HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Rainer Ahlefeld und Peter Buss - Der SVS wünscht alles Gute!

Katastrophenstart in die Rückrunde

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 02.03.2015
News >> 2. Mannschaft

3:2 (1:1) 

 

Aufstellung:
Kevin Jakobi, Tobias Bürger, Wolfgang Peisker, Ricardo Cassado, Jan-Philipp Lohmar, Markus Kardel, Johannes Gräfe , Eugen Pavljuk, Christian Krämer, Salah-Eddine Gueramti, Bastian Hübel

Spielbericht:
Nach der langen und fußballosen Winterpause stand am heutigen Sonntag endlich das erste Rückrundenspiel auf dem Programm und unsere Mannschaft musste bei der DJK Gummersbach IV antreten, die man im Hinspiel noch klar und deutlich mit 11:0 bezwungen hatte. Wer insbesondere ob des Hinspielergebnisses jedoch glaubte, dass unsere Mannschaft die heutigen drei Punkte mal so eben im Vorbeigehen mitnehmen würde, sah sich spätestens nach den nun folgenden 90 Minuten vollkommen getäuscht und musste eine böse Überraschung erleben.

Coach Leo Lebon reiste zwar mit einer absoluten Rumpfmannschaft nach Gummersbach und musste den Ausfall mehrerer Leistungsträger verkraften (u.a. Nicolas Burnicki, Patrick Hentze, Dennis Schumann, Bogdan Stanik, etc.), der Start in die heutige Partie hätte jedoch besser nicht laufen können. Es waren gerade einmal 60 Sekunden gespielt, da zappelte der Ball bereits das erste Mal im Netz der Gummersbacher. Absender des Torschusses und Torschütze war Johannes Gräfe, der seinen Farben damit einen Start nach Maß bescherte. Nach diesem Treffer dachten wohl die meisten Anwesenden, dass jetzt ein munteres Scheibenschießen beginnen würde, doch die Gastgeber egalisierten die Führung bereits in der 21. Spielminute und glichen zum 1:1 aus. Auch wenn unsere Mannschaft ein leichtes optisches Übergewicht für sich verzeichnen konnte, waren die tabellarischen Unterschiede zwischen beiden Teams auf dem Platz kaum zu sehen und es drängte sich nicht der Eindruck auf, dass hier der Tabellenzweite gegen den Vorletzten spielte, der bis heute in 14 Partien sage und schreibe 96 Gegentore kassiert hatte. Aufopferungsvoll kämpfend schafften es die Gastgeber, dass Remis sogar bis in die Pause zu retten, ohne dass unsere Mannschaft eine Vielzahl zwingender Torchancen hätte herausspielen können.

Angespornt durch das Halbzeitergebnis witterten die Gastgeber tatsächlich ihre Chance, heute gegen unsere Mannschaft etwas Zählbares mitzunehmen und agierten nach Wiederanpfiff noch engagierter, was dann auch prompt in der 47min. mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Unser Team wirkte vollkommen konsterniert, glich kurz darauf durch Bastian Hübel jedoch wieder aus. Doch auch die Gastgeber waren keineswegs geschockt, erzielten in der 61min. das 3:2 und gingen somit erneut in Führung. Unserer Mannschaft schien nun mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Puste auszugehen und es gelang ihr nicht mehr, das Ergebnis positiver zu gestalten und die Partie zu drehen. Erschwerend kam in diesem Zusammenhang natürlich hinzu, dass Coach Leo Lebon auch keinerlei Alternativen mehr auf der Bank hatte, auf der mit Alfred Wink lediglich ein einziger Akteur Platz genommen hatte.

So blieb es dann letztendlich bei der 3:2 Niederlage, die für unsere Mannschaft natürlich nur als enttäuschend verbucht werden kann. Bleibt nur zu hoffen, dass das heutige Spiel ein einmaliger Aussetzer unseres Teams war, dieses nun wachgerüttelt ist und sich in der kommenden Woche auch die Personalsituation deutlich entspannt, damit unsere Mannschaft am kommenden Sonntag, im Heimspiel gegen "Angstgegner" Hochwald, den ersten Dreier einfahren kann.       

Torschützen:
0:1 Johannes Gräfe (1min.)
1:1 (21min.)
2:1 (47min.)

2:2 Bastian Hübel (51min.)
3:2 (60min.)
 

Zuletzt geändert am: 02.03.2015 um 10:26

Zurück
Powered by Website Baker