HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Nico Klöwer - Der SVS wünscht alles Gute!

Kantersieg gegen chancenlose Bröltaler

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 23.09.2013
News >> 1. Mannschaft

  0:7 (0:3) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut , Paul Gellert , Sebastian Schneider, Manuele Randazzo, Ricardo Held, Juppi Held, Thomas Urban , Björn Wiemann , Daniel Kelm (60min. Dennis Gerlach ), Eduard Kelm (60min. Placido Randazzo )

Spielbericht:
Nachdem unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende wieder einmal unnötigerweise Punkte liegen ließ, galt es, gegen den Tus Homburg-Bröltal II nicht nur eines der vielen Lokalderbys zu gewinnen, sondern auch in der Tabelle mit einem Sieg an den Gastgebern vorbeizuziehen. Trainer Kilian Gärtner hatte in personeller Hinsicht wieder einmal die Qual der Wahl und änderte seine Startelf auf einer Position. Für Dennis Gerlach rückte Manuele Randazzo ins Team und Daniel Kelm begann als vorderste Sturmspitze. Verzichten musste unser Trainer lediglich auf Andreas Littau, der krankheitsbedingt zwar seinen Mannschaftskollegen an der Seitenlinie die Daumen drückte, jedoch nicht selbst aktiv ins Spielgeschehen eingreifen konnte.

In der Anfangsphase merkte man ziemlich schnell, wer hier und heute das tonangebende Team sein wird. Unsere Mannschaft begann von der ersten Minute an sehr dominant, versuchte die Gastgeber bereits früh am Spielaufbau zu stören und eroberte sich immer wieder Bälle in gefährlichen Zonen, so dass es direkt viele gute Tormöglichkeiten zu verzeichnen gab. Die Gastgeber fanden hingegen überhaupt nicht in die Partie, kamen meist einen Schritt zu spät und schafften es auch nicht, in notwendiger Weise in die Zweikämpfe zu kommen. So dauerte es bis nur zur 20min., ehe ein langer Pass von Paul Gellert Daniel Kelm erreichte, der seinen direkten Gegenspieler ziemlich alt aussehen ließ, ausspielte und seine Mannschaft mit einem trockenen Abschluss in Führung brachte. Kurz darauf schwächten sich die Gastgeber dann auch noch selbst und verloren einen Ihrer Spieler wegen einer Unbeherrschtheit durch rote Karte. Nach einem Zweikampf mit Rico Held entschied der Unparteiische auf Freistoß für einen Spieler der Gastgeber und trotzdem ließ sich deren Akteur zu einem Nachtreten gegen Held hinreißen, woraufhin er sofort des Feldes verwiesen wurde. Dumm! In der 31min. wusste unsere Mannschaft die sich bietende Überzahl nun das erste Mal zu nutzen und erzielte in Person von Björn Wiemann das 0:2. Nun spielte nur noch die Gastmannschaft und es konnte einem Angst und Bange um die Gastgeber werden, sofern man diesen die Daumen drückte. Wenige Sekunden später entschied der Unparteiische dann nach zweifachem Handspiel auf Strafstoß für unsere Mannschaft, den Eduard Kelm an alter Wirkunsstätte jedoch nicht verwandeln konnte. Zwischenzeitlich schickte der Unparteiische dann auch THB-Trainer Thorsten Braatz wegen Reklamierens hinter die Bande und im zweiten Spielabschnitt ereilte dieses Schicksal auch SV-Coach Kilian Gärtner. Aber der Reihe nach. Den Schlusspunkt unter eine sehr einseitige erste Halbzeit setzte dann erst einmal der auf der sechs wieder sehr stark aufspielende Thomas Urban, der auf Zuspiel von Daniel Kelm zum 3:0 traf.

Mit der deutlichen Führung im Rücken begann Durchgang zwei und unverständlicherweise ergaben sich nun zunächst einige kleinere Chancen der Gastgeber, die bis dato nicht ein einziges Mal gefährlich vor das Tor von Devrim Demiray gekommen waren. Doch auch diese Drangphase der Gastgeber verpuffte genauso schnell, wie sie gekommen war und lag größtenteils in der Hereinnahme von Gerlach und Randazzo begründen, was dazu führte, dass unsere Mannschaft kurzzeitig die Ordnung verlor. In der 70min. übernahm dann jedoch wieder der SV das Zepter und Dennis Gerlach erzielte nach schöner Vorarbeit von Juppi Held das 4:0. Nun ging es Schlag auf Schlag. In der 73min. steuert Björn Wiemann allein auf das Tor der Gastgeber zu, legt den Ball am Torhüter vorbei, dessen Bein schnellt heraus und trifft Wiemann, der daraufhin zu Fall kommt. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Wahl als auch den Torhüter wegen einer Notbremse des Feldes zu verweisen und erneut Elfmeter für unser Team zu geben. Diesmal trat der eingewechselte Placido Randazzo an und vollstreckte sicher zum 5:0. In der Schlussphase hatte unsere Mannschaft nun mit nur noch acht Feldspielern der Gastgeber leichtes Spiel und schraubte das Ergebnis bis auf 7:0 in die Höhe. 

Insgesamt gewann unsere Mannschaft auch in der Höhe vollkommen verdient und muss sich sogar vorwerfen, nicht noch deutlicher gewonnen zu haben. Ein zweistelliger Erfolg wäre heute durchaus im Bereich des Möglichen gewesen, hätte unsere Mannschaft nicht zwischen der 50. und 70. Minute das Tempo derart herausgenommen, wie sie es tat. Auch durch eine Vielzahl an knappen Abseitsentscheidungen verhinderte der Unparteiische pro Bröltal ein regelrechtes, noch deutlichere Debakel. Nun trifft unsere Mannschaft am kommenden Sonntag zuhause auf den absoluten Meisterschaftsfavoriten aus Drabenderhöhe und man darf gespannt sein, ob unser Team auch dieser Mannschaft Paroli bieten kann. 

Torschützen:
0:1 Daniel Kelm (20min., Vorlage: Gellert)
0:2 Björn Wiemann (31min., Vorlage: Urban)
0:3 Thomas Urban (44min., Vorlage: D. Kelm)
0:4 Dennis Gerlach (70min., Vorlage: J. Held)
0:5 Placido Randazzo (73min., Elfmeter nach Foul an Wiemann)
0:6 Paul Gellert (81min., Vorlage: P. Randazzo)
0:7 Björn Wiemann (88min., Vorlage: R. Held)

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte für einen Spieler der Gastgeber (25min, Tätlichkeit)
Eduard Kelm verschießt Handelfmeter (28min.)
Rote Karte für den Torhüter der Gastgeber (72min., Notbremse)

THB-Trainer Thorsten Braatz wird auf die imaginäre Tribüne geschickt (25min.)
SV-Coach Kilian Gärtner ergeht es wie Braatz (79min.) !!!!Das kostet!!!!!!

Zuletzt geändert am: 23.09.2013 um 15:37

Zurück
Powered by Website Baker