Holper Heimnimbus gebrochen

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 17.03.2014
News >> 1. Mannschaft

  1:3 (0:1) 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Martin Trojca , Paul Gellert, Andreas Littau (72min. Juppi Held), Ricardo Held, Thomas Urban, Placido Randazzo (70min. Mehmet Ümit), Daniel Kelm , Eduard Kelm , Kilian Gärtner (82min. Dennis Gerlach)

Spielbericht:
Nach dem geglückten Auftakt im Heimspiel gegen Derschlag reiste unsere Mannschaft heute zum Nachbarschaftsduell nach Holpe und hatte sich natürlich fest vorgenommen, sich zum einen für die Hinspielpleite zu revanchieren und außerdem natürlich einen weiteren Sieg einzufahren, um den tabellarischen Rückstand auf die Gastgeber weiter zu verkürzen. Coach Kilian Gärtner änderte seine siegreiche Mannschaft der Vorwoche auf einer Positionen und brachte mit Andreas Littau, gegen die großgewachsenen Gastgeber, einen kopfballstarken Akteur  im Abwehrzentrum, der den verletzungsbedingt angeschlagenen Sebastian Schneider ersetzte. Wie bereits schwerpunktmäßig in der Vorbereitung trainiert, lag auch heute der Focus unseres Teams zunächst auf der Defensive und man wollte den Gastgebern nicht den Gefallen tun, wie im Hinspiel ins offene Messer zu laufen.

Die Anfangsphase war dann auch kein fußballerischer Leckerbissen. Viele intensive Zweikämpfe, zumeist im Mittelfeld, standen auf der Tagesordnung und keines der beiden Teams konnte sich nennenswerte Torchancen erspielen. Für die erste kuriose Sitaution sorgte dann SV-Keeper Manuel Niederhausen in der 18min., als er bei einem Abwurf zu hastig agierte und den Ball seinem eigenen Teamkollegen in Person von Paul Gellert aus ca. 3m an den Hinterkopf warf. Glücklicherweise blieb diese Aktion nur eine lustige Randnotiz, denn die Gastgeber konnten aus diesem Fauxpas kein Kapital schlagen. Kurz darauf war es erneut Niederhausen, der im Mittelpunkt des Geschehens stand, als er einen Rückpass nicht sofort klärte, sondern noch versuchte, den heranstürmenden Angreifer der Gastgeber auszuspielen, was beinahe kollossal in die Hose gegangen wäre. Zum Glück blieb auch diese Aktion letztlich ohne Konsequenzen. In einem echten Abnutzungskampf ohne große Höhepunkte war es dann Daniel Kelm, der in der 29min. die große Chance zur Führung auf dem Kopf hatte, es jedoch fertig brachte, die butterweiche und punktgenaue Hereingabe von Ricardo Held aus zwei Metern noch am Tor vorbeizuköpfen. Alle anwesenden Zuschauer hatten sich bereits auf ein torloses Remis zur Halbzeit eingestellt, als Daniel Kelm in der 41min. seinen Aussetzer wieder gutmachte und auf Zuspiel von Kilian Gärtner mit links zum nicht unverdienten 0:1 traf.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielverlauf wenig bis gar nichts. Unsere Mannschaft verzeichnete die größeren Spielanteile, tat den Gastgebern jedoch nicht den Gefallen, mit Mann und Maus anzugreifen und agierte weiterhin sehr kontrolliert und auf die Defensive bedacht. Die Gastgeber selbst fanden keinerlei Mittel, unsere kompakt stehende Mannschaft in Schwierigkeiten zu bringen und agierten meist mit einfallslosen, langen Bällen auf Dominik Krämer, der jedoch gegen einen sehr stark spielenden Andreas Littau, trotz des Größenvorteils, kaum einen Stich machte und zumeist zweiter Sieger war. In der 61min. belohnte sich unser Team dann neuerlich und konnte in Person von Eduard Kelm, wieder auf Zuspiel von Gärtner, den Vorsprung mit einem platzierten Linksschuss auf 0:2 ausbauen. Nun schienen die Gastgeber selbst nicht mehr an eine Wende zu glauben und ließen ein wenig die Köpfe hängen. Unsere Mannschaft spielte in der Folge sehr geschickt, stand weiter kompakt und setzte aber gleichfalls über schnelle Gegenangriffe immer wieder weitere Nadelstiche. Eduard Kelm war es dann in der 86min., der auf Zuspiel seines jüngeren Bruders Daniel, mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag und dem 0:3, endgültig den Sieg für unsere Mannschaft eintütete. Kurioserweise traf er erneut mit seinem eigentlich schwächeren, linken Fuss. Leider nutzten die Gastgeber nur zwei Minuten später eine Schläfmützigkeit im Abwehrverbund unserer Mannschaft noch zum Ehrentreffer, Spannung kam dadurch aber nicht merh auf.

Insgesamt gewann unser Team heute absolut verdient, insbesondere, weil es die Gastegber kaum zur Entfaltung kommen ließ, die größeren Spielanteilen und vor allem auch die Vielzahl an Torchancen verzeichnete. Mann des Tages war mit seinen zwei Treffern natürlich Eduard Kelm, aber auch der verletzungsbedingt ausgewechselte Andreas Littau machte bis dato ein ganz starkes Spiel. Sollte es unsere Mannschaft auch in den kommenden Wochen schaffen, diese defensive Disziplin an den Tag zu legen und weiter dergestalt konzentriert und kompakt zu verteidigen, werden die drei Punkte vom heutigen Tag ganz sicher nicht die letzten gewesen sein.             

Torschützen:
0:1 Daniel Kelm (41min., Vorlage: Gärtner)
0:2 Eduard Kelm (61min., Vorlage: Gärtner)
0:3 Eduard Kelm (86min., Vorlage: D. Kelm)
1:3 Christian Borchert (88min.)

Zuletzt geändert am: 17.03.2014 um 10:27

Zurück
Powered by Website Baker