Unverdienter Sieg bringt weitere 3 Punkte

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 08.10.2013
News >> 1. Mannschaft

  1:4 (0:1) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert, Sebastian Schneider, Manuele Randazzo (68min. Andreas Littau), Ricardo Held, Juppi Held (46min. Eduard Kelm), Thomas Urban, Placido Randazzo , Dennis Gerlach  (46min. Björn Wiemann ), Daniel Kelm

Spielbericht:
Nach der knappen und unverdienten Niederlage gegen das Spitzenteam aus Drabenderhöhe reiste unsere Mannschaft heute gen Kürten und trat dort beim SSV Rot-Weiß Olpe an. Coach Kilian Gärtner rotierte ein wenig und veränderte seine Startformation auf einigen Positionen. So blieben zunächst Björn Wiemann und Eduard Kelm auf der Ersatzbank. Dennis Gerlach und Placido Randazzo rückten für die beiden in die Startelf.

Bereits in der Anfangsphase übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen und erarbeiteten sich auf dem kleinen Kunstrasenplatz ein optisches Übergewicht. Engagiert in den Zweikämpfen und auch zwingender in der Offensive hatte unsere Mannschaft sichtlich Probleme, in die Begegnung zu finden und produzierte insbesondere Abspielfehler ohne Ende, die die Gastgeber jedoch glücklicherweise nicht zu nutzen wussten. Völlig aus dem Nichts gelang unserer Mannschaft dann jedoch im Anschluss an einen Eckball durch den aufgerückten Manuele Randazzo die schmeichelhafte Führung. Olpe konnte die Hereingabe nicht ausreichend klären und Randazzo versenkte den Ball volley im kurzen Eck. Doch auch mit der Führung im Rücken bekam unsere Mannschaft das Spiel nicht in den Griff und die Hausherren verzeichneten gute Chancen fast im Minutentakt. Alleine dreimal retteten im ersten Durchgang Pfosten oder Latte auf Seiten des SV und darüber hinaus konnte sich unser Team bei einem fulminant haltenden Devrim Demiray bedanken, dass es mit einer mehr als unverdienten 0:1 Führung in die Pause ging.

In der Kabine platzte Coach Kilian Gärtner dann auch ein wenig der Kragen und es wurde laut. Insbesondere das zu lapidare Zweikampfverhalten und die vielen Konzentrationsschwächen im Abspiel waren ihm ein Dorn im Auge und er reagierte in Form zweier Wechsel bereits nach 45 Minuten. Dennis Gerlach und Juppi Held traf der Bannstrahl des Chafcoaches  und sie blieben in der Kabine. Es hätte jedoch auch gut und gerne bis auf Demiray jeden anderen Feldspieler treffen können, denn kein einziger Akteur im gelben Trikot verzeichnete auch nur annähernd Normalform. Björn Wiemann und Eduard Kelm kamen zum zweiten Durchgang in die Partie und sollten versuchen, dass fragile Gebilde zu stabilisieren und für neuen Schwung zu sorgen.

Doch auch nach der Hereinnahme der beiden vorbezeichneten Akteure änderte sich an den Kräfteverhältnisse wenig bis gar nichts. In der 56min. erzielten die Gastgeber dann den überfälligen Ausgleich, dem der Unparteiische jedoch wegen einer zumindest strittigen Abseitsentscheidung die Gültigkeit versagte. Olpe drückte nun vehement auf den Ausgleich und scheiterte abermals an Pfosten und Querlatte. Auf der Gegenseite handhabte unser Team es wie bereits in Durchgang eins und erzielte in Person von Daniel Kelm per Konter auf Zuspiel von Thomas Urban sogar das 0:2, ohne auch nur ansatzweise bislang zu seinem Spiel gefunden zu haben. Nur wenige Sekunden später hätte Daniel Kelm frei vor dem gegnerischen Schlussmann beinahe den Spielverlauf vollkommen auf den Kopf gestellt und das 0:3 erzielt, wäre es nicht dem Keeper der Olper gelungen, per Fuss zur Ecke zu klären. Die Gastgeber waren weiterhin das klar bessere Team, kassierten in der 72min. jedoch durch Daniel Kelm das 0:3, womit eine Vorentscheidung zu Gunsten unserer Mannschaft gefallen war. Olpe gab nicht auf und kam in der 78min. mit einem Distanzschuss zum 1:3 Anschlusstor, ehe der eingewechselte Björn Wiemann nur wenig später per Einzelaktion den alten Abstand wieder herstellte und das 1:4 erzielte. 

Insgesamt gewann unsere Mannschaft trotz des scheinbar eindeutigen Ergebnisses äußerst glücklich. Wenigstens die Chancenverwertung war am heutigen Nachmittag ordentlich, wenn auch das übrige Spiel unseres Team kaum Anlass zur Freude gab. Bester Mann in Reihen des SV war dann auch trotz vierer Tore unser Torhüter Devrim Demiray, der sich lange Zeit als schier unüberwindbar präsentierte und seinem Team die Punkte rettete. Nun trifft unsere Mannschaft bereits am Dienstag, den 08.10.2013 in der heimischen Waldarena um 19.30 Uhr auf den FC Bensberg und es ist eine gehörige Leistungssteigerung notwendig, um endlich den ersten Dreier auf heimischem Boden zu holen. So viel Glück wie heute, kann man nicht nochmal haben.

 Pfosten oder Latte auf Seiten des SV Torschützen:
0:1 Manuele Randazzo (19min., Vorlage: J. Held)
0:2 Daniel Kelm (62min., Vorlage: Urban)
0:3 Daniel Kelm (68min., Vorlage: Wiemann)
1:3 (76min.)
1:4 Björn Wiemann (80min., Vorlage: Littau)

Zuletzt geändert am: 12.10.2013 um 08:57

Zurück
Powered by Website Baker