Viel ARBEIT steht an!!!

Veröffentlicht von Nadine Gelhausen am 14.11.2011
News >> Damenmannschaft

DJK Dürscheid 6:1 SV Schönenbach

 

Aufstellung:
Elena von Borzyskowski, Debora Vorländer, Kathrin Gehrmann , Vivian Sticher, Angelique Weiß, Lena Klein, Nadine Gelhausen, Hannah Siepmann, Judith Steffen, Lena Duisberg , Anne Flemmer

 

Spielbericht:
Am heutigen Spieltag hatte unser Damenteam um 17:00 Uhr Anstoß in Kürten-Dürscheid. Aufgrund der vielen Niederlagen der vergangenen Wochen hatten wir uns viel vorgenommen und kamen mit einem gesunden Kampfgeist an. Leider mussten unsere Trainer auf Personal verzichten, so das wir genau 11 Spielerinnen auf den Platz brachten. Die Ansage in der Kabine war deutlich, kämpft, spielt Fussball und habt Spaß an dem was ihr tut. Gesagt getan. Das Spiel begann und während wir noch damit beschäftigt waren uns auf dem langen Ascheplatz zurecht zu finden, klingelte bereits das 1:0 für Dürscheid in der 6. min. Wie so oft konnten die Gegner es ausnutzten, das die Mannschaft einige Zeit braucht um ins Spiel zu finden. So sollte es dann auch diesmal sein. Jetzt wo alle wach waren, kamen auch wir ins Spiel und hatten Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Leider ohne Erfolg. Denn schon in der 16. min erhöhten die Hausdamen auf 2:0.  Das wollten wir so nicht auf uns sitzen lassen und von jetzt an waren die Gäste am Drücker. Es wurde schnell nach vorne gespielt und die Abwehr stand sicher in den eigenen Reihen. Auch wenn es nicht im ersten Anlauf klappte, konnte Anne Flemmer in der 30. min den ersehnten Anschlusstreffer erzielen. Jetzt wo wir wieder neuen Mut gefasst hatten, spielten wir munter weiter und drücken auf den Ausgleich, der uns nicht so richtig gelingen wollte. So kam was kommen musste, die Dürscheiderinnen konterten uns aus und es stand 3:0 (38.). So ging es dann in die Halbzeit
Im zweiten Durchgang war der Wurm drin. Auf einmal wurde nicht mehr zusammen gespielt, Pässe kamen nicht an und einige Spielerinnen waren nicht unter Kontrolle zu bekommen. Zwar hatten wir auch noch die ein oder andere Chance, aber die Luft war raus. In der 53. min gab es einen Strafstoß für die Gastgeberinnen. Allerdings hatten irgendwie ALLE ein Fragezeichen über dem Kopf denn die Gegnerin fiel wie von Zauberhand mit lautem Getöse im Strafraum zu Boden und der Schiri zeigte auf dem weißen Punkt (4:1). Jetzt war der Drops endgültig gelutscht und die Tore zum 5:1 (74.) und 6:1 (79.) waren für die Gegnerinnen nicht mehr schwer zu erzielen. ENDE

Fazit:
Nach einer starken ersten Halbzeit schaffen wir es leider immer noch nicht 90 Minuten Kampfgeist und willen zu zeigen so ein Spiel zu drehen oder wenigstens das Ergebnis in Grenzen zu halten. Die Tatsache, das die Dürscheiderinnen über 90 Minuten mit nur 10 Mädels gespielt haben, habe ich mir bis hier hin verkniffen. Da am kommenden Sonntag Spielfrei ist haben wir jetzt 14 Tage Zeit aus unseren Fehlern zu lerne und zu arbeiten und zu hoffen das wir bis zum nächsten Spiel eine Steigerung erreichen können.

Tore:
Anne Flemmer

Zuletzt geändert am: 14.11.2011 um 17:40

Zurück
Powered by Website Baker