Überraschender Sieg gegen Reichshof

Veröffentlicht von Nadine Gelhausen am 25.10.2013
News >> Damenmannschaft

4:1 (1:1)

Aufstellung:
Vivian Sticher, Maren Lucic, Laura Gelhausen (46. Min. Kathrin Gehrmann), Elena von Borzykowski- Debora Vorländer, Leonie Lohmar, Julia Gelhausen, Meike Wirths, Rebecca Colloseus( 85. Sarah Weiper) , Christina Rolland, Lena Duisberg

Spielbericht:
Am vergangenen Spieltag empfing die Damenmanschaft die hoch favorisierten Mädels aus Reichshof. Die beiden Herrenteams hatten bei den Spielen zuvor schon gezeigt das die zu vergebenen Punkte gerne in der Waldarena bleiben dürfen.
So appellierte Trainer Wolfgang Colloseus an die junge Mannschaft, sich durch die Niederlage der Vorwoche nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Einen Erfolg konnte es nur geben, wenn alle kämpfen und sich gegenseitig helfen würden. Leider musste die Mannschaft wie in der Vorwoche verletzungsbedingt auf Spielerinnen verzichten. So das nur ein begrenzter Kader zur Verfügung stand.
Das Spiel begann mit einer leichten Verspätung und innerhalb der ersten Minuten gelang es Christina Rolland nach einem Zuspiel von Rebecca Colloseus den Ball im zweiten Versuch durch energisches Nachsetzten und hoher Einsatzbereitschaft im gegnerischen Tor unter zu bringen. Danach folgte eine Drangphase der Reichshofer Mannschaft. Die Schönenbacherinnen waren allerdings von Anfang an im Spiel und doppelten fast jeden Angriffsversuch ihrer Gegenspielerinnen. Diese Marschrute wurde von allen Mannschaftsteilen vorbildlich umgesetzt.Trotzdem gelang es dem stark aufspielenden Gegner den Ausgleich zu erzielen. Das Tor war in diesem Falle sehr schwer zu verteidigen und durch die Leistung der Mädels aus Reichshof auch verdient.Vor der Pause hatten die Reichshofer Damen noch mehrere Chancen, die jedoch alle von einer kämpfenden Mannschaft und einer großartig haltenden Vivian Sticher vereitelt wurden. Mehrmals wurde der Ball so grade noch von der Linie gekratzt.
Mit einem Unentschieden ging es in die Halbzeit. Nach der Pause gab es einige Umstellungen, da Laura Gelhausen wegen einer Verletzung ausgewechselt werden musste. Julia Gelhausen übernahm die Libero-Position und die eingewechselte Kathrin Gehrmann übernahm die Position des Zerstörers im defensiven Mittelfeld. Dabei hat sie die taktische Vorgabe von Trainer Wolfgang Colloseus ausgezeichnet umgesetzt. Julia Gelhausen konnte dadurch, wie in der ersten Halbzeit,  mit Laura Gelhausen gemeinsam ihren Mitspielerinnen aus der absoluten defensiven Spielweise heraus sehr gut mit tollen Ansprachen und in ihrer Eigenschaft als Kapitän sowie als verlängerter Arm des Trainers immer wieder die eigenen Mitspielerinnen gegen die Angreifer gut einstellen. Die Hintermannschaft mit den Spielerinnen Elena von Borzyskowski, Maren Lucic, Laura Gelhausen, Julia Gelhausen und Leonie Lohmar gestalteten ein Top- Bollwerk. Hinzu kam das leidenschaftliche Aufspielen des defensiven Mittelfelds mit Meike Wirths, Debora Vorländer und Kathrin Gehrmann.
Nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit, brachte Lena Duisberg die Mannschaft mit 2:1 in Führung. Das Zuspiel kam durch einen tödlichen Pass von Rebecca Colloseus. Dieser Spielzug zeigte die fußballerische Intelligenz der Spielerinnen sehr deutlich. Christina Rolland, Rebecca Colloseus (85. Sarah Weiper) und Lena Duisberg die gemeinsam die Offensive bildeten holten sich immer wieder die verteidigten Bälle und gestalteten das Spiel nach vorne. Hinzu kam, dass Leonie Lohmar aus der Sechser-Position heraus und mit den drei defensiv spielenden Mittelfeldspielerinnen Meike Wirths, Debora Vorländer und Kathrin Gehrmann tolle Spieleröffnungen herstellen konnten. Dadurch wurde die Offensive des SV Schönenbach Christina Rolland, Rebecca Colloseus und Lena Duisberg in der 2. Halbzeit mit noch mehr Zuspielen versorgt. Der Ballbesitz erhöhte sich trotz sehr stark aufspielender Reichshofer Mädels. Die Mannschaft des SV Schönenbach stand weiterhin gut und erarbeitete sich weitere Chancen. Nach einem indirekten Freistoß an der Strafraumgrenze hämmerte Lena Duisberg den Ball über die Mauer an die Latte. Auch Christina Rolland drückte mit ihrem enormen Willen auf den nächsten Torerfolg. Zwischen der 60. und 70. Minute schaffte es Lena Duisberg dann zwei Mal sich von ihrer Gegenspielerin technisch hervorragend und mit hoher Kampfbereitschaft und Einsatzwillen zu lösen und aus spitzem Winkel ins kurze Eck zu treffen. Jetzt stand es 4:1 für die Schönenbacherinnen. Der Tus Reichshof gab aber das Spiel nie auf und erspielte sich während der 90 Minuten immer wieder sehr gute Torchancen. Diese wurden in der letzten Instanz von Vivian Sticher, die Lea Wessel vertrat, die durch eine Verletzung nicht mitspielen konnte, immer wieder fantastisch entschärft. Vivian Sticher bot eine überaus hohe Top-Leistung und Sie war der Garant für den Sieg der SV-Schönenbach Mädels.

Fazit:
Jede Spielerin hat bis zuletzt gekämpft und Alles aus sich herausgeholt. Die Kommunikation und die Einsatzbereitschaft, dass jeder für den anderen einspringt, war hervorragend. Eine ausgesprochene Top-Teamleistung, einfach klasse!!! Der Trainer Wolfgang Colloseus mit seinem Trainerstab Lukas Messerschmidt und Damaris Vorländer waren am Ende des Spiels mehr als zufrieden und stolz auf diese geschlossene Mannschaftsleistung.

Der Reichshofer Spielerin Alex Ottersbach wünschen wir nach ihrer Verletzung alles Gute und hoffen das die Backe nicht all zu dick geworden ist.

 

Zuletzt geändert am: 25.10.2013 um 15:39

Zurück
Powered by Website Baker