HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Nico Klöwer - Der SVS wünscht alles Gute!

Pokal-Blamage in Wiedenest!

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 03.08.2014
News >> 1. Mannschaft

 4:3 (2:2) 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen, Juppi Held, Andreas Littau, Mehmet Ümit, Martin Trojca, Thomas Kelm, Eduard Kelm, Veli Ümit (40min. Randy Kumande), Willi Wink, Daniel Kelm, Marco Erdmann  (85min. Bogdan Stanik)

Spielbericht:
Am heutigen Tag stand das erste offizielle Pflichtspiel der neuen Saison 2014/2015 auf dem Programm und unsere Mannschaft reiste in der ersten Runde des Kreispokals zum C-Ligisten FC Wiedenest-Othetal. Coach Kilian Gärtner musste auf mehrere Akteure verzichten, so fehlten neben dem Langzeitverletzten Sebastian Schneider (Kreuzbandriss), Paul Gellert, Armend Osmani sowie Dennis Gerlach (alle verletzt), Bogdan Spasic (Urlaub) und Dennis Heidenpeter (Grippe).

Zu Beginn der Partie merkte man jedoch kaum etwas von der personellen Misere unserer Mannschaft. Es waren gerade einmal 60 Sekunden gespielt, als Veli Ümit sein Team bereits mit 1:0 in Führung schießen konnte. Nur wenige Minuten später war es dann erneut Veli Ümit, der auf Zuspiel von Daniel Kelm mit einem überlegten Rechtsschuss sogar auf 2:0 erhöhte und es sah alles so aus, als wenn unsere Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht werden und einen deutlichen Erfolg herausschießen würde. Was dann im Anschluss passierte, war jedoch alles andere als erbaulich. Bei einem vollkommen unnötigen Dribbling in der eigenen Spielhälfte lässt sich Daniel Kelm den Ball abnehmen, der Akteur der Gastgeber schaltet schnell, sieht das Manuel Niederhausen weit vor seinem Tor steht und erzielt per Lupfer das 2:1. In der Folgezeit kann unsere Mannschaft zwar mehr Spielanteile verzeichnen, zwingende Chancen springen jedoch nicht heraus. In der 37min. erzielten dann erneut die Gastgeber, diesmal per Freistoß, einen weiteren Treffer und plötzlich stand es 2:2. Die Gastgeber hätten beinahe bei einer neuerlichen Unzulänglichkeit in der Abwehr unserer Mannschaft sogar noch den Führungstreffer erzielt, scheiterten jedoch an einem gut reagierenden Manuel Niederhausen. 

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel unserer Mannschaft von Minute zu Minute schwächer und beide Teams agierten absolut auf Augenhöhe. Ballverluste ohne Ende, überhaupt keine Ideen in der Offensive, viel zu wenig Tempo und teilweise katastrophale Stellungsfehler in der Defensive. So präsentierte sich unser Team über weite Strecken der Begegnung. Zwangsläufig waren es die Gastgeber, die einen neurlichen Standard nutzen und per Kopf das 3:2 erzielten. Marco Erdmann konnte wenige Minuten später zwar nochmals egalisieren, nachdem Randy Kumande zuvor allein vor dem gegenrischen Keeper gescheitert war, aber in der 94min. machten die Gastgeber die Sensation perfekt und trafen zum 4:3 Endstand.

Insgesamt geht der Sieg der Gastgeber, die aufopferungsvoll kämpften und alles in die Waagschale warfen, absolut in Ordnung, gegen einen pomadigen SV Schönenbach, der fast alles vermissen ließ und sich bis auf die Knochen blamierte.

Torschützen:
0:1 Veli Ümit (1min., Vorlage: Wink)
0:2 Veli Ümit (15min., Vorlage: D. Kelm)
1:2 (25min.)
2:2 (37min.)
3:2 (64min.)

3:3 Marco Erdmann (74min., Vorlage: Kumande)
4:3 (94min.) 

Zuletzt geändert am: 04.08.2014 um 14:42

Zurück
Powered by Website Baker