man sich in den Vorjahren stets unentschieden trennte und keinen Dreier mitnehmen konnte.     
 

Torschützen:
  1:0 Dennis Gerlach (2min. Vorlage: Stanik)
  2:0 Juppi Held (4min. Vorlage: Schneider)
  3:0 Rico Held (6min. Vorlage: T. Urban)
  4:0 Sebastian Schneider (10min., Elfmeter nach Foul an Gerlach)
  5:0 Thomas Urban (23min. Vorlage: Wiemann)
  6:0 Paul Gellert (35min. Vorlage: Wiemann)
  7:0 Björn Wiemann (37min. Vorlage: Schneider)
  7:1 (47min.)
  8:1 Björn Wiemann (54min. Vorlage: Gerlach)
  9:1 Placido Randazzo (73min. Vorlage: Wiemann)
  9:2 (77min., Handelfmeter)
10:2 Lukas Brücher (81min. Vorlage: H. Urban)
11:2 Martin Trojca (82min. Vorlage: Brücher)
12:2 Björn Wiemann (89min. Vorlage: Brücher)
13:2 Lukas Brücher (90min. Vorlage: Trojca)

Besondere Vorkommnisse:
gelb-rote Karte für Hermesdorfs Sascha Dill (88min.)

Zuletzt geändert am: 15.11.2012 um 13:51

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen
Powered by Website Baker