Wieder auf Augenhöhe - wieder keine Punkte

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 04.04.2016
News >> 2. Mannschaft

 

 3:2 (2:1)  

Aufstellung:
Kilian Staudinger, Patrick Hentze, Tobias Bürger, Wolfgang Peisker, Dennis Schumann, Niklas Lohmar (45min. Akrem Romani), Nicolas Burnicki, Thomas Wolin, Marco Erdmann, Alfred Wink , Dariusz Knapik

Spielbericht:
Mit zwei echten Sturmspitzen ging unsere Reserve das Gastspiel beim Tabellen Fünften VfR Marienhagen II überaus mutig an. Eine deutlich höhere Präsenz vor dem gegnerischen Tor war die Folge, auf die sich die Gastgeber speziell in den Anfangsminuten nur sehr schwer einstellen konnten. Gleich mit der ersten Offensivaktion nach drei Minuten - entstanden durch einen weiten Einwurf auf Dariusz Knapik der anschließend per Drehschuss aus kurzer Distanz am Pfosten scheiterte - hätte es bereits überraschend 0:1 können. Nach knapp zehn Minuten war es dann schließlich doch soweit. Marco Erdmann steckte einen Pass auf den startenden Knapik durch, der im Duell mit dem Schlussmann überlegt zur verdienten Gästeführung einschieben konnte. Davon wachgerüttelt, wurden sich die Hausherren fortan allmählich ihrer Favoritenrolle bewusst und gestalteten das Spielgeschehen nun zumindest ausgeglichen und hatten beim Ausgleich in der 24. Spielminute auch das nötige Quentchen Glück, als sich eine missglückte Flanke von Timo Trompeter unter Mithilfe des Innenpfostens ins lanke Toreck senkte. Besagtes Glück blieb den Gastgebern auch in der 37. Minute treu, als sich der Marienhagener Dominik Esch recht rustikal über links den Ball eroberte und Nicolas Burnicki ihn anschließend im Strafraum weit weniger rustikal vom Ball trennte. Zur Verwunderung aller sah sich der Unparteiische dennoch dazu gezwungen, auf Elfmeter zu entscheiden, was wiederum Trompeter dankend zur 2:1 Pausenführung annahm.

Der Wille, sich in der zweiten Spielhälfte gegen die drohende Niederlage zu stellen, war unserer Mannschaft im Verlaufe des zweiten Durchgangs durchaus anzumerken. Jedoch ließ man wie so häufig in letzter Zeit wieder teils beste Einschussgelegenheiten liegen. Stattdessen kamen die Gastgeber nach knapp einer Stunde zu ihrem zweiten Elfmeter, den Timo Trompeter diesmal allerdings lässig über das Gehäuse von Kilian Staudinger zirkelte. Durch eine Unachtsamkeit beim Einwurf bauten die Herren in Rot in 64. Spielminute ihre Führung schließlich doch auf 3:1 aus, als Alexander Stefaninis nach Rückpass von der Toraußenlinie das Leder im dritten Nachschuss über die Linie drückte. Alfred Wink's Anschlusstreffer nach 81 Minuten war trotz aller Anstrengungen letztendlich zu wenig, um endlich mal wieder zu einem Erfolgserlebnis zu kommen.

Torschützen:
0:1 Darius Knapik (9mn., Vorlage: M. Erdmann)
1:1 Timo Trompeter (24min.)
2:1 Timo Trompeter (37min., Foulelfmeter)
3:1 Alexander Stefanidis (64min.)
3:2 Alfred Wink (81min., Vorlage: D. Knapik)

Zuletzt geändert am: 04.04.2016 um 16:08

Zurück
Powered by Website Baker