Mini-Erfolgsserie reißt in Nümbrecht

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 31.10.2016
News >> 2. Mannschaft

 

   4:1 (2:1) 

Aufstellung:
Timo Justinger, Wolfgang Peisker, Nicolas Burnicki, Dennis Schumann, David Unrau (45min. Christian Krämer), Patrick Hentze, Martin Trojca (45min. Alfred Wink), Otto Fehl, Alexander Ewert, Waldemar Schlapak, Marco Erdmann (72min. Waldemar Fuchsberger)

Spielbericht:

Zu ungewohnt früher Stunde (Anstoßzeit 11:00 Uhr) startete unsere Zweite am gestrigen Sonntag das Unterfangen, bei einem weiteren Team aus der Spitzengruppe der C-Klasse den zuletzt positiven Trend fortzuführen. Dabei erwischte unsere Mannschaft auch den weitaus besseren Start und ließ die gefährliche Offensive der Hausherren mit langen Ballstafetten nicht zur Entfaltung kommen. Umso überraschender und ägerlicher das Zustandekommen der Nümbrechter Führung nach elf Minuten, bei der sich die Hausherren über links durchsetzen konnten, deren Hereingabe an unserer unsortierten Hintermannschaft vorbei bei Manuel Marks landete, der von der Strafraumgrenze Timo Justinger keine Chance ließ. Davon wenig beeindruckt, tauchte unsere Offensive in der Folge ein ums andere Mal gefährlich im gegnerischen Strafraum auf, ohne jedoch dabei die Effektivität der letzten Wochen an den Tag zu legen. Im Gegenzug leistete man sich in der Abwehr den ein oder anderen individuellen Schnitzer, von denen in der 16. Spielminute wiederum Marks - allein auf Timo Justinger zulaufend - einen zum 2:0 ausnutzen konnte. Nachdem unsere Sturmabteilung eine Reihe weiterer Hochkaräter liegen ließ, die sich aus der nun verhalteneren Ausrichtung der Hausherren ergaben, erzwang unsere Mannschaft in der 35. Spielminute per Eigentor den verdienten Anschlusstreffer, dem ein recht unübersichtliches "Gestochere" im Nümbrechter Strafraum vorausging.

Mit dem nötigen Willen, die Partie noch zu unseren Gunsten zu drehen, ging unsere Zweitvertretung den zweiten Durchgang an. Dabei agierte man jedoch oftmals gegen die nun sehr tiefstehenden Hausherren zu hektisch und produzierte viele frühe kräftezährende Ballverluste, welche die lauernden Gastgeber immer wieder zu gefährlichen Tempogegenstößen nutzten und fast folgerichtig in der 65. Minute ihre Führung durch Marc Lang ausbauten. Daran sollte auch die anschließende Umstellung auf maximale Offensive nichts ändern, so dass die Gastgeber letztendlich auch den Schlussakkord zum 4:1 durch Alexander Radtke in der 81. Minute setzten - wieder in Folge eines Konters.


Torschützen:
1:0 Manuel Marks (11min.)
2:0 Manuel Marks (16min.)
2:1 Eigentor (35min.)
3:1 Marc Lang (65min.)
4:1 Alexander Radtke (81min.)

Zuletzt geändert am: 31.10.2016 um 12:19

Zurück
Powered by Website Baker