Team bleibt in Erfolgsspur

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 24.03.2014
News >> 1. Mannschaft

  6:1 (2:0) 

Aufstellung:
Manuel Niederhausen (75min. Kevin Jakobi), Martin Trojca, Paul Gellert , Sebastian Schneider, Ricardo Held, Daniel Kelm , Placido Randazzo, Thomas Urban (70min. Mehmet Ümit), Björn Wiemann , Eduard Kelm, Kilian Gärtner (75min. Juppi Held

Spielbericht:
Das Spiel gegen Holpe war mittlerweile Vergangenheit und die neue Aufgabe für unsere Mannschaft bestand darin, im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Hoffnungsthal vor eigenem Publikum den nächsten Sieg einzufahren und die gestartete Serie andauern zu lassen. Coach Kilian Gärtner, der in den vergangenen Wochen eigentlich schon genug Hiobsbotschaften zu verdauen hatte, muss in den kommenden Wochen jetzt auch noch auf Andreas Littau verzichten, dessen im Spiel gegen Holpe erlittene Verletzung sich als Riss des Außenbandes im Sprunggelenk herausstellte. Am heutigen Sonntag bildete deshalb Kapitän Sebastian Schneider, der ebenfalls über Verletzungsprobleme klagte, aber auf die Zähne biss, erneut die Innenverteidigung mit Paul Gellert. Anosnsten nahm Gärtner keine weiteren Wechsel vor und handelte frei nach de Motto "never change a winning team".

In den Anfangsminuten wurden schnell klar, wie das heutige Spiel laufen würde. Die Gäste hatten augenscheinlich noch die 0:5 Hinspielniederlage im Kopf und begannen äußerst defensiv eingestellt. Unser Team verzeichnete demzufolge ein deutliches Plus an Ballbesitz, mit dem es in den Anfangsminuten jedoch nicht zielstrebig etwas anzufangen wusste. Ein Entwicklungsprozess war jedoch dergestalt zu erkennen, dass unsere Mannschaft gegen ein solches Vorgehen des Gegeners nicht mehr blind anrennt, sondern geduldiger agiert und auf diese Weise auch kaum nennenswerte Chancen der Gäste zugelassen hat. Es dauerte mithin bis zur 25min., ehe ein Angriff über Eduard Kelm und Kilian Gärtner in Björn Wiemann vor dem Gästetor einen dankbaren Abnehmer fand. Gärtner hatte wunderbar quer vor das Tor gepasst und Wiemann hielt nur noch den Fuß hin. Nur einen Wimpernschlag später legte unser Team durch eine Kombination der Kelm Brüder das 2:0 nach. Eduard passte letztendlich auf Daniel, dessen Schuss abgefälscht im kurzen Eck landete. Dies war bereits sein viertes Tor im dritten Rückrundenspiel. Mit der Führung im Rücken agierte unser Team weiter spielbestimmend, ließ es jedoch an Abgezocktheit vermissen und machte viele unnötige Fehler im Spielaufbau, die die Gäste beinahe zum Anschlusstor ausgenutzt hätten. Manuel Niederhausen erwies sich jedoch erneut als souveräner Rückhalt seines Teams und parierte im Eins-gegen-Eins glänzend. Trotz des Rückstandes spielten die Gäste weiterhin aus einer kompakten Defensive heraus, stellten lediglich eine nominelle Spitze und trotzdem fabrizierte unser Team Abspielfehler auf Abspielfehler, zumeist, weil überhastet der Vorwärtsgang eingeschaltet wurde, anstatt den Gegener mit der Führung im Rücken einfach laufen zu lassen. Es blieb dann jedoch beim 2:0, bis sich die teams in die Pause verabschiedeten.

Im zweiten Spielabschnitt lief es zunächst ähnlich. Kilian Gärtner persönlich war es dann, der in der 55min. mit dem 3:0 bereits frühzeitig den Deckel auf die Partie machte. Placido Randazzo hatte Gärtner gesehen und passte in dessen Lauf, Eduard Kelm stand zwischen vorstehenden Protagonisten, ließ den Ball jedoch absichtlich durch seine Beine laufen, Gärtner stand frei vor dem Gästekeeper und vollstreckte eiskalt mit der Piecke. In der 63min. führte dann druckvolles Gegenpressing zum 4:0. Björn Wiemann erkämpft sich auf links den Ball von seinem Gegenspieler, dringt in den Strafraum ein und bedient diesmal seinen Coach, der per Direktabnahme mit links das lange Eck anvisiert und zum 4:0 trifft. Damit war der Drops nun endgültig gelutscht und die restliche Spielzeit war dann mehr Schaulaufen als spannender A-Klassen-Fußball. Nach einer Ecke von Ede Kelm war es dann unser aufgerückter Innenverteidiger Paul Gellert, der den zuvor nicht weit genug geklärten Ball per Kopf zum 5:0 über die Torlinie beförderte. Bei einem der wenigen Angriffe der Gäste verletzte sich dann in der 73min. Neuzugang Manuel Niederhausen am Knie und konnte nicht mehr weitermachen. Erste Diagnose: Meniskusriss. Kevin Jakobi rückte für ihn zwischen die Pfosten und machte vorweggenommen ebenfalls einen guten Job. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste dann in der 87min. unter gütiger Mithilfe unseres Teams aus abseitsverdächtiger Position den Ehrentreffer zum 1:5. Damit wollte sich unsere Mannschaft jedoch nicht zufrieden geben und selbst den Schlusspunkt setzen. Der eingewechselte Juppi Held war es dann, der in der 89min. von Daniel Kelm mustergültig freigespielt wurde und aus 11m mit der Innenseite den Endstand von 6:1 erzielte. Übrigens sein zweites Saisontor, beide erzielt gegen Hoffnungsthal.

Resümierend gewann unsere Mannschaft absolut verdient und konnte die gestartete Serie fortsetzen. Leider setzte sich auch die Verletzungsmisere fort und es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Befürchtungen und ersten Diagnosen bei Keeper Manuel Niederhausen nicht bewahrheiten. Am kommenden Sonntag trifft unsere Mannschaft nun erneut zuhause auf den TuS Homburg-Bröltal II.         

Torschützen:
1:0 Björn Wiemann (25min., Vorlage: Gärtner)
2:0 Daniel Kelm (27min., Vorlage: E. Kelm)
3:0 Kilian Gärtner (55min., Vorlage: P. Randazzo)
4:0 Kilian Gärtner (63min., Vorlage: Wiemann)
5:0 Paul Gellert (71min., Vorlage: E. Kelm)
5:1 (87min.)
6:1 Juppi Held (89min. Vorlage: D. Kelm)

Zuletzt geändert am: 24.03.2014 um 12:23

Zurück
Powered by Website Baker