Nümbrecht II entführt drei Punkte

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 18.11.2013
News >> 1. Mannschaft

  3:5 (1:2)   

 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert, Sebastian Schneider , Ricardo Held , Placido Randazzo, Thomas Urban (81min. Dennis Gerlach), Martin Trojca , Juppi Held (70min. Björn Wiemann), Eduard Kelm , Kilian Gärtner  

Spielbericht:
Am 14. Spieltag empfing unsere Mannschaft den tabellendritten aus Nümbrecht und hätte mit einem Heimsieg an den Gästen vorbeiziehen können. Coach Kilian Gärtner, heute erneut selbst von der ersten Minuten an auf dem Platz, hatte bis auf den langzeitverletzten Daniel Kelm alle Akteure zur Verfügung und konnte, da auch die Reserve spielfrei hatte, nahezu aus dem Vollen schöpfen.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften, die beide in der Offensive mit ihren schnellen Leuten sehr gefährlich waren und auch die ein oder andere Chance verzeichnen konnten. Unser Team verzeichnete etwas mehr Ballbesitz und bestimmte das Spiel, während die Gäste aus einer sicheren Defensive immer wieder bei Balleroberung schnell umschalteten und auf diese Weise zu aussichtsreichen Möglichkeiten kamen. Unsere Mannschaft leistete sich insbesondere im zentralen Mittelfeld immer wieder leichte und unnötige Ballverluste, wodurch die Viererkette gegen heranstürmende Gäste vor zum Teil gehörige Probleme gestellt wurde. Die besten Möglichkeiten hatten unsere Mannschaft jeweils nach Eckbällen von Sebastian Schneider, die jedoch sowohl Kilian Gärtner als auch Placido Randazzo per Kopfball aus kürzester Entfernung nicht im Tor der Gäste unterbringen konnten. In der 30. Spielminute führte wieder so ein vollkommen vermeidbarer Ballverlust im Zentrum dann auch zum Rückstand unseres Teams. Die Gäste schalten wieder schnell um, sind mit wenigen Pässen bereits am Strafraum unseres Teams, Paul Gellert wird von seinem Gegenspieler auf dem falschen Fuss erwischt, der herauseilende Devrim Demiray ausgespielt und schon stand es 0:1 für die Gäste. Fast im unmittelbaren gegenzug gelingt unserer Mannschaft dann jedoch der Ausgleich. Matthias Blaut wird auf dem rechten Flügel freigespielt, hat Zeit, schaut und findet mit seiner Flanke im Strafraum den aufgerückten Ricardo Held, der den Ball mit der Sohle gegen die Laufrichtung des Keepers zum Ausgleich im Tor der Gäste unterbringt. Nun hätte unser Team eigentlich am Drücker sein müssen, doch das nächste Tor erzielten wiederum die Gäste. In der 36min. kann Matthias Blaut einen langen Ball der Gäste nicht klären, verliert das Kopfballduell direkt am Strafraum, der Ball wird auf einen vollkommen frei stehenden Gästeakteur verlängert, Demiray kann dessen Schuss noch parieren, ist gegen den Nachschuss jedoch machtlos. Unsere Mannschaft versuchte bis zur Pause nochmals alles, um den neuerlichen Ausgleich zu erzielen, vergab jedoch die sich bietenden Chancen allesamt, so dass es mit einem Rückstand in die Pause ging.

Im zweiten Spielabschnitt versuchte unser Team nun an die druckvollen letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit anzuknüpfen, erspielte sich auch nun wieder einige Chancen, das nächste Tor erzielten aber wieder die Gäste. In der 67min. waren diese wiederum per Konter gegen aufgerückte Schönenbacher erfolgreich und netzten eiskalt zum 1:3 ein. Wer nun glaubte, eine Vorentscheidung sei bereits gefallen, der irrte jedoch. Unser Team warf noch einmal alle verbliebenen Kräfte in die Waagschale, öffnete die Defensive noch etwas mehr, musste dieses Risiko jedoch eingehen, um überhaupt noch einmal heranzukommen. Fast hätten die Gäste dies bereits frühzeitig zum dann wohl entscheidenden 1:4 genutzt, aber auch sie ließen heute mal eine Chance ungenutzt liegen. In der 70min. gelingt Eduard Kelm dann auf Zuspiel von Coach Kilian Gärtner der 2:3 Anschlusstreffer, ehe wiederum nur sechs Minuten später Placido Randazzo im Strafraum von den Beinen geholt wird. Ricardo Held trat an, behielt die Nerven und versenkte das Leder zum Ausgleich im Tor der Gäste. Jubel. Die Freude über den Ausgleich war noch nicht verstummt, als die Gäste ihrerseits fast im direkten Gegenzug das 3:4 erzielten. Diesmal konnte Matthias Blaut auf dem Flügel ein Zuspiel in die Gasse nicht verhindern, Thomas Urban verliert das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und dieser versenkt den Ball per Linksschuss im langen Eck. Ernüchterung. Mit frischen Kräften versuchte unsere Mannschaft trotz dieses Niederschlags noch einmal zurückzukommen, vergab jedoch die sich bietenden Möglichkeiten allesamt. Besser machten es wiederum die Gäste, die in der 89min. gegen die nun natürlich vollkommen entblöste SV-Hintermannschaft das 3:5 erzielten und das Spiel damit zu ihren Gunsten entschieden.

Insgesamt gewannen die Gäste, die vor allen Dingen vor dem Tor heute extrem effizient waren, nicht unverdient. Aus einer sicheren Defensive heraus stellten sie unsere Mannschaft sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive vor einige Probleme und waren nie ganz in den Griff zu bekommen. Auch wenn unser Team die Vielzahl an Chancen verbuchte und optisch überlegen erschien, leistete sich unsere Mannschaft heute einfach zu viele vermeidbare Fehler, die die Gäste gnadenlos auszunutzen wussten.   

Torschützen:
0:1 (30min.)
1:1 Ricardo Held (31min., Vorlage: Blaut)
1:2 (36min.)
1:3 (67min.)

2:3 Eduard Kelm (71min., Vorlage: Gärtner)
3:3 Ricardo Held (76min., Foulelfmeter nach Foul an P. Randazzo)
3:4 (77min.)
3:5 (89min.)


Zuletzt geändert am: 18.11.2013 um 15:08

Zurück
Powered by Website Baker