Lukas Brücher trifft zum Sieg

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 11.04.2013
News >> 1. Mannschaft

  4:3 (1:1)

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert , Andreas Littau , Martin Trojca , Ricardo Held (80min. Lukas Brücher ), Placido Randazzo (70min. Bogdan Stanik), Sebastian Schneider , Juppi Held, Dennis Gerlach , Kilian Gärtner

Spielbericht:
Die bittere Lokalschlappe gegen Rossenbach noch im Hinterkopf hatte unsere Mannschaft nicht lange Zeit in Selbstmitleid zu schwelgen, denn am heutigen Abend empfing unser Team bereits zum nächsten Pflichtspiel den SV Schnellenbach in der Lademacher Waldarena. Gegen die Gäste hat unsere Mannschaft bisher saisonübergreifend noch nie gewinnen können. Coach Kilian Gärtner musste kräftig durchwechseln und gleich auf mehrere Akteure verzichten. Christian Hassel und Björn Wiemann fehlten verletzt, Thomas Urban war krank und auch Hannes Urban stand aufgrund beruflicher Gründe nicht zur Verfügung.

Zu Beginn des Spiels wirkte unsere Mannschaft nicht so zwingend wie gewohnt und schaffte es nicht, Tempo in die Offensivaktionen zu bekommen. Die Gäste, wie meist jeder Gegner, standen tief und suchten ihr Glück im Konterspiel. Unsere Mannschaft verzeichnete zwar ein deutlich Übergewicht in Sachen Spielanteilen, große Chancen konnten jedoch zunächst nicht herausgespielt werden.  Das Bemühen war allen Akteuren nicht abzusprechen, aber die Gäste verteidigten geschickt und gerieten kaum einmal ernsthaft in Bedrängnis. Die größte Möglichkeit hatte unser Team in der 26min., als Coach Kilian Gärtner von der rechten Flanke bedient wurde, jedoch leider nicht auf den einschussbereiten Placido Randazzo ablegte und mit seinem eigenen Schussversuch an einem Verteidiger scheiterte. Besser machte es unsere Mannschaft dann in der 32min., als Rico Held über die linke Seite marschierte, zu Gärtner passte, dieser ließ noch einen Gegenspieler aussteigen, bediente in der Mitte Dennis Gerlach und Gerlach vollstreckte aus geringer Distanz zum 1:0. Auch nach dem Führungstor war unser Team am Drücker, schaffte es jedoch nicht, einen weiteren Treffer nachzulegen, bis dann die Gäste in der 41min. nach einem Eckball völlig aus dem Nichts per Kopf ausglichen. Bei diesem Treffer segelte die Flanke quer durch den Fünfmeterraum unseres Teams, Devrim Demiray wurde leicht beim Abfangen des Balles von einem Gegenspieler behindert, erreicht diesen daher nicht und schon war es passiert. Pause.

Deprimiert und völlig angefressen saßen unsere Spieler in der Kabine und nahmen sich vor, nunmehr noch eine Schippe draufzulegen und die Gäste noch deutlicher unter Druck zu setzen. Dies sollte auch gelingen. Zunächst scheiterte Juppi Held mit einem Schuss am Lattenkreuz des Gästetores, ehe in der 53min. Dennis Gerlach, auf Zuspiel von Juppi Held, mit seinem zweiten Treffer die erneute Führung erzielte. Kurz darauf hätte Dennis Gerlach seinen Hattrick perfekt machen können, doch er vergab diese Gelegenheit nach guter Hereingabe von Sebastian Schneider frei vor dem gegnerischen Kasten und traf den Ball nicht richtig. Nur fünf Minuten später war es dann erneut Kapitän Sebastian Schneider, der den Ball mit Tempo aus dem Mittelfeld nach Vorne trieb, am Strafraum Dennis Gerlach anspielt, Gerlach drehte sich, steht völlig frei vor dem gegnerischen Tor, passt nochmal zurück zu Schneider und dieser schiebt den Ball locker ins leere Tor zum 3:1. Damit dachten alle das heutige Spiel wäre gelaufen, doch weit gefehlt. In der 71min. erhielten die Gäste einen Freistoß aus halblinker Position zugesprochen, der Schütze zieht ab, der nicht besonders hart geschossene Versuch kommt mittig auf das Tor von Devrim Demiray, dieser verschätzt sich vollkommen und der Ball senkt sich in Zeitlupe über ihn zum 3:2 ins Tor. Auf der Gegenseite setzte Rico Held auf Flanke von Sebastian Schneider den Ball mustergültig und in bester Karlheinz-Riedle-Manier per Kopf in die Maschen des Gästetores, doch der Unparteiische verwehrte diesem Treffer wegen angeblichem Abseits die Anerkennung. Die Gäste, eigentlich zuvor schon mausetot, witterten nun noch einmal ihre Chance und erhielten in der 85min. einen neuerlichen Freistoß zugesprochen. Wiederum herrschte großes Chaos im Strafraum unseres Teams, Andreas Littau kann den ersten Versuch der Gäste noch auf der Torlinie abwehren, aber der Nachschuss saß dann und plötzlich stand es 3:3. Die Gäste, die in der gesamten Partie aus dem Spiel heraus zu keiner einzigen gefährlichen Offensivaktion kamen, waren plötzlich durch Geschenke unserer Mannschaft wieder in der Begegnung und es drohten die nächsten Punktverluste. Unser Team versuchte noch einmal alles, berannte das gegnerische Tor, aber Bogdan Stanik und Dennis Gerlach vergaben die größten Chancen erneut. Alle hatten sich schon mit einem neuerlichen, enttäuschenden Ergebnios abgefunden, als in der letzten Minute der Nachspielzeit Sebastian Schneider den wohl letzten Angriff einleitete, auf Bogdan Stanik passte, Stanik ließ den Ball durch die Beine zu Lukas Brücher durch und Lukas Brücher fackelt nicht lange und zieht ab. Mit etwas Glück und Unterstützung des gegnerischen Keepers zappelte der Ball im kurzen Eck und der Jubel war riesengroß. Abpfiff.

Insgesamt gewann unsere Mannschaft, die über die gesamte Spielzeit tonangebend war, absolut verdient, auch wenn natürlich zum Schluss viel Glück dabei war. Mit einer solchen Defensivleistung wie heute und diesen kapitalen Aussetzern wird es jedoch am kommenden Sonntag, beim Spiel gegen den Tabellenführer aus Morsbach, nichts mit einem Punktgewinn werden.

Torschützen:
1:0 Dennis Gerlach (32min., Vorlage: Gärtner)
1:1 (41min.)
2:1 Dennis Gerlach (53min., Vorlage: J. Held)
3:1 Sebastian Schneider (58min., Vorlage: Gerlach)
3:2 (71min.)
3:3 (85min.)

4:3 Lukas Brücher (90+2min., Vorlage: Schneider)

Zuletzt geändert am: 11.04.2013 um 09:21

Zurück
Powered by Website Baker