Kilian Gärtner entscheidet Bruderduell

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 03.06.2013
News >> 1. Mannschaft

  3:2 (0:2)  SSV Wildbergerhütte

Aufstellung:
Devrim Demiray, Martin Trojca (42min. Kilian Gärtner ), Paul Gellert, Andreas Littau , Matthias Blaut, Rico Held, Thomas Urban , Sebastian Schneider , Björn Wiemann (65min. Bogdan Stanik), Placido Randazzo , Juppi Held (65min. Lukas Brücher)

Spielbericht:
Nach der bitteren, wenn auch verdienten Niederlage vom vergangenen Sonntag empfing unsere Mannschaft heute den SSV Wildbergerhütte in der heimischen Waldarena und insbesondere im Hinblick auf das Hinspiel, welches 0:2 verloren ging, hatte man noch so einiges gutzumachen. Obendrein war das heutige Spiel natürlich ob der Tabellenkonstellation überaus wichtig. Die Gäste, lediglich drei Punkte hinter unserem Team, wollten ihre letzte Chance auf die Relegation nutzen und Morsbach gleichzeitig mit einem Punktgewinn vorzeitig zum Meister der diesjährigen Spielzeit machen. Noch dazu feierte unser Verein heute die offizielle Einweihung der Lademacher-Waldarena und hatte großflächig eingeladen, so dass viele Zuschauer sich auf dem Sportgelände eingefunden hatten und dem Spiel eine würdige Kulisse verliehen.

Coach Kilian Gärtner konnte personell aus dem vollen schöpfen und musste lediglich auf Dennis Gerlach verletzungsbedingt verzichten. In den Anfangsminuten entwickelte sich sofort ein rassiges Fußballspiel, indem beide Mannschaft weder sich selbst, noch den Gegner schonten und energisch zur Sache gingen. Glücklicherweise hatte der Fußballkreis mit Schiedsrichter Michael Bernhardt einen erfahrenen, auch höherklassig pfeifenden Unparteiischen angesetzt, der das Spiel jedoch gut im Griff hatte und souverän leitete. Die Gäste, wie sollte es auch anders sein, setzten auf Konter über ihre schnellen Spitzen und es dauerte gerade einmal 12 Minuten, ehe unser Team durch einen Angriff der Gäste mit 0:1 in Rückstand geriet. Der Morsbacher Anhang jubelte ob des Treffer der Gäste und unsere Mannschaft fand kein wirkliches Mittel, um gegen die dichte Hintermannschaft der Gäste selbst einmal gefährlich vor deren Tor zu kommen. Zumeist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab und spätestens im Angriffsdrittel fehlten Tempo und der nötige Punch. Auf diese Art und Weise war kaum eine Torchance für unser Team zu verzeichnen und die Gäste waren die gefährlichere Mannschaft. In der 27min. schwächte sich unser Team dann auch noch selbst. Nach einem taktischen Foulspiel sah Andreas Littau die gelbe Karte und anstatt die Situation abzuhaken fielen noch einige Worte, die der Unparteiische prompt mit der gelb-roten Karte, sprich einem Platzverweis gegen unseren Abwehrmann ahndete. In Unterzahl tat sich unser Team nun nicht gerade leichter und nach einem langen Ball war es dann in der 41min. erneut passiert. Paul Gellert kann den langen, eigentlich vollkommen ungefährlichen Ball nicht adäquat klären, verliert kurzzeitig die Orientierung, der Gästestürmer bedankte sich und traf frei vor Devrim Demiray zum 0:2. Coach Kilian Gärtner reagierte sofort und wechselte sich selbst unmittelbar nach vorbezeichnetem Treffer zur Stärkung der Offensive selbst ein. Mit seiner ersten gefährlichen Offensivaktion leitete unser Coach kurz darauf auch die größte Möglichkeit unseres Teams ein, schickte den gestarteten Björn Wiemann wunderbar in die Gasse, die Gäste können sich nur noch mit einem Foul behelfen und es gab Strafstoß für unser Team sowie einen Platzverweis für den foulspielenden Akteur. Björn Wiemann trat selbst an und hatte die große Gelegenheit, seine Farben durch den Anschlusstreffer ins Spiel zurückzubringen, scheiterte jedoch mit seinem schwach geschossenen Versuch am Keeper der Gäste. Und wieder jebelten die Morsbacher, dass es kein Halten gab.

In der Halbzeitpause sah man in der Kabine unserer Mannschaft in konsternierte, fassungslose Gesichter und nach einer sehr kurzen Kabinenansprache kehrte unser Team bereits wenige Minuten später auf den Platz zurück, natürlich gewillt noch einmal alles Erdenkliche zu versuchen, auch wenn der Glaube daran wohl nicht mehr so recht da war. Der zweite Durchgang begann und mit der numerischen Gleichzahl agierte unser Team nun auch endlich in der Offensive zielstrebiger und gefährlicher. In der 56min. war es dann Thomas Urban, der seinem Team neues Leben einhauchte und aus dem Gewühl und kurzer Distanz zum Anschlusstreffer einnetzen konnte. Im Anschluss an dieser Treffer kam es dadurch, dass ein Spieler der Gäste den Ball festhielt, noch zu kleineren Auseinandersetzungen der beteiligten Akteure, die sich jedoch kurz darauf wieder beruhigten und das Spiel fortgesetzt werden konnte. Mit der Unterstützung der eigenen Zuschauer im Rücken setzte unser Team nun nochmal einen Tick mehr Engagement zu und riskierte natürlich auch, in der Defensive in einen Konter zu laufen. Die Gäste wirkten mit zunehmender Spieldauer jedoch vollkommen platt und waren nicht mehr in der Lage, neben dem Verteidigen des eigenen Tores für ausreichend Entlastung zu sorgen. Unsere Mannschaft drückte nun und in der 72min. war es ein Zuspiel des eingewechselten Lukas Brücher, welches Coach Kilian Gärtner zum umjubelten Ausgleich zum 2:2 verwerten konnte. Mit dem Remis wäre der erste Tabellenplatz für unsere Mannschaft jedoch immernoch nicht merh zu erreichen gewesen, weshalb unser Team nun alles auf eine Karte setzte und mit Mann und Maus auf den Siegtreffer drängte. Der ebenfalls eingewechselte Bogdan Stanik, sowie erneut Gärtner hatten bereits die Führung auf dem Fuss, doch es fehlte das letzte Quäntchen Glück im Abschluss. Die Gäste wären beinahe bei einem der wenigen Konter erneut in Führung gegangen, scheiterten aber ebenso im Abschluss wie unsere Spieler auf der Gegenseite. In der 89min. nimmt sich dann Kapitän Sebastian Schneider, nach der Hinausstellung von Andreas Littau nominell Innenverteidiger, nochmal ein Herz und stürmt mit dem Ball am Fuss auf den gegnerischen Strafraum zu, legt ab auf den rechts außen wartenden Lukas Brücher, der den Ball sofort wieder vor das Tor bringt, Schneider hat die Riesenchance zum Siegtreffer, säbelt jedoch freistehend über den Ball und am langen Pfosten steht Kilian Gärtner und vollstreckt doch noch zum 3:2 Siegtreffer. Unbeschrieblicher Jubel - bis auf die Morsbacher - in der gesamten Waldarena. Die Gäste aus Morsbach, die sich schon als Meister wähnten und dementsprechend feierten, waren plötzlich mucksmäuschenstill und Ihnen blieb der schon geöffnete Meistersekt zur Freude der Mannen in Schwarzgelb im Halse stecken. Kurz darauf beendete der Unparteiische dieses nervenaufreibende Spiel und unser Team hatte das Match tatsächlich noch umgebogen.

Nach dem Abpfiff war der Jubel verständlich sehr groß, aber auch die Gäste präsentierten sich, trotz der für sie bitteren Niederlage, mit Größe und als faire Verlierer. Gemeinsam mit den Gäste ließen sich unsere Manschaft und die Zuschauer nun die vom Verein zur Verfügung gestellten, freien Getränke und das leckere Grillgut schmecken und den Nachmittag geruhsam ausklingen. Nur die Morsbacher, die waren plötzlich verschwunden und mochten nicht mehr in den Genuss vorbezeichneter Freigetränke kommen. Mit der heutigen absolut phänomenalen Willensleistung und trotz der nicht unerheblichen Nackenschläge, sicherte unsere Mannschaft nun zumindest die Teilnahme an der Relegation und muss am kommenden Sonntag natürlich auf Schützenhilfe der Tura aus Dieringhausen hoffen, die am letzten Spieltag den SV Morsbach empfängt um noch den dirkten Aufstieg schaffen zu können.    

Torschützen:
0:1 (12min.)
0:2 (41min.)

1:2 Thomas Urban (56min., Vorlage: Gärtner)
2:2 Kilian Gärtner (72min., Vorlage: Brücher)
3:2 Kilian Gärtner (88min., Vorlage: Brücher)

Besondere Vorkommnisse:
gelb-rote Karte für Andreas Littau (27min.)
rote Karte  für einen Gästeakteur (43min.)
Björn Wiemann verschießt Foulelfmeter (44min.)

Zuletzt geändert am: 03.06.2013 um 17:51

Zurück
Powered by Website Baker