HEUTE | TODAY | HOY | DZISIAJ | BUGÜN :
Geburtstag von Günter Halberstadt, Markus Haner, Patrick Hentze und Brigitte Wienand - Der SVS wünscht alles Gute!

Verdiente Auswärtsniederlage in Rösrath

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 28.10.2013
News >> 1. Mannschaft

  2:0 (1:0) 

Aufstellung:
Devrim Demiray, Matthias Blaut, Paul Gellert, Andreas Littau, Manuele Randazzo (56min. Kilian Gärtner), Ricardo Held, Sebastian Schneider (70min. Juppi Held), Thomas Urban (46min. Eduard Kelm), Björn Wiemann, Placido Randazzo , Dennis Gerlach

Spielbericht:
Am 11. Spieltag reiste unsere Mannschaft nach Rösrath und hatte für diese lange Auswärtsfahrt extra für sich und die Zuschauer einen Reisebus angemietet. Coach Kilian Gärtner hatte nach einen intensiven Trainingswoche in Sachen Aufstellung die Qual der Wahl und musste lediglich auf Daniel Kelm verzichten, der aufgrund der am vergangenen Sonntag erlittenen Bänderverletzung länger ausfallen wird. Dennis Gerlach rückte ins Sturmzentrum und Manuele Randazzo verteidgte links in der Viererkette, ansonsten blieb es bei der siegreichen Elf vom vergangenen Sonntag.

Bereits in der Anfangsphase merkte man schnell, dass sich unsere Mannschaft schwer tat, in die Begegnung zu finden. Man konnte den Eindruck gewinnen, dass unser Team entweder aufgrund der Busfahrt ein wenig schläfrig agierte, oder aber mit dem immens großen Kunstrasenplatz der Gastgeber so seine Probleme hatte, denn es lief nicht wirklich etwas zusammen. Zwar schaffte es unser Team in der Anfangsphase noch, gefährliche Angriffe der Gastgeber zu unterbinden, eigene Torchancen waren jedoch auch nicht zu verzeichnen. Völlig aus dem nichts tauchte dann jedoch Rico Held in 16min. vollkommen frei vor dem gegenerischen Kasten auf, nachdem Dennis Gerlach ihn mit einen tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehr freigespielt hatte. Leider versagten Held in dieser Situation im Abschluss die Nerven, denn sein Schuss ging am langen Eck neben das Tor. Mit dieser Aktion kam nun irgendwie ein weiterer Bruch ins Spiel unserer Mannschaft, die sehr viele ungewohnte Abspiel- und Passfehler machte und damit die Gastgeber stärkte. In der Offensive lief nun überhaupt nichts mehr zusammen und auch die Defensive um Paul Gellert und Andreas Littau ließ sich anstecken und machte ungewohnt viele leichte, vermeidbare Fehler. In der 26min. gab es dann Eckball für die Gastgeber. Der Ball kommt zentral vor das Tor unserer Mannschaft, Andreas Littau verliert seinen Gegenspieler etwas aus den Augen und auch Devrim Demiray geht nicht entschlossen zu Werke, sodass der Angreifer der Gastgeber sich durchsetzen und die Hereingabe locker und leicht aus drei Metern Torentfernung per Kopf im Kasten unseres Teams unterbringen konnte. Nun wirkte unsere Mannschaft vollkommen verunsichert und hatte Glück, dass die Gastgeber die sich bietenden Möglichkeiten nicht konsequenter ausnutzten. Unerklärliche Ballverluste, Fehler bei der Ballannahme und Abspielfehler unterliefen unserem Team, insbesondere in der ansonsten so ballsicheren Mittelfeldzentrale, sodass keinerlei Spielfluss aufkommen konnte und es letztendlich mit einem 0:1 Rückstand in die Pause ging.

In der Halbzeit reagierte Coach Gärtner und wechselte einmal. Für den heute vollkommen glücklosen Thomas Urban kam mit Eduard Kelm ein etwas offensiverer Mann im Mittelfeld, von dem sich unser Coach neue Impulse für das Spiel seiner Mannschaft erhoffte. Die Gastgeber zogen sich nun vollkommen in die eigene Spielhälfte zurück, überließen unserem Team die Spielkontrolle und beschränkten sich darauf, diszipliniert zu verteidigen und gelegentliche Konter zu setzen. Unsere Mannschaft kam nun endlich auch zu einigen Offensivaktionen, die die Bezeichnung Torchance verdient hatten, war im Abschluss jedoch weiterhin vollkommen glücklos. Besser machten es da die Gastgeber, die in der 55min. gegen die aufgerückte Hintermannschaft des SV einen Konter mustergültig ausspielten und zum 2:0 abschließen konnten. In der Folgezeit das gleiche Bild. Unsere Mannschaft hatte den Ball, ließ jedoch zumeist Tempo und Präzision vermissen, sodass es den Gastgebern relativ einfach gemacht wurde, die Angriffe des SV zu verteidigen. Torchancen sprangen trotzdem einige heraus, aber sowohl Björn Wiemann, als auch Eduard Kelm schafften es nicht, den Ball im Kasten der Gastgeber unterzubringen. In der 76min. konnte sich der zwischenzeitlich eingewechselte Coach Gärtner dann gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und ein bereits am Boden liegender Verteidger bekommt den Ball an die Hand, sodass es Elfmeter für unsere Mannschaft gab. Placido Randazzo übernahm Verantwortung, trat an und scheiterte mit seinem Schussversuch am Keeper der Gastgeber. Da dieser sich jedoch regelwidrig zu schnell aus dem Tor nach vorne bewegt hatte, ließ der Unparteiische den Elfemeter wiederholen. Randazzo trat erneut an, wählte diesmal die aus seiner Sicht rechte Torecke und scheiterte erneut. Diese Szene war symptomatisch für das Spiel unserer Mannschaft am heutigen Tag. Zum einen schien das Tor der Gastgeber wie vernagelt, zum anderen wirkte unser Team irgendwie saft- und kraftlos. In den Schlussminuten versuchte unsere Mannschaft, der jetzt ob des verschossenen Elfmeters natürlich der Glaube fehlte, hier noch einmal zurück zu kommen, trotzdem noch einmal das Anschlusstor zu erzielen, blieb jedoch auch jetzt glücklos, sodass es letztendlich beim 0:2 aus Sicht unserer Mannschaft blieb.

Insgesamt verlor unsere Mannschaft gegen einen engagierter auftretenden und diszipliniert verteidigenden Gastgeber vollkommen verdient, da unser Team am heutigen Tag einfach zuviel schuldig blieb und sein Potenzial nicht abrufen konnte. Trotz schlechter Leistung hätte es jedoch auch heute zu einem Punktgewinn reichen können, hätte unsere Mannschaft die sich bietenden Chancen konsequenter genutzt. So passte es ins Bild, dass unsere Mannschaft in Person von Placido Randazzo im ersten Versuch den Elfmeter verschoss, dann Glück hatte indem es Wiederholung gab, um dann erneut zu scheitern. Nun gilt es die Köpfe nicht allzu lange hängen zu lassen, um am kommenden Sonntag im Lokalderby gegen den SV Morsbach eine bessere Partie abzuliefern und weitere drei Punkte einzufahren.             

Torschützen:
1:0 (26min.)
2:0 (55min.)

Besondere Vorkommnisse:
Placido Randazzo verschießt Handelfmeter (76min.)

Zuletzt geändert am: 28.10.2013 um 10:52

Zurück
Powered by Website Baker