Spitzenreiter entführt die ersten Punkte

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 22.10.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   0:4 (0:2) 

Aufstellung:
Kevin Riemschoß, Bogdan Stanik, Tobias Bürger, Dennis Schumann, Nicolas Burnicki, Patrick Hentze, Torsten Ratzi (46min. Lukas Lohmar), Alfred Wink, Salah-Eddine Gueramti, Salah-Eddine Gueramti (68min. Ben Lohmar), Marco Erdmann (76min. Jonas Neuhoff)

 

Spielbericht:

Mit dem ersten Auswärtsdreier aus Elsenroth im Gepäck sah sich unsere Reserve gut gerüstet für das Duell mit dem absoluten Liga-Krösus aus Bielstein, zumal so manch anderer Aufstiegsfavorit in diesem Jahr schon Federn in der Lademacher Waldarena lassen mussten. Nachdem unsere Mannschaft die heftige Anfangsoffensive schadlos überstanden hatte, stellte sich unsere Hintermannscht immer besser auf die Offensivbemühungen der Gäste ein und verschaffte Torwart Kevin Riemschoß dadurch immer längere Verschnaufpausen. Umso ärgerlicher, dass der Tabellenführer durch einen direkt verwandelten Freistoß von Marius Reinelt nach einer knappen halben Stunde in Führung gehen konnte, dem ein doch recht zweifelhafter Freistoßpfiff vorausging. Die zu diesem Zeitpunkt eher glückliche Führung der Gäste steckte unsere Mannschaft jedoch gut weg, behielt die spielerische Linie bei und kam kurz vor dem Pausenpfiff sogar zum Ausgleich durch Salah-Eddine Gueramti. Leider wollte der Umparteiische beim Zuspiel von Alfred Wink eine Abseitsstellung gesehen haben, so dass es bei der Bielsteiner Führung blieb. Stattdessen nutzten die Gäste infolge eines Einwurfs die ersten Abstimmungsprobleme in unserer Hintermannschaft gleich aus, so dass Marius Reinelt in der letzten Spielminute des ersten Durchgangs plötzlich freie Bahn Richtung Riemschoß hatte und diesem beim 0:2 keine Chance ließ.

Obwohl man im ersten Durchgang die leidvolle Erfahrung machen musste, dass gegen qualitativ derart gut besetzte Mannschaften jeder Fehler eiskalt bestraft wird, erhöhte unsere Zweite gleich vom Wiederanpfiff weg das Risiko. Leider fehlte es unserer Mannschaft an diesem Sonntag in der Offensive auch an der nötigen Durchschlagskraft, so dass die Gäste stattdessen schon nach drei gespielten Minuten zum 0:3 durch Kevin Müller kamen. Aus psychologischer Sicht kassierte unsere Mannschaft diesen Treffer zu einem ebenso ungünstigen Zeitpunkt wie das 0:2 kurz vor der Halbzeit. Dementsprechend machte sich in den Reihen die erste Resignation breit und konstruktive Offensivaktionen wurden immer mehr Mangelware. Stattdessen kamen die Gäste nach gut einer Stunde Spielzeit per Handelfmeter zum 0:4 durch Patrick Wessel. Zumindest agierte unsere Mannschaft in der verbliebenen halben Stunde weiterhin konsequent gegen den Ball, so dass aus dieser Phase wenn überhaupt nur noch die teils kuriosen Abseitsentscheidungen des Referees erwähnenswert sind.


Torschützen:
0:1 Marius Reinelt (27min.)
0:2 Marius Reinelt (44min.)
0:3 Kevin Müller (48min.)
0:4 Patrick Wessel (62min.)
 

Zuletzt geändert am: 22.10.2017 um 18:46

Zurück
Powered by Website Baker