kampflos abgeschenkt

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 05.05.2014
News >> 1. Mannschaft

  5:0 (2:0)   

 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Thomas Urban, Sebastian Schneider, Andreas Littau , Martin Trojca, Mehmet Ümit (46min. Juppi Held), Placido Randazzo, Eduard Kelm, Björn Wiemann  (65min. Dennis Gerlach), Ricardo Held, Daniel Kelm 

Spielbericht:
Am 26. Spieltag reiste unsere Mannschaft zum SV Morsbach in die Republik und beabsichtigte, den sich im Abstiegskampf befindlichen Gastgebern die heutigen drei Punkte abzuknöpfen, um insbesondere Tabellenplatz vier zu halten bzw. ausbauen zu können. Coach Kilian Gärtner, heute aus Verletzungsgründen selbst nicht im Kader, musste außerdem auf Paul Gellert (Urlaub) verzichten und beklagte neben den Langzeitverletzten einige angeschlagene Akteure.

In der Anfangsphase zogen sich die Gastgeber zunächst zurück und die erste gute Möglichkeit am heutigen Nachmittag hatte der SV. Ricardo Held kam freistehend aus ca. 10m zentraler Position zum Abschluss, der jedoch vom Keeper der Gastgeber abgewehrt werden konnte. In der 10min. verliert unsere Mannschaft dann im Spielaufbau den Ball, die Gastgeber schalten blitzschnell um, stehen mit zwei schnellen Pässen plötzlich vollkommen frei vor Manuel Niederhausen und vollstrecken in Person von Serdar Aslan mit dem ersten Torschuss eiskalt zum 1:0. Trotz des Rückstandes versuchte unsere Mannschaft weiter die Ruhe zu behalten und nicht in Aktionismus zu verfallen, konnte sich gegen die gut gestaffelte Hintermannschaft der Gastgeber jedoch kaum einmal durch und in Szene setzen. Morsbach blieb seiner Linie treu, verteidigte verbissen und erhöhte nach einem neuerlichen Konter, bei dem unser Defensivverbund erneut ziemlich schlecht aussah, in der 30min. sogar auf 2:0. An diesem Gegentreffer hatte unsere Mannschaft nun spürbar zu knabbern und fortan gelang fast gar nichts mehr. Spielerisch wirkte unser Team nun vollkommen verunsichert und ließ insbesondere im Vorwärtsgang ungeahnte Defizite erkennen. Viel zu langsam, behäbig und damit ohne Überraschúngsmoment war das offensivspiel unseres Teams, so dass es für die Gastgeber ein leichtes war, den eigenen Kasten sauber zu halten. Ohne weitere Tore ging es dann wenig später in die Kabine. 

Coach Kilian Gärtner apellierte an seine Truppe, nun doch endlich einmal dagegen zu halten und zu zeigen, was man tatsächlich drauf habe, seine Worte sollten jedoch vollkommen ungehört bleiben. Beide Teams betraten erneut den Platz und wer gegelaubt hatte, dass die erste Spielhälfte unseres Teams schon schlecht gewesen sei, der wurde nunmehr eines Besseren belehrt. Morsbach war unserer Mannschaft in allen Belangen überlegen und man merkte deutlich, bei wem es im Abstiegskampf noch um Zählbares geht. Die Gastgeber gewannen nun fast jeden Zweikampf und einige SV-Spieler ließen jegliche Einsatz- und Kampfbereitschaft vollkommen vermissen. In der 64min. erhöhten die Gastgeber dann folgerichtig auf 3:0, womit das Spiel endgültig entschieden war. Kurz darauf, wir schreiben die 66min., holte sich dann der bereits verwarnte Andreas Littau für ein Foulspiel die zweite Gelbe ab und nun war man auch noch in Unterzahl. Mit dem deutlichen Rückstand vor Augen verkam die Begegnung nun zum Charaktertest, den jedoch nur wenige SV-Spieler bestehen sollten, indem sie sich gegen ein Debakel stemmten und wenigstens versuchten, die Niederlage in Grenzen zu halten. Einige Akteure in Gelb-schwarz schenkten die Begegnung nun jedoch vollständig ab, so dass unsere Mannschaft ein mehr als blamables Bild abgab. Coach Kilian Gärtner musste nun an der Seitenlinie tatenlos mit ansehen, wie die Gastgeber das Ergebnis mit zwei weiteren Treffern bis auf 5:0 in die Höhe schraubten und sogar noch höher hätten gewinnen können. Der Schlusspfiff des Unparteiischen schien daher für einige SV-Spieler schon wie eine Erlösung und wortklos verließen die Spieler unserer Mannschaft den Platz.

Nach dieser Vorstellung gilt es festzuhalten, dass sich unsere Mannschaft bei jeden Schönenbacher-Zuschauer, der für dieses Spiel auch noch Eintritt gezahlt hat, nur entschuldigen kann. Kollektiv ließ unsere Mannschaft heute alles vermissen, was nötig ist, um ein Fußballspiel positiv gestalten zu können. Doch viel gravierender als die Niederlage an sich ist die Tatsache, dass auch wenn spielerisch nichts zusammenlief, in einem Lokalderby kein Kampf und somit auch kein Wille zu erkennen war, sich selbst, die eigene Mannschaft und den Verein wenigstens noch anständig, wenn auch nicht bestmöglich, zu präsentieren. Unser Team gab ein sehr blamables Bild ab, für dass es in dieser Form auch keine Entschuldigung gibt. Bereits in 6 Tagen hat unsere Mannschaft nun jedoch die Gelegenheit zu beweisen, dass dieser Auftritt nur ein einmaliger Ausrutscher war, nicht dem tatsächlichen Leistungsvermögen entspricht und die Truppe charakterlich imstande ist, auf eine solche Leistung die richtige Antwort zu geben. 

Torschützen:
1:0 (10min.)
2:0 (31min.)
3:0 (64min.)
4:0 (68min.)
5:0 (90min.)

Besondere Vorkommnisse:
gelb-rote Karte für Andreas Littau (66min., wiederholtes Foulspiel)

Zuletzt geändert am: 05.05.2014 um 10:50

Zurück
Powered by Website Baker