HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Nico Klöwer - Der SVS wünscht alles Gute!

Nervenaufreibender Derbysieg

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 08.10.2012
News >> 1. Mannschaft

  1:0 (1:0)  

Aufstellung:
Devrim Demiray, Martin Trojca, Andreas Littau, Paul Gellert (72min. Bogdan Stanik), Mathias Blaut, Rico Held (75min. Lukas Brücher), Thomas Urban  (46min. Hannes Urban), Sebastian Schneider , Björn Wiemann, Juppi Held, Dennis Gerlach

Spielbericht:
Ausgeruht stand für unser Team am heutigen Tag das Derby gegen den SV Rossenbach an und Coach Kilian Gärtner warnte bereits im Vorfeld der Partie, dass ein solches Lokalduell sein eigenen Gesetze habe und ein hartes Stück Arbeit auf seine Mannschaft warte. Verzichten musste er dabei verletzungsbedingt auf Placido Randazzo, der zwar wieder ins Training eingestiegen ist, aber noch nicht voll einsatzfähig war. Ansonsten stand ihm der gesamte Kader jedoch zur Verfügung.

In den Anfangsminuten zeigte sich den Zuschauer in der Schönenbacher Waldarena sofort, mit welcher taktischen Marschroute beide Trainer ihre jeweiligen Teams ins Rennen geschickt hatten. Die Gäste standen sehr tief, attackierten unsere Mannschaft erst ab der Mittellinie und versuchten auf diese Weise, das Spielfeld möglichst klein zu halten und unserem Team keine Räume für schnelle Angriffe zu gestatten. Das klappte auch zunächst ganz ordentlich. Unsere Mannschaft bestimmte klar das Spiel, wirkte im vordersten Angriffsdrittel jedoch nicht zielstrebig genug und biss sich an der vielbeinigen Gästeabwehr zunächst die Zähne aus. Und wenn unser Team dann einmal zum Abschluss kam, hatten die Gäste einen starken Schlussmann zwischen den Pfosten, der den ein oder anderen Versuch unserer Mannschaft glänzend parierte. So dauerte es bis zur 25min., ehe es eben der bis dato fehlerfreie Seynsche im Tor der Gäste war, der unserer Mannschaft mit einem kapitalen Bock die Führung ermöglichte. Nach einem Rückpass will er den Ball nach vorn schlagen, trifft diesen jedoch nicht richtig und das runde Leder landet in ca. 40m Torentfernung genau in den Füßen von Thomas Urban, der den Ball anschließend mit viel Gefühl und gedankenschnell über den am Strafraum postierten Schlussmann ins gegnerische Netz hebt. Ein Tor der Marke Bernd Schuster, die Älteren werden sich erinnern. Die Gäste hatten zunächst am Rückstand zu knabbern und unsere Mannschaft versäumte es in den Folgeminuten, einen weiteren Treffer nachzulegen. Chance waren dafür mehr als genug vorhanden. Allein Dennis Gerlach hatte es zweimal in der Hand, auf 2:0 zu erhöhen. Beim ersten Versuch zog er aus spitzem Winkel frei vor dem Gästetor selbst ab, anstatt die mitgelaufenen Wiemann oder R. Held zu bedienen, die im Zentrum nur noch hätten einschieben müssen und bei seinem zweiten Versuch scheiterte er aus ca. 8m zentraler Position nach toller Vorarbeit von Thomas Urban am gegnerischen Keeper. Es hätte gut und gerne 3:0 stehen müssen. Die Gäste waren über die gesamte erste Halbzeit nur durch Standardsituationen gefährlich und fanden in Devrim Demiray bei den wenigen Chancen jedoch ihren Meister. So ging es dann mit einem knappen 1:0 in die Pause und man konnte nur hoffen, dass sich die Nachlässigkeit unserer Mannschaft in puncto Chancenverwertung nicht noch rächen sollte.

Zur Halbzeit wechselte Coach Kilian Gärtner einmal und brachte für den gelb-rot gefährdeten Thomas Urban mit Hannes Urban einen neuen Sechser. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an den Kräfteverhältnissen wenig. Trotz des Rückstandes blieben die Gäste bei ihrer Defensivtaktik und gingen zunächst nicht verstärkt ins Risiko. Unser Team agierte weiter spielbstimmend, ließ den Ball laufen, lauerte auf weitere Möglichkeiten und ließ aber gleichfalls in der Defensive nichts anbrennen. Die Gäste gingen nun mit jeder weiteren Minute, auch aufgrund des Kräftverschleißes immer ruppiger und kompromissloser zu Werke, wodurch sich Foulspiele häuften. In der 64min. schien Juppi Held dann endlich der erlösende Treffer zum 2:0 gelungen zu sein, doch der Unparteiische verwehrte dessen Treffer aufgrund einer angeblichen Abseitsposition von Dennis Gerlach die Anerkennung. Gerlach soll den gegnerischen Schlussmann beim Torschuss von Held in Abseitsposition stehend behindert haben. Nun häuften sich wieder die Chancen unseres Teams, doch sowohl Björn Wiemann, als auch Rico Held scheiterten mit ihren Torabschlüssen an einem immer besser werdenden Torhüter der Gäste. Kurz darauf hätte der Unparteiische dann auf Strafstoß entscheiden müssen, als Gerlach vom Keeper der Gäste unsanft gebremst wurde, aber die Pfeife blieb stumm. Einen weiteren Wimpernschlag später flog dann Rossenbachs Timo Schlechtingen nach einem üblen Foulspiel an Björn Wiemann völlig zurecht mit der roten Karte vom Platz und er konnte froh sein, dass Wiemann sich bei dieser Aktion nicht schlimmer verletzte, als er es sowieso schon tat, wie sich nach dem Schlusspfiff herausstellte. Nun verlor der Unparteiische aufgrund der immer stärker aufkommenden Hektik mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen und die Übersicht. In der 76min. hätte dieser nach einem glasklaren Foul an Sebastian Schneider erneut auf Strafstoß für unsere Mannschaft entscheiden müssen, doch erneut ertönte kein Pfiff. Rossenbachs Andreas Krämer hatte für alle (bis auf einen) hörbar das Schienbein von Schneider erwischt, der sich jedoch anschließend nicht teatralisch fallen ließ und den sterbenden Schwan markierte, was er besser einmal getan hätte. Bitter wenn ein solches Fair-Play dann auch noch in der Form bestraft wird. Wiederum nur Minuten später flog dann Rossenbachs Andreas Waldner ebenfalls nach einem üblen Einsteigen gegen Hannes Urban auch mit glattrot vom Platz. Den fälligen Freistoß hämmerte Sebastian Schneider aus ca. 30m an die Querlatte, Dennis Gerlach gelang es nicht den abprallenden Ball im Tor unterzubringen, erneut die Querlatte und Martin Trojca beförderte den neuerlichen Abraller über den Fangzaun des Gästetores. Das musste das 2:0 sein. Glücklicherweise schaffte es unsere Mannschaft gegen neun verbliebene Rossenbacher das Ergebnis über die Zeit zu bringen und gewann am Ende völlig verdient mit 1:0.

Insgesamt ist in erster Linie der eingefahrene Dreier wichtig. Darüber hinaus hielt das Lokalderby alles, was es im Vorfeld versprochen hatte. Unsere Mannschaft hätte nur früher den Sack zumachen müssen, dann wäre wahrscheinlich die später aufgekommene Hektik und auch die Härte gar nicht ins Spiel gekommen. Nun geht es am kommenden Sonntag erneut in einem Heimspiel gegen den 1.FC Gummersbach.     

 

Torschützen:
1:0 Thomas Urban (25min., Distanzschuss)

Besondere Vorkommnisse:
Coach Kilian Gärtner wird wg. Reklamierens der Anlage verwiesen (63min.)
Rote Karte für Rossenbachs Timo Schlechtingen (75min., grobes Foulspiel)
Rote Karte für Rossenbachs Andreas Waldner (83min., grobes Foulspiel)

Zuletzt geändert am: 08.10.2012 um 09:00

Zurück
Powered by Website Baker