HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Rainer Ahlefeld und Peter Buss - Der SVS wünscht alles Gute!

Klasse erste Hälfte reicht nicht aus

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 27.10.2015
News >> 2. Mannschaft

5:3 (1:3)  

Aufstellung:
Kilian Staudinger, Tobias Bürger, Wolfgang Peisker , Dennis Schumann, Patrick Hentze, Nicolas Burnicki, Jonas Groß (45min. Andreas Westendorf), Alfred Wink, Vitali Kelm, Thomas Wolin , Niklas Lohmar (79min. Robin Schoofs)

Spielbericht:
Mit einer stark umgekrempelten Startaufstellung ging unser Team am vergangenen Sonntag als absoluter Underdog in das Duell mit dem derzeitigen Tabellenzweiten aus Asbachtal, der vor der Saison in der Relegation noch am Kreisliga B - Aufstieg knapp gescheitert war. Was sich in den ersten 45 Spielminuten abspielte, passte allerdings ganz und gar nicht ins besagte Rollenbild. Präsenz in den Zweikämpfen und mutiges Gegenpressing von Schwarz-Gelb waren der Grund dafür, dass die Gastgeber zu keiner Zeit spielerisch zur Entfaltung kamen. So musste für die 1:0 Führung in der 15. Minute ein per Kopf verlängerter Einwurf herhalten, den der Asbachtaler Maro Schwarzer aus der Drehung verwerten konnte. Davon völlig unbeeindruckt agierte unsere Mannschaft weiter nach vorne und kam keine zwei Minuten später zum verdienten Ausgleich. Wolfgang Peisker verwertete eine Freistoßflanke von Tobias Bürger per Kopf im kurzen Eck. In der Folge behielt unser Team die mutige Spielweise bei und wurde nach einer guten halben Stunde nach einem Eckball von Patrick Hentze, den der Asbachtaler Sascha Dill ins eigene Tor abfälschte, dafür belohnt. Sichtlich verunsichert durch den unerwarteten Spielverlauf ließen die Gastgeber immer gefährlichere Torraumszenen zu, von denen Vitali Kelm eine schon frühzeitig beinahe zum 3:1 verwerten konnte. Nur das Lattenkreuz stand dem entgegen. Thomas Wolin war es dann, der quasi mit dem Halbzeitpfiff selbiges nachholte. Freigespielt von Alfred Wink behielt er freistehend aus kurzer Distanz die Nerven und baute damit die Führung aus - und das absolut verdient.

Mit der drohen Blamage vor Augen agierten die Gastgeber im zweiten Durchgang dann wie ausgewechselt, was leider auch stellenweise auch auf unser Team zutraf. Keine zwei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als Andre Stremmler den Anschluss zum 2:3 herstellen konnte. Dem vorausgegangen war ein unglücklicher Klärungsversuch unserer Hintermannschaft, der direkt vor den Füßen des Asbachtalers landete, der diesen per Fernschuss im Schönenbacher Gehäuse unterbringen konnte. Der immense Druck der Gastgeber führte dann zehn Minuten später zum Ausgleich durch Atdhe Pllana, der direkt nach Wiederanpfiff gleich das 4:3 markierte. Auch dem hohen Tempo der ersten Halbzeit geschuldet, gelang es unserer Mannschaft in dieser Phase selten entsprechende Gegenwehr zu leisten, so dass Entlastungsangriffe Mangelware waren. Stattdessen war es Tobias Brecht in der 70. Spielminute vorbehalten, mit seinem Treffer zum 5:3 den Endstand herzustellen.

Torschützen:
1:0 Maro Schwarzer (15min.)
1:1 Wolfgang Peisker (17min., Vorlage T. Bürger)
1:2 Sascha Dill (31min. Eigentor)
1:3 Thomas Wolin (45min., Vorlage A. Wink)
2:3 Andre Stremmler (47min.)
3:3 Atdhe Pllana (57min.)
3:4 Atdhe Pllana (58min.)
3:5 Tobias Brecht (70min.)
 

Zuletzt geändert am: 27.10.2015 um 20:26

Zurück
Powered by Website Baker