Viel Spielkontrolle - keine Punkte

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 13.11.2017
News >> 1. Mannschaft

   

3:1 (2:0) 

Aufstellung:
Stefan Ortmann, Paul Gellert, Juppi Held, Jonas Raack, Michael Reed, Thomas-Gregor Slesonia, Mehmet Ümit (85min. d), Silas Eckenbach, Ivan Tissen (55min. Kilian Gärtner), Ricardo Held, Dennis Lepperhoff
 

Spielbericht: 

Die Aufholjagd des Titelfavoriten ist erst einmal gestoppt. Schönenbach brachte sich bereits in der ersten Hälfte um den Lohn der vergangenen Wochen. „Das war einfach zu wenig. Wenn man immer nur den Ball querspielt, bringt das nichts, auch wenn du 80 Prozent Ballbesitz hast“, ärgerte sich Trainer Slobodan Kresovic über die ersten 45 Minuten. Vilkerath packte dagegen alle Tugenden auf den Tisch. „Die Jungs haben super gefightet und eine tolle Moral gezeigt“, jubelte SCV-Coach Peter Schaubode. „Ich war als einziger zum Karnevalbeginn unterwegs“, habe sich auch die Zurückhaltung seiner Mannen zum Sessionsbeginn bezahlt gemacht.

Dank Fabian und Robin Klöckner bogen die Gastgeber schon vor der Pause auf die Erfolgsspur ab. Als Routinier Michael Reed einen Foulelfmeter über das Gebälk zimmerte, schwammen die Felle für die Gäste endgültig davon. Marius Wecker verwandelte kurze Zeit später einen Freistoß direkt und sorgte damit für die Vorentscheidung. Der Anschlusstreffer durch Jonas Raack kam zu spät. Zuvor war Routinier Kilian Gärtner gefoult worden. Aufgrund magelnder Aternativen auf der Bank kam der 41-jährige Angreifer zu einem Comeback. „Wir hatten wieder zu viele Umstellungen. So kann man nichts reißen“, ärgerte sich Kresovic.

Die Begegnung fand in Heiligenhaus statt, da der Naturrasen in Vilkerath nicht bespielbar war.

(Quelle: oberberg-aktuell.de)

Torschützen

1:0 Fabian Klöckner (31min.)
2:0 Robin Klöckner (40min.)
3:0 Marius Wecker (73min.)
3:1 Jonas Raack (82min.)

Zuletzt geändert am: 13.11.2017 um 14:59

Zurück
Powered by Website Baker