Meisteraus nach Niederlage gegen Dieringhausen

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 27.05.2013
News >> 1. Mannschaft

  5:1 (3:0) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Hannes Urban, Paul Gellert, Andreas Littau, Ricardo Held, Juppi Held (46min. Martin Trojca), Thomas Urban , Sebastian Schneider (70min. Lukas Brücher), Björn Wiemann , Placido Randazzo , Bogdan Stanik (46min. Kilian Gärtner )

Spielbericht:
Nach dem langen spielfreien Pfingstwochenende stand heute das wichtige Spiel bei der Tura aus Dieringhausen auf dem Programm, gegen die unser Team vor vier Wochen in der heimischen Waldarena noch mit 4:1 gewinnen konnte. In personeller Hinsicht war Coach Kilian Gärtner jedoch nicht wunschlos glücklich. SV-Stürmer Dennis Gerlach musste verletzungsbedingt absagen und auch Matthias Blaut stand krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Dafür rückten Bogdan Stanik und Hannes Urban in die Startelf.

Bereits in der Anfangsphase wurde schnell deutlich, dass die Gastgeber topmotiviert und zielstrebig zur Sache gingen und hier und heute keineswegs abschenken wollten. Unsere Mannschaft hatte sichtlich große Probleme ins Spiel zu finden, leistete sich viele einfache Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und war deshalb insbesondere für das schnelle Konterspiel der Gastgeber immer wieder anfällig. Allein in den ersten 10 Minuten parierte Devrim Demiray einige Male glänzend und bewahrte sein Team vor einem frühen Rückstand. In der 12min. war dann jedoch auch er machtlos und eben einer dieser schnellen Konter führte zum 1:0 für die Gastgeber. Unsere Mannschaft wirkte vollkommen verunsichert, insbesondere auch, weil sie zu keinem Zeitpunkt ein probates Mittel gegen die schnellen Angriffe der Gastgeber fand, die fast mit jedem Vorstoß zu aussichtsreichen Möglichkeiten kamen. Noch dazu wirkte unsere Mannschaft in der Offensive ungewohnt uninspiriert und schaffte es kaum einmal, dass Tempo hoch zu halten und sich selbst gute Torchancen zu erspielen. Die Gastgeber blieben ihrem Stil treu und schlugen in der 25min., wiederum mit einem mustergültigen schnellen Angriff, erneut zu. Der zweite Gegentreffer war natürlich ein neuerlicher Rückschlag für unsere Mannschaft, die zwar, was man ihr nicht abstreiten kann, versuchte, irgendwie in die Begegnung hinein zu kommen, aber gelingen sollte es ihr zu keinem Zeitpunkt. Vorbezeichnete Spielweise führte dann letztendlich vielmehr dazu, dass die Gastgeber eine Minute vor dem Halbzeitpfiff sogar auf 3:0 erhöhen konnten und, betrachtet man die Leistung unseres Teams, scheinbar uneinholbar davonzogen.

In der Halbzeitpause sah man in der Kabine des SV ausschließlich hängende Köpfe und keiner schien sich so richtig erklären zu können, was da draußen gerade passiert war. Die verpasste Chance auf die Meisterschaft vor Augen schwor Co-Trainer Placido Randazzo seine Mannschaft jedoch noch einmal ein, jetzt rauszugehen und wenigstens 45min. noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, was am heutigen Tag möglich ist. Im zweiten Durchgang waren daraufhin gerade einmal vier Minuten gespielt, da fing sich unsere Mannschaft bereits das nächste Gegentor, womit nun natürlich frühzeitig alle guten Vorsätze und die Hoffnung auf ein Comeback geplatzt waren. Mit einem absolut demoralisierenden Ergebnis von 0:4 im Rücken gab sich unsere Mannschaft jedoch nicht auf und zerfiel in ihre Bestandteile, sondern versuchte trotzdem, irgendwie in der Offensive Akzente zu setzen. In der 68min. war es dann Björn Wiemann, der ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten und auf 1:4 verkürzte. Unser Team versuchte nachzulegen, hatte jedoch bei seinen Möglichkeiten auch nicht das nötige Quäntchen Glück und so besiegelten die Gastgeber per neuerlichem Konter gegen die nunmehr entblöste Hintermannschaft unseres Teams in der 90min. mit dem 5:1 die heutige Niederlage.

Mit dem heutigen Ergebnis platzten damit aufgrund des zeitgleichen Siegs des SV Morsbach in Hermesdorf die Chancen unserer Mannschaft auf die Meisterschaft, die nun nicht mehr aus eigener Kraft zu erreichen ist, wie Seifenblasen. Vielmehr ist unser Team nun auf einen Ausrutscher des Kontrahenten angewiesen. Morsbach muss am letzten Spieltag jedoch auch nach Dieringhausen und es bleibt nur zu hoffen, dass die Dieringhausener diese Begegnung mit einem ähnlichen Ehrgeiz angehen werden, wie die heutige Spiel. 

Torschützen:
1:0 (12min.)
2:0 (25min.)
3:0 (44min.)
4:0 (49min.)

4:1 Björn Wiemann (68min.)
5:1 (90min.) 

Zuletzt geändert am: 27.05.2013 um 08:20

Zurück
Powered by Website Baker