Vorgezogene Weihnachtsbescherung

Veröffentlicht von Nadine Gelhausen am 12.12.2011
News >> Damenmannschaft

SG Schönenbach/Ö  6:3  SSV-Rot-Weiss Olpe (2:2)

 

Aufstellung:
Hannah Siepmann, Julia Gelhausen, Elena von Borzyskowski, Sarah Puttkereit, Debora Vorländer, Kathrin Gehrmann, Nadine Gelhausen (78.min Vivian Sticher), Lena Klein, Anne Flemmer, Claudia Klein, Lena Duisberg

 

Spielbericht:
Am 15. Spieltag, welcher auch der letzte für das Jahr 2011 war, hatten die Damen die Mädels vom SSV-Rot-Weiss Olpe zu Gast. Vor der Partie wurde ein neues Mannschaftsbild, inklusive Christian und Christine Gelhausen vom Hof-Fröhling geschossen, diese erklärten sich bereit, den Damen einen kompletten Trikot-Satz zu Sponsern. Hierfür bedanken wir uns nochmal ganz herzlich.
Obwohl die Gäste erst nach Schönenbach reisten, schafften wir es doch annähernd Pünktlich anzufangen. Das Spiel begann und es war relativ schnell klar, das heute in jedem Fall etwas zu holen war. Es dauert auch nicht lange bis Lena Duisberg, nach einer Hereingabe von Claudia Klein, in der 3. Min das 1:0 für die SG schoss. Riesen Jubel auf der Tribüne und den Spielerinnen. Die Freude sollte aber nicht lange halten, denn schon in der 5. Min gelang es den Gästen durch einen individuellen Fehler auszugleichen. Das Spiel stand also wieder auf Anfang. Im weiteren Verlauf erarbeiteten sich die Platzherrinnen viele wirklich gute Torchancen, doch leider scheitertet es an der Abseitsfalle der Gäste oder an einer wirklich überragenden Torfrau des SSV. So dauerte es bis zur 18. Min bis es wieder Lena Duisberg war, die den langen Ball aus dem Mittelfeld bekam und zum 2:1 einnetzte. Durch den erneuten Führungstreffer wurde das Team immer selbstbewusster und Spielte immer mehr nach vorne und drückte die Gäste in die eigene Hälfte. Die Kunst jedoch besteht daraus, nicht nur schnell nach vorne zu spielen, sondern auch genau so schnell wieder zurück zu sein. Was in der Regel auch wunderbar funktionierte. In der 30. Min. jedoch, kam ein langer Ball aus den Reihen der Gäste, die Stürmerin bekommt den Ball, lässt sich diesen nicht mehr nehmen und schafft es erneut auszugleichen. Einmal schön aus gekontert. Bis zur Pause gab es noch die ein oder andere Möglichkeit für die SG, diese konnten aber nicht verwertet werden, so das es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit ging.
Im zweiten Durchlauf ging es genauso schnell weiter wie am Anfang der Begegnung. Nach einer schön heraus gespielten Passkombination im Mittelfeld, war es dann Kathrin Gehrmann die den goldenen Ball auf Lena Duisberg brachte und diese auf 3:2 (47. Min) erhöhte. Nun war der Knoten geplatzt und das Team von Gordon Bois agierte ruhiger. Diese erneute Führung wurde nicht mehr aus der Hand gegeben. In der 55. Min gab es einen Eckball für die SG, diese gelang äußerst Präzise, so das Anne Flemmer das Ergebnis auf einen Zähler mehr hoch schraubte (4:2). Jetzt waren es nur noch die Hausherrinnen die das Spiel machten, die Damen aus Olpe gaben zwar nicht auf, hatten aber auch nichts mehr dagegen zu setzten. In der 64. Min wurde Lena Klein regelwidrig im Strafraum gefoult und es gab den fälligen Strafstoß. Wieder war es Lena Duisberg die sich den Ball zurecht legte und das Leder flach im linken Eck versenkte (5:2). Tor hungrig wie die Mannschaft jetzt war, wurden die Gäste immer mehr in die eigenen Reihen gedrückt und es gab Möglichkeiten fast im Minutentakt. Die SSV Damen beherrschten es aber die SG immer und immer wieder ins Abseits laufen zu lassen. War es kein Abseits, so war es die Torfrau, dir klären konnte. In der 75 Spielminute wurde noch einer drauf gesetzt und Lena Duisberg konnte den Ball noch einmal im Netz unterbringen und es hieß 6:2. Der Jubel war so groß, das sogar der Stadionsprecher für eine Bundesliga reife Atmosphäre sorgte. In den letzten 15 Minuten änderte sich nicht viel am Gesamtbild. Die SG dominierte das Spiel und die Gäste versuchten mit aller Kraft dagegen zu halten. Durch das weitere stürmen und drücken wurde natürlich auch die Abwehr ein wenig zum offensiv Spiel verleitet und so kam es doch noch dazu das die Gäste noch einmal einen Konter spielten und kurz vor Schluss das 6:3 erzielten.

Fazit:
Die Damenmannschaft hat sich heute schon ein Weihnachtsgeschenk beschert und die 3 Punkte einbehalten. Durch diese Leistung muss jetzt nicht auf dem letzten Tabellenplatz überwintert werden. Da wir hier aber Fair bleiben möchten, sollte noch angemerkt werden, das die Damen vom SSV-Rot-Weiss Olpe mit nur 9 Spielerinnen angereist sind und sich dafür sehr tapfer geschlagen haben. Aber jetzt ist erst mal Winterpausen und wir wünschen allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2012.
 

Tore:
1:0  (3. Min) Lena Duisberg (Claudia Klein)
1:1  (5. Min)
2:1 (18. Min) Lena Duisberg (Nadine Gelhausen)
2:2 (30. Min)
3:2 (47. Min) Lena Duisberg (Kathrin Gehrmann)
4:2 (55. Min) Anne Flemmer (Ecke Lena Duisberg)
5:2 (64. Min) Elfer Lena Duisberg (Foul an Lena Klein)
6:2 (75. Min) Lena Duisberg (Anne Flemmer)
6:3 (89. Min)

Zuletzt geändert am: 12.12.2011 um 14:42

Zurück
Powered by Website Baker