SV tritt auf der Stelle

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 14.10.2012
News >> 1. Mannschaft

1:1 (1:1)  

Aufstellung:
Devrim Demiray, Mathias Blaut, Paul Gellert, Sebastian Schneider, Andreas Littau (72min. Markus Haner), Martin Trojca , Thomas Urban, Placido Randazzo, Björn Wiemann (88min. Lukas Brücher), Juppi Held (70min. Bogdan Stanik), Dennis Gerlach 

Spielbericht:
Nach dem knappen, aber verdienten Erfolg gegen Rossenbach empfing unser Team heute den 1.FC Gummersbach auf der heimischen Platzanlage. Trainer Kilian Gärtner hatte alle Akteure zur Verfügung und konnte aus dem Vollem schöpfen. Auch die angeschlagenen Randazzo und Wiemann waren wieder einsatzfähig und fanden sich auch direkt in der Startelf wieder. 

In den Anfangsminuten präsentierten sich die Gäste abwartend und überließen unserer Mannschaft weitestgehend das Spielgeschehen, attackierten erst ab der Mittellinie und machten es unserem Team schwer, Tempo aufzubauen. So entwickelte sich ein Spiel, wie es unsere Mannschaft auch in den Vorwochen zu bestreiten hatte. Chancen waren zwar kleinere vorhanden, aber es fehlte der letzte Zug zum Tor. Die Gäste setzten ihrerseits auf schnelle Konter und hatten auf diese Weise auch ihre Gelegenheiten. Es musste daher eine Energieleistung, gepaart mit einem individuellen Fehler der Gäste herhalten, ehe unsere Mannschaft in Führung gehen konnte. In der 26min. war es Dennis Gerlach, der entschlossen nachsetzte und einem unaufnerksamen Innenverteidiger der Gäste den Ball abluchsen konnte, ehe er den mitgelaufenen Martin Trojca bediente, der aus fünf Metern nur noch ins leere Tor einschieben musste. Erstaunlicherweise stellte unser Team im Anschluss an den Führungstreffer das Fussballspielen ein und die Gäste wurden stärker. Zwischen der 30. und 40min. musste Devrim Demiray einige Male sein ganzes Können aufbieten, um bei guten Torchancen der Gäste den Ausgleich zu verhindern. In der 41min. war es dann aber doch passiert. Nach einem langen Ball verliert Paul Gellert sein Kopfballduell gegen den Gästeangreifer, der Ball wird verlängert, Mathias Blaut lässt seinen Gegenspieler laufen, bzw. das Übergeben klappt nicht und dieser trifft aus spitzem Winkel mit einem Lupfer zum 1:1, wobei auch Devrim Demiray nicht gut aussah. Eine kollektive Fehlleistung und Aneinanderreihung von Fehler unserer Hintermannschaft.

Im zweiten Spielabschnitt waren noch keine 120 Sekunden gespielt, da erhielt ein bereits gelb verwarnter Gästekicker nach einem neuerlichen, rüden Einsteigen gegen Blaut die gelb-rote Karte. Unsere Mannschaft spielte also fortan 45min in Überzahl. Trotz numerischer Überlegenheit schaffte es unser Team jedoch kaum einmal, gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen, die mit Mann und Maus und mit vollem Einsatz verteidigten. Darüber hinaus waren die Gäste trotz Unterzahl sogar mit einigen, schnell vorgetragenen Kontern sehr gefährlich und dem 2:1 teilweise näher als unsere Mannschaft. Unser Team agierte viel zu umständlich und fand einfach kein Mittel gegen die dicht gestaffelte Gästeabwehr. Immer wieder versuchte unsere Mannschaft sich mit spielerischen Mitteln durch die Hintermannschaft der Gäste zu kombinieren, scheiterte aber immer spätestens auf Höhe des Strafraums. Auch aus der zweiten Reihe strahlte unser Team kaum Gefahr aus und auch Versuche aus der Distanz gab es fast gar keine. So verrannen die Minuten und es änderte sich am Spielstand rein gar nichts. In der 90. Spielminute hätte der eingewechselte Liukas Brücher dann fast doch noch den Siegtreffer erzielt. Schön freigespielt hätte er 12m vor dem Tor frei zum Abschluss kommen können, bekommt den Ball jedoch nicht sauber angenommen, dieser verspringt ihm und die Chance ist ebenfalls verschleudert, sodass es dann letztendlch bei einem 1:1 Unentschieden blieb.

Dieses Ergebnis ist für unsere Mannschaft natürlich viel zu wenig und damit der Zug in obere Tabellenregionen erst einmal abgefahren. Die Gäste verdienten sich den Punkt mit leidenschaftlichem Einsatz und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung trotz Unterzahl sogar gewinnen können. Unsere Mannschaft wirkt trotz der zuletzt eingefahrenen 6 Punkte total verunsichert und Niemand zeigt das nötige Selbstbewusstsein, um auch in schwierigen Phasen eines Spiels voranzugehen und damit die gesamte Truppe mitzureissen. Nun trifft unser Team am kommenden Sonntag auf ex-Trainer Holger Jungjohann und den SV Morsbach.      

Torschützen:
1:0 Martin Trojca (26min., Vorlage: Gerlach)
1:1 (41min.)

Besondere Vorkommnisse:
gelb-rote Karte für einen Gästeakteur (46min.)

Zuletzt geändert am: 15.10.2012 um 07:58

Zurück
Powered by Website Baker