HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Günter Halberstadt, Markus Haner, Patrick Hentze und Brigitte Wienand - Der SVS wünscht alles Gute!

Primus erlebt sein blaues Wunder in der Waldarena

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 20.03.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   4:2 (1:0) 

Aufstellung:
Stephan Ortmann, Wolfgang Peisker, Tobias Bürger (46min. Waldemar Schlapak), Nicolas Burnicki, Dennis Schumann, Alexander Ewert, Patrick Hentze, Martin Trojca, Otto Fehl (81min. Christian Krämer), Markus Latsch (66min. Salah-Eddine Gueramti), Marco Erdmann

 

Spielbericht:

Um den bislang mauen Rückrundenauftakt mit einem mageren Punkt aus zwei Spielen doch noch versöhnlich zu gestalten, besaß unsere Zweitvertretung am gestrigen Sonntag im dritten Heimspiel in Folge die Gelegenheit. Leider gab sich dazu niemand geringeres als der bereits weit enteilte Tabellenführer aus Wiehl in der Waldarena die Ehre, so dass sich im Vorfeld die Erfolgsaussichten auf dem Papier als recht überschaubar für unsere Mannschaft darstellten. Ganz getreu dem Motto "Wir haben keine Chance - nutzen wir sie!" startete unser Team gleich vom Anpfiff weg hochkonzentriert und attackierte die Gäste mit hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft schon frühzeitig im Spielaufbau und schaffte somit immer wieder Entlastung für unsere Hintermannschaft. Die ihrerseits gewohnt hochstehende Defensive der Gäste zeigte sich davon derart überrascht, dass es unserer Sturm-Abteilung ein ums andere Mal gelang, selbst weit in der gegnerischen Hälfte zu Ballgewinnen zu kommen, von denen einer in der 26. Spielminute der verdienten Führung durch Otto Fehl vorausging. Nach Balleroberung in der Vorwärtsbewegung stand dieser nach Zuspiel von Marco Erdmann völlig frei vor Lars Füchtey im Wiehler Tor und ließ diesem keine Chance. Zwar kamen die Wiehler bis zum Pausenpfiif vor allem durch Standardsituationen immer wieder nah vor das SV-Gehäuse, bissen sich jedoch an der umsichtigen Defensive um Wolfgang Peisker die Zähne aus oder scheiterten spätestens am gut aufgelegten Stephan Ortmann auf der Linie.

Mitten in die wütende Drangphase der Gäste zu Beginn des zweiten Durchgangs hinein erhöhte Marco Erdmann nach knapp 50 Minuten nach Flanke von Alexander Ewert auf 2:0, was die ersten hängenden Köpfe im Wiehler Lager zur Folge hatte. Zwar stellte sich alles in der Waldarena nach dem Anschlusstreffer durch Patrick Taige nach 57 Minuten per Freistoß aus knapp 20 Metern auf ein rigoroses Powerplay der Gäste ein, jedoch hielt unsere Zweite weiterhin konsequent dagegen und hatte durch Marco Erdmanns 3:1 in der 67. Spielminute, der von der Wiehler Hintermannschaft nie in den Griff zu bekommen war und gefühlt jedes Kopfballduell für sich entscheiden konnte, zeitnah die passende Antwort parat. Mit dem sprichwörtlichen Mut der Verzweiflung stellte der Tabellenprimus von nun an auf totale Offensive und kam infolge des einzigen Stellungsfehlers unserer Hintermannschaft nach 76 Minuten durch Simon Odenbrett nochmal auf 3:2 heran, musste jedoch dadurch auch den endgültigen Knock-Out im Nachschuss durch Marco Erdmann knapp zehn Minuten vor Ende hinnehmen.


Torschützen:
1:0 Otto Fehl (26min., Vorlage M. Erdmann)
2:0 Marco Erdmann (49min., Vorlage: A. Ewert)
2:1 Patrick Taige (57min.)
3:1 Marco Erdmann (67min., Vorlage: A. Ewert)
3:2 Simon Odenbrett (76min.)
4:2 Marco Erdmann (81min.)

Zuletzt geändert am: 20.03.2017 um 15:37

Zurück
Powered by Website Baker