HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Günter Halberstadt, Markus Haner, Patrick Hentze und Brigitte Wienand - Der SVS wünscht alles Gute!

TuS Elsenroth chancenlos

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 03.03.2013
News >> 1. Mannschaft

  4:0 (3:0)  

Aufstellung:
Devrim Demiray, Martin Trojca, Andreas Littau, Paul Gellert, Ricardo Held , Matthias Blaut, Sebastian Schneider, Thomas Urban (60min. Juppi Held), Björn Wiemann (70min. Dennis Gerlach), Placido Randazzo, Bogdan Stanik (60min. Kilian Gärtner )

Spielbericht:
Nach Zumba, Spinning, Bodypump und Co. stand für unser Team heute endlich wieder Fußball auf der Agenda und es wurde wieder um Punkte gekämpft. Der lange, frostige Winter, der einen geordneten Trainingsbetrieb quasi unmöglich machte und Coach Kilian Gärtner zu viel Improvisation vorbezeichneter Art zwang, ist passè und nun galt es, gegen den TuS Elsenroth die gute Serie vor der Winterpause fortzusetzen. Dabei konnte unser Coach personell aus dem Vollen schöpfen, denn alle Akteure meldeten sich fit und einsatzbereit.

Vom Anstoss weg entwickelte sich dann auch das erwartete Spiel zweier Mannschaften, von denen eine, die Gäste, nur verteidigten und die andere, unser Team, versuchte, dieses Abwehrbollwerk irgendwie zu knacken. Unsere Mannschaft bestimmte vollkommen das Spielgeschehen und drängte die Gäste tief in die eigene Spielhälfte. Torchancen waren jedoch auch aufgrund der guten Defensivarbeit der Gäste zunächst Mangelware und darüber hinaus hatten die Gäste bei einem Konter sogar die aussichtsreiche Gelegenheit, in Führung zu gehen, nutzten diese Chance jedoch glücklicherweise nicht. Es dauerte bis zur 27min., ehe endlich das erlösende und vollkommen verdiente 1:0 für unsere Mannschaft fiel. Placido Randazzo spielt einen herrlichen Pass in den Lauf des auf dem rechten Flügel gestarteten Martin Trojca, dieser marschiert bis zur Grundlinie und bedient Bogdan Stanik in der Mitte, der nur noch zur Führung einschieben musste. Nur wenige Minuten später legte unsere Mannschaft in Person von Rico Held dann auch das 2:0 nach. Wieder war es Placido Randazzo, der mit einem weiteren Traumpass den gestarteten Rico Held in Szene setzte, ehe dieser dann in den Strafraum eindringen konnte und den Ball aus spitzem Winkel mit seinem starken linken Fuss im kurzen Eck des Gästetores unterbrachte. Nun entsprach das Ergebnis auch endlich den Kräfteverhältnissen auf dem Platz. Ferner ist festzuhalten, dass unsere Mannschaft auch im gesamten Defensivverhalten gut zusammenarbeitete und die Gäste kaum einmal über die Mittellinie kamen, was nach Ansicht des Spielberichtverfassers das wichtigste ist, um dauerhaft erfolgreich zu bleiben. Kurz vor der Pause legte unsere Mannschaft dann auch in der Offensive noch einmal nach. Diesmal war es Thomas Urban, der im Mittelfeld auf Bogdan Stanik durchsteckte, ehe unser "Lewandowski" vor der gegnerischen Hütte eiskalt blieb und zum 3:0 Halbzeitstand einnetzte.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an den Kräfteverhältnissen nichts. Die Gäste, die nun zunehmend ruppiger wurden und wohl auch ob der drohenden Niederlage nun den Druck unseres Teams mit Aggressivität auszugleichen versuchten, bekamen kaum mehr ein Bein auf die Erde und fanden in der Offensive nun gar nicht mehr statt. Unsere Mannschaft ließ mit der beruhigenden Führung im Rücken nun Ball und Gegner laufen und erspielte sich trotzdem eine Reihe guter Tormöglichkeiten, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Zudem verwehrte der Unparteiische Bogdan Stanik einen weiteren regulären Treffer. Nach einem Eckball stieg Stanik zum Kopfball hoch, beförderte den Ball in Richtung des Gästetores, wo dieser von einem Abwehrmann erst hinter der Torlinie geklärt werden konnte. Dies entging dem Unparteiischen jedoch, so dass es beim 3:0 für unsere Mannschaft blieb. In der 70min. war es dann der mittlerweile eingewechselte Coach Kilian Gärtner selbst, der nach einem langen Pass von Sebastian Schneider den Ball im Strafraum wunderbar verarbeitete, sich drehte und dem Gästekeeper im Abschluss keinerlei Chance ließ, den Ball abzuwehren. In den Schlussminuten hatte unser Team noch weitere Gelegenheiten, dass Ergebnis in die Höhe zu schrauben, was jedoch nicht gelang.

Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg unserer Mannschaft, die über neunzig Minuten tonangebend agierte und den Gästen auch durch geschlossenes Defensivverhalten keinerlei zwingende Torchancen ermöglichte. Bezeichnend dafür auch Gästetrainer Uli Kadler, der nach dem Schlusspfiffgegenüber Oberberg-Aktuell resümierte:"Wir waren heute absolut chancenlos." Gleichzeitig nahm unser Team natürlich auch Revanche für die schmerzliche 0:2 Niederlage im Hinspiel und betrieb auch insoweit Wiedergutmachung. Nun wartet am kommenden Sonntag jedoch ein anderes Kaliber auf unser Team, welches zum SC Vilkerath reisen muss, gegen den man im Hinspiel eine deftige 2:6 Schlappe kassierte.

Torschützen:
1:0 Bogdan Stanik (27min., Vorlage: Trojca)
2:0 Rico Held (31min., Vorlage: Randazzo)
3:0 Bogdan Stanik (40min., Vorlage: Urban)
4:0 Kilian Gärtner (70min., Vorlage: Schneider)

Zuletzt geändert am: 04.03.2013 um 09:50

Zurück
Powered by Website Baker