Schnellenbach dreht Partie mit allen Mitteln

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 02.09.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   4:2 (0:2) 

Aufstellung:
Waldemar Fuchsberger, Ben Lohmar, Tobias Bürger, Salah-Eddine Gueramti (63min. Bogdan Stanik), Dennis Schumann, Alfred Wink, Ivan Tissen (80min. Jonas Neuhoff), Patrick Hentze, Martin Trojca, Otto Fehl, Lukas Lohmar (66min. Nicolas Burnicki)

 

Spielbericht:

Nachdem man zumindest ergebnistechnisch gut in die neue Spielzeit gekommen war, wartete mit dem selbsternannten Aufstiegsfavoriten SV Schnellenbach schon ein anderes Kaliber auf unsere Mannschaft, auf deren Wunsch die Partie auf Freitag Abend vorverlegt wurde. Trotz der ungewohnten Anstoßzeit zeigte sich unsere Zweite schon von der ersten Minute an hellwach und verpasste den ambitionierten Hausherren nach zwei Minuten die erste kalte Dusche. Otto Fehl hatte dabei über rechts auf den durchgestarteten Ivan Tissen durchgesteckt und damit zum ersten Mal die hochstehende Außenverteidigung der Schnellenbacher ausgehebelt. Frei vor Torwart Fabritius hatte Ivan Tissen anschließend beim Vollstrecken keine Mühe mehr. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Gastgeber sichtlich mit dem Wirkungstreffer zu kämpfen und waren offensiv bei unserer konzentriert zu Werke gehenden Hintermannschaft weitestgehend abgemeldet. Den vorfläufigen Höhepunkt trug Torwart Fabritius vier Minuten vor der Pause mit der Slapstick-Einlage des Abends bei, als er einen gar nicht mal schlechten Rückpass trotz größter Anstrengungen partout nicht unter Kontrolle bringen konnte und sich der geistesgegenwärtige Otto Fehl anschließend mit dem 0:2 bedankte. 

Durchgang Zwei zeigte zunächst kein verändertes Bild. Keine fünf Minuten waren gespielt, als die nun noch höher stehende Hintermannschaft der Hausherren wieder ins offene Messer lief und Otto Fehl nach Querpass von Ivan Tissen zum 0:3 einschob. Zur Verwunderung aller nahm der Unparteiische die Anerkennung des Treffers Minuten später wieder zurück. Paradoxerweise war dies offenbar der Wirkungstreffer für unserer Mannschaft, die in der Folge immer mehr aus dem Tritt kam und nach 55 Spielminuten durch Annatoli Benner nach schöner Kombination über rechts den Anschlusstreffer hinnehmen musste. Keine sieben Minuten später kamen die Gastgeber durch Pascal Dinse per Kompf zum Ausgleich. Auch der Schiedsrichter ließ sich offensichtlich von der hektischen Atmosphäre und dem unermütlichen Diskussionsbedarf der rot-weißen Akteure immer mehr beeinflussen und bewies beim Platzverweis des vorbelasteten Tobias Bürger in der 66. Minute wenig Fingerspitzengefühl. Somit standen fortan alle Weichen auf Heimsieg, so dass die 3:2 Führung durch Jan Schneider in der 70. Minute nur noch eine Frage der Zeit war. Zwar warf unser Team in der Folge nochmal alles nach vorne, ohne jedoch nochmal zu wirklich zwingenden Gelegenheiten zu kommen. Mehr noch setzte Jens Hallatsch in der fünften Minute der Nachspielzeit mit der letzten Aktion des Spiels den Deckel auf die Partie.


Torschützen:
0:1 Ivan Tissen (02min., Vorlage: O. Fehl)
0:2 Otto Fehl (41min.)
1:2 Anatoli Benner (55min.)
2:2 Pascal Dinse (62min.)
3:2 Jan Schneider (70min.)
4:2 Jan Hallatsch (90min. + 5)

Zuletzt geändert am: 03.09.2017 um 00:14

Zurück
Powered by Website Baker