Revanche für derbe Derbypleite

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 30.03.2018
News >> 2. Mannschaft

 

  

   6:4 (2:2) 

Aufstellung:
Kevin Riemschoß, Bogdan Stanik, Tobias Bürger, Patrick Hentze (45min. Johannes Graefe), Torsten Ratzi (45min. Lukas Lohmar), Ben Lohmar (90min. Jonas Neuhoff), Nicolas Burnicki, Otto Fehl, Martin Trojca, Salah-Eddine Gueramti, Marco Erdmann

 

Spielbericht:

Kurz vor Beginn des langen Osterwochenendes gab sich der TuS Homburg-Bröltal in der Waldarena die Ehre und somit bot sich unserer Zweiten mit dem Duell gegen den Tabellen-Zweiten, sich einerseits weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga C festzubeißen, sich aber auch andererseits für den schlimmen 1:8 - Hinspielauftritt zu rehabilitieren. Dass gestern auch in mentaler Hinsicht eine ganz andere Mannschaft als noch im Hinspiel auf dem Platz stand, bekamen die Gäste bereits nach weniger als drei Minuten zu spüren. So drückte Salah-Eddine Gueramti einen Eckball von Otto Fehl über die Linie und sorgte damit für einen Auftakt nach Maß. Nach elf Minuten war es aber auch schon wieder vorbei mit der Herrlichkeit, als man THB-Stürmer Jan-Erhard Mortsiefer zeitnah ausgleichen ließ. Die Folgeminuten verliefen vergleichsweise ereignislos, ehe Tobias Bürger nach 31 gespielten Minuten einen Freistoß aus unmittelbarer Strafraumnähe humorlos zentral unter Giebel nagelte. Auch hiervon erholten sich die Gäste jedoch wieder vergleichsweise schnell und kamen noch fünf Minuten vor dem Pausentee nach inkonsequentem Abwehrverhalten durch Armend Asani wieder zum Ausgleich.

Gleich mit dem Wiederanpfiff nahm das fidele Scheibenschießen erst so richtig Fahrt auf, als Marco Erdmann das Leder aus gut 25 Meter Torentfernung einfach mal perfekt in den Winkel setzte. Die merkliche Verwirrung auf Seiten des THBs nutzte unsere Offensivabteilung eine Minute später eiskalt aus und schraubte die Führung wiederum durch Erdmann auf 4:2 hoch. Viel zu schnell kamen die Gäste drei Minuten später per Handelfmeter durch Nils Rohleder wieder auf ein Tor heran, ehe wiederum Mortsiefer nach einer Kette vieler individueller Patzer tatsächlich wieder den Ausgleich herstellen konnte. Mit der weiterhin hohen Fehlerquote in unserer Hintermannschaft drohte spätestens nach der vergebenen 1000%igen Doppelchance von Martin Trojca die Partie endgültig zugunsten der Gäste vom Grötzenberg zu kippen. Mit der erarbeiteten breiten Brust der 16 Punkte aus den letzten sechs Spielen und der an diesem Tag überragenden Chancenauswertung suchte unsere Mannschaft jedoch weiterhin die Entscheidung und setzte in der 73. Minute nach perfekter Kombination über Salah-Eddine Gueramti, der schließlich überlegt auf den durchgestarteten Otto Fehl querlegte, den entscheidenden Punch. Den endgültigen Knock-Out bescherte Marco Erdmann dem THB wiederum nach 78 Minuten zum verdienten 6:4, als ihm wie schon am vergangenen Sonntag eine Freistoßflanke von Tobias Bürger vor die Füße viel. 


Torschützen:
1:0 Salah-Eddine Gueramti (03min., Vorlage: O. Fehl)
1:1 Jan-Erhard Mortsiefer (11min.)
2:1 Tobias Bürger (31min.)
2:2 Armend Asani (40min.)
3:2 Marco Erdmann (46min.)
4:2 Marco Erdmann (47min.)
4:3 Nils Rohleder (50min., Handelfmeter)
4:4 Jan-Erhard Mortsiefer
5:4 Otto Fehl (73min., Vorlage: S. Gueramti)
6:4 Marco Erdmann (78min., Vorlage: T. Bürger)

Zuletzt geändert am: 30.03.2018 um 23:15

Zurück
Powered by Website Baker