Sudden Death in der Nachspielzeit

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 29.10.2012
News >> 1. Mannschaft

  1:0 (0:0) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Martin Trojca, Andreas Littau (72min. Hannes Urban), Paul Gellert, Matthias Blaut , Dennis Gerlach (72min. Rico Held), Thomas Urban , Sebastian Schneider, Björn Wiemann, Placido Randazzo (80min. Lukas Brücher), Kilian Gärtner  

Spielbericht:
Eine Woche nach dem Auswärtssieg in Morsbach empfing unsere Mannschaft auf heimischer Anlage den zweitplatzierten FV Wiehl II zum nächsten wichtigen Spitzenspiel. Ein Sieg war somit Pflicht, um in der Tabelle weiter dranzubleiben und nicht noch weiteren Boden zu verlieren. Coach Kilian Gärtner änderte seine Gewinnermannschaft der Vorwoche nicht und schenkte allen Akteuren damit erneut das Vertrauen, die bereits Morsbach schlagen konnten.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf gutem fußballerischen Niveau, in dem unsere Mannschaft jedoch den Ton angab und das Spiel bestimmte. Die Gäste versuchten augenscheinlich mit ihrer sehr jungen Mannschaft über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen und konzentrierten sich demnach zunächst schwerpunktmäßig auf die Sicherung des eigenen Tores. Dies kennt unser Team ja bereits aus den Vorwochen und war demnach nicht total überrascht ob der Taktik der Gäste. Immer wieder angetrieben vom starken Mittelfeldtandem Urban/Schneider erspielte sich unsere Mannschaft auch erste kleinere Torchancen, war im Abschluss jedoch nicht zwingend genug. Nach Flanke von Björn Wiemann war es Dennis Gerlach, der in der 21min. per Kopf nur die Querlatte traf. Diesem Ball hätte der Torhüter der Gäste nur hinterherschauen können. Auch über die Außenbahnen machte unser Team mächtig Dampf, nur leider fanden die Flanken und Hereingaben von beiden Seiten dabei nur sehr selten einen entschlossenen Abnehmer. In der 28min. war es Matthias Blaut, der den Torhüter der Gäste per Distanzschuss erneut vor eine schwere Probe stellte, die dieser mit etwas Glück jedoch ebenfalls meistern konnte. Die Gäste kamen auf der Gegenseite aus dem Spiel heraus fast zu gar keinen Torchancen und bissen sich an der aggressiven Hintermannschaft des SV zumeist die Zähne aus. Lediglich nach Standardsituationen waren sie gefährlich und verzeichnete bei einer solchen Aktion auch ihre größte Möglichkeit, als ein Kopfball ebenfalls an der Querlatte landete. Die Offensive des SV blieb jedoch auch bis zum Halbzeitpfiff nicht zwingend genug und man vermisste den letzten Willen und Punch in Richtung des Gästetores.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an den Kräftverhältnissesn wenig bis gar nichts. Die Gäste blieben bei ihrer Kontertaktik und unsere Mannschaft versuchte weiterhin, den Abwehrriegel der Gäste zu knacken. Die wohl größte Möglichkeit hatte der aufgerückte Thomas Urban, der nach einem Zuspiel von Dennis Gerlach von der linken Seite mutterseelenallein vor dem Tor der Gäste auftauchte, es im Anschluss jedoch fertigbrachte, den Ball aus 5m Torentfernung noch drei Meter am kurzen Eck vorbei ins Toraus zu befördern. Auch Kilian Gärtner und Placido Randazzo hatten noch einige aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten, vertändelten jedoch anstatt in den Abschluss zu gehen, oder scheiterten mit ihren unplatzierten Schussversuchen am Schlussmann der Gäste. Alles lief demnach auf ein torloses Remis hinaus, mit dem die Gäste deutlich besser hätten leben können als unsere Mannschaft, doch in der 90. Spielminute war es dann Spielertrainer Kilian Gärtner selbst, der seinen Mannen den Siegtreffer bescherte. Nach starker Vorarbeit von Björn Wiemann über links, war Gärtner zur Stelle, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und setzte den Ball zum umjubelten Siegtreffer ins kurze Eck. Kurz darauf beendete der sehr gute Unparteiische die Begegnung und unsere Mannschaft durfte sich über weitere, wichtige drei Punkte freuen.

Insgesamt geht der Sieg unserer Mannschaft aufgrund des aktiven, spielbestimmenden Auftretens und der Vielzahl an Tormöglichkeiten schon in Ordnung. Der Zeitpunkt des Siegtreffers ist natürlich glücklich, aber die Gäste investierten zu wenig, vor allem in der Offensive, um am Ende verdientermaßen Punkte aus Schönenbach mitzunehmen. Beide Teams begegneten sich weiterhin absolut fair und lieferten einen Beweis dafür, dass auch in engagiert geführten Spitzenspielen der gegenseitige Respekt und die Rücksicht auf die Gesundheit des anderen nicht auf der Strecke bleiben muss. Nun trifft unsere Mannschaft am kommenden Sonntag auswärts auf den Tabellenletzen aus Weiershagen und muss natürlich versuchen, weiter nachzulegen.        

Torschützen:
1:0 Kilian Gärtner (90min.; Vorlage: Wiemann)

Zuletzt geändert am: 29.10.2012 um 09:32

Zurück
Powered by Website Baker