Spiel gedreht trotz Unterzahl

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 01.05.2012
News >> 1. Mannschaft

   6:2 (0:2)  

Aufstellung:
Christian Hassel , Bogdan Stanik, Sebastian Schneider, Hannes Urban(46min. Nicolas Burnicki ), Andreas Littau, Mathias Blaut , Thomas Urban, Eduard Landel(32min. Devrim Demiray), Dennis Gerlach , Kilian Gärtner (80min. Lukas Brücher), Marco Erdmann

Spielbericht:
Nach dem tollen Comeback gegen Dieringhausen empfing unsere Mannschaft am heutigen Spieltag die TuS Elsenroth, gegen die man im Hinspiel mit 0:2 unterlag. Trainer Maik Michels änderte seine Startformation, stellte auf ein 4-3-2-1 System um, wodurch Martin Trojca zunächst auf der Ersatzbank platznehmen musste. Hannes Urban begann stattdessen von Beginn an auf der Linksverteidigerposition.

Unser Mannschaft versuchte den Schwung der vergangenen Woche sofort mitzunehmen und übernahm von der ersten Sekunde an das Kommando. Bis zur 10. Spielminute hätte es nach sehr guten Gelegenheiten für Marco Erdmann oder Kilian Gärtner bereits 2:0 oder 3:0 stehen müssen, es fehlte jedoch die letzte Konzentration im Abschluss. Die Gäste wirkten absolut harmlos, bis sie in der 14min. völlig aus dem Nichts, bei ihrem ersten richtigen Angriff dieser Partie, vom Unparteiischen einen Elfmeter geschenkt bekamen. Vorausgegangen war ein langer Ball über die SV-Hintermannschaft, Christian Hassel und der Gästestürmer laufen beiden entgegengesetzt auf den Ball zu, es gibt einen leichten Schulterkontakt bei dem noch nicht einmal jemand zu Fall gebracht wird, Hassel hat den Ball in den Händen und es gab Elfmeter. Warum? Diese Antwort wird wohl nur der Unparteiische geben können. Sowohl die Gäste als auch unsere Spieler schauten sich nur fragend an und zuckten mit den Schultern. Die Gästen nahmen dieses Geschenk dankend an und versenkten den Elfer zur mehr als schmeichelhaften 0:1 Führung. In der Folgezeit erspielte sich unser Team erneut eine handvoll hochkarätige Torchancen, konnte aber wiederum keine einzige davon in einen Torerfolg ummünzen. Es war zum Haareraufen. In der 32min. flog dann Christian Hassel wegen einer Notbremse mit der roten Karte vom Platz. Vorausgegangen war ein Foul der Gäste auf Höhe der Mittellinie an Sebastian Schneider, der Unparteiische ließ jedoch weiterlaufen, langer Ball, Hassel eilt erneut aus seinem Tor, kommt einen Tick zu spät und bringt den Angreifer der Gäste ca. 25m vor dem eigenen Tor zu Fall. Coach Michels musste reagieren und brachte für Eduard Landel mit Devrim Demiray einen neuen Torhüter. Kurz darauf, wir schreiben die 40min., gelang es den Gästen sogar, einen neuerlichen Konter zum 0:2 abzuschließen. Der eingewechselte Demiray war absolut chancenlos. Dieser neuerliche Gegentreffer, der dem Spielverlauf die sprichwörtliche Krone aufsetzte, war natürlich ein weiterer herber Nackenschlag, von dem sich unsere Mannschaft bis zur Halbzeit nicht mehr erholte.

In der Halbzeitpause wählte Trainer Maik Michels eine ruhige Tonart und impfte seinen Mannen ein, dass auch in Unterzahl gegen diesen Gegner noch einiges zu erreichen ist, solange sich sein Team wieder auf das Wesentliche fokussiert. Auch taktisch nahm er eine Änderung vor und wechselte auf ein 3-4-2 System. Diese Maßnahmen sollten schnell Wirkung zeigen. Dennis Gerlach vergab die erste gute Chance in der 46min. noch, aber in der 52min. war es der im ersten Durchgang noch gücklose Marco Erdmann, der auf zuspiel von Mathias Blaut per Kopf den Anschluss herstellte. Nun ging es Schlag auf Schlag. Die Gäste bekamen trotz Überzahl kein Bein mehr auf den Boden und sahen sich vehementen Angriffen unseres Teams ausgesetzt. Andreas Littau kann einen langen Diagonalpass von Sebastian Schneider erlaufen, legt auf Kilian Gärtner zurück und dieser trifft per Distanzschuss zum 2:2 Ausgleich. Wiederum nur 5 Minuten später dann sogar der Führungstreffer. Erneut waren es Littau und Gärtner, die den Angriff ins Rollen brachten, der Torhüter der Gäste kann einen Schuss von Gärtner nur abklatschen lassen und Dennis Gerlach staubt in bester Mario-Gomez-Manioer zum 3:2 ab. Riesenjubel in der Waldarena. Trotz Unterzahl drehte unsere Mannschaft binnen 15 Minuten diese Partie. Die Gäste schwächten sich kurz darauf selbst und erhielten eine gelb-rote Karte, so dass es zahlenmäßig wieder ausgeglichene Verhältnisse gab. In der 73min. war es dann Marco erdmann, der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag zum 4:2 traf und damit den Gästen endgültig den Zahn zog. Nun spielte unsere Mannschaft das Ergebnis über die Zeit und traf in den Schlussminuten noch zwei weitere Male. Marco Erdmann erzeilte in der 75min. das 5:2, ehe Mathias Blaut auf Zuspiel von Lukas Brücher in der Schlussminute zum 6:2 Endstand traf.

Insgesamt zeigte unser Team, welche fußballerische Klasse in ihm steckt. Trotz eines 0:2-Rückstandes und personeller Unterzahl drehte unsere Mannschaft diese Partie und gewann am Ende auch in der Höhe absolut verdient.          

Torschützen:
0:1 (14min.)
0:2 (40min.)

1:2 Marco Erdmann (52min., Vorlage: Blaut)
2:2 Kilian Gärtner (59min., Vorlage: Littau)
3:2 Dennis Gerlach (64min., Vorlage: Gärtner)
4:2 Marco Erdmann (73min., Vorlage: Urban)
5:2 Marco Erdmann (75min., Vorlage: Blaut)
6:2 Mathias Blaut (90min., Vorlage: Brücher)

Besondere Vorkommnisse:
rote Karte für SV-Schlussmann Christian Hassel (32min., Notbremse)
gelb-rote Karte für einen Spieler der Gäste (70min.)
rote Karte für einen bereits ausgewechselten Spieler der Gäste (90min., wg. Schiedsrichterbeleidigung)

Zuletzt geändert am: 01.05.2012 um 11:44

Zurück
Powered by Website Baker